1&1 Tarifwechsel-Brief: Wechsel ins o2-Netz nicht auf den ersten Blick klar

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

1&1-Kunden, die in diesen Tagen einen Brief mit einem Wechselangebot erhalten, sollten die Augen offen halten. Denn der attraktive Tarif, den der Provider offeriert, bringt einen Netzwechsel mit sich. Wer nicht vom Vodafone- in das o2-Netz wechseln möchte, sollte das Angebot also nicht annehmen.

1&1 Wechselangebot mit Tücken

Vor wenigen Tagen erst hat sich 1&1 von den Tarifen im Vodafone-Netz verabschiedet. Diese stehen online nicht mehr zur Verfügung, sind jedoch weiterhin über die Hotline buchbar. Dennoch ist der Kurs klar. Denn der Fokus des Providers liegt nun eindeutig auf den Tarifen im o2-Netz. Das hat zur Folge, dass auch Bestandskunden vorsichtig sein müssen. Zwar können diese ihre Vodafone-Tarife unverändert weiter nutzen, 1&1 versucht jedoch, sie zu einem Wechsel zu überreden.

Wie Teltarif berichtet sendet der Provider Bestandskunden im Vodafone-Netz derzeit Wechsel-Angebote per Post zu. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein schlichtes Angebot. Stattdessen liegt dem Schreiben bereits eine Simkarte bei, die Kunden mit dem angebotenen Tarif nutzen sollen. Zudem findet sich ein Text wie dieser im Anschreiben:

Exklusiv für 1&1-Kunden: Ohne Extra­kosten 3 GB High­speed-Volumen monat­lich.

Sehr geehrte Frau […], jetzt können Sie noch länger unter­wegs surfen, Musik und Videos streamen – und dies sogar ohne Mehr­kosten! Wech­seln Sie einfach kostenlos in einen LTEmax-Tarif und profi­tieren Sie von folgenden Vorteilen: Mehr High­speed-Volumen – jetzt 3 GB/Monat LTE-Volumen, bessere Sprach­qua­lität, Ihre aktu­elle Rufnummer bleibt selbst­ver­ständ­lich erhalten. Und das beste: Ihr monat­licher Tarif­preis bleibt unver­ändert günstig!

Netzwechsel wird nicht deutlich

Um von dem Angebot zu profitieren, wird um den Anruf bei einer Hotline gebeten. „Wir schalten Ihre beilie­gende LTE-SIM-Karte sofort frei. […] Neue SIM-Karte in Ihr Handy einlegen und LTE-Vorteile genießen“, heißt es. Was auf den ersten Blick wie ein gutes Angebot klingt, hat jedoch seine Tücken. Denn die Tarife mit LTE Max bietet 1&1 nur im o2-Netz an. Das heißt, dass Kunden, die die Offerte annehmen, einem Netzwechsel vom Vodafone- ins o2-Netz zustimmen. Deswegen liegt dem Schreiben auch eine neue Simkarte bei.

Wechselangebot mit Tücken (Bild: teltarif.de / Leserzuschrift, Bearbeitung: teltarif.de)

Problematisch ist, dass der Provider den Netzwechsel laut Teltarif mit keinem Wort erwähnt. Lediglich in der beiliegenden Schnellstartanleitung findet sich ein Hinweis darauf, dass der neue Tarif „im Netz­ver­bund von Telefónica“ agiert. Kunden, die mit den Fachtermini der Netze und Anbieter nicht vertraut sind, dürfte allerdings gar nicht wissen, dass es sich dabei um das o2-Netz handelt. Deswegen sollten sich Kunden von dem Schreiben nicht irritieren lassen und genau prüfen, ob ein Wechsel ins o2-Netz für sie sinnvoll ist. Ist das nicht der Fall, können Schreiben und Simkarte entsorgt werden. Denn wer nicht reagiert, wird vorerst auch nicht umgestellt.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email