Chip Netztest 2018: Telekom Spitze, Vodafone und o2 überraschen

0
289

Das Fachmagazin Chip hat erneut die deutschen Mobilfunknetze getestet. Auch wenn die Telekom erneut an der Spitze des Rankings steht, gab es bei den Mitbewerbern Vodafone und o2 Überraschungen. Wir stellen die Ergebnisse des Chip Netztest im Detail vor.

Chip Netztest 2019: Überraschungen trotz Telekom Testsieg

Nach dem ComputerBILD Netzest 2019 hat auch das Fachmagazin Chip die deutschen Handynetze getestet. Das beste Handynetz hat beim Chip Netzest – wenig überraschend – auch in diesem Jahr die Deutsche Telekom. Das Bonner Mobilfunkunternehmen erhält die Note 1,36 (sehr gut) und hat im Test die schnellsten Download- und Upload- Geschwindigkeiten im Vergleich zur Konkurrenz.

Dennoch gab es beim diesjährigen Chip Netztest einige Überraschungen. Erstmals überhaupt konnte sich Vodafone im Chip Netztest als Zweitplatzierte mit 1,46 die Note „sehr gut“ sichern. Doch der Netzbetreiber Telefonica konnte im Netztest am meisten Überaschen. Mit der 2,22 erhält o2 die Bewertung „gut“ und konnte sich gegenüber dem Vorjahr um 17,5 Prozentpunkte steigern. Vor allem in der Stadt zeigt sich das Telefónica-Netz stark verbessert, auf dem Land zeigt es aber weiterhin Schwächen.

Außerdem gab es für den Zustand des LTE-Ausbaus eine gesonderte Auswertung. Hier sind die drei Netzbetreiber etwas „enger“ beisammen. Die Telekom erzielt die Note 1,28, Vodafone 1,36 und o2 1,7.

So tetest Chip die Handynetze

Der Chip Netztest wurde in Zusammenarbeit mit NET CHECK durchgeführt. Für die Bewertung hat NET CHECK in Deutschland 14.300 Kilometer zurückgelegt und mehr als 390.000 Messungen durchgeführt. Die Messungen wurden in zwei Teams per Auto und zwei weiteren Teams per Rucksack-System durchgeführt. Dies legen über 3.100 Kilometer in Fernzügen zurück. Die Teams legten in den 36 Städten alleine 5.300 Streckenkilometer zurück. In den Städten Hamburg und München hatte übrigens Vodafone die Nase vorn. In den Metropolen Berlin, Köln und Frankfurt dagegen die Telekom.

Telekom Netzqualität im Chip Netztest

Auch in diesem Jahr holt sich die Deutsche Telekom den Netztest-Sieg vor Vodafone. Das Bonner Unternehmen konnte fast jede Teilwertung gewinnen. Allerdings ist der Abstand zum Verfolger Vodafone geschmolzen. In den Fernzügen muss sich die Telekom beispielsweise Vodafone zum zweiten Mal in Folge geschlagen geben.

Den Ausschlag für das beste deutsche Mobilfunknetz macht vor allem die Geschwindigkeit beim mobilen Internet. Hier kommt die Deutsche Telekom auf eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 44,16 Mbit/s (Verbindungsstraßen) bzw. 82,68 Mbit/s (Städten).

Telekom Sprachqualität knapp vor Vodafone

Bei der Sprachqualität kann das Telekom-Netz mit einer Bewertung von 1,30 die Spitzenposition erobern. Möglich macht dies vor allem die hohe VoLTE Verfügbarkeit, welche die Zeit für den Verbindungsaufbau durch die Nutzung des LTE-Netzes stark reduziert. Der Rufaufbau dauert bei der Telekom im Schnitt 3,94 Sekunden. Insgesamt erzielt die Telekom bei der Telefonie einen Punktewert von 4,39 bei möglichen 5 Punkten.

Die Messergebnisse der Deutschen Telekom finden Leser hier im Deatail.

Vodafone Netzabdeckung im Chip Netztest

Erstmals erhält das Vodafone Mobilfunknetz im Chip Netztest die Note „sehr gut“. Erneut konnte Vodafone die Teilwertung bei der Reise in Fernzügen gewinnen. Mit einer Note von 2,88 (befriedigend) ist das Mobilfunknetz in Zügen allerdings auch noch bei Vodafone stark ausbaufähig. Bei bei der Telefonie jedoch besteht praktisch kaum ein Unterschied zum Testsieger Telekom.

Vodafone noch von GigaBit Geschwindigkeiten entfernt

Obwohl Vodafone den ersten 5G Mobilfunkmast in Betrieb genommen hat, sind die Geschwindigkeiten noch weit von der GigaBit-Marke entfernt. Beim mobilen Internet liegt die durchschnittliche Bandbreite bei Vodafone im großen Städten bei 59,9 Mbit/s. In mittelgroßen Städten sind es 43,5 Mbit/s und in Kleinstädten 28,4 Mbit/s. In zentralen städtischen Lagen, Bahnhöfen, Einkaufszentren liegt Vodafone sogar nur knapp vor dem o2-Netz.

Vodafone Sprachqualität sehr gut

Bei der Telefonie erreicht Vodafone die Note 1,35 und liegt damit nur knapp hinter der Telekom (1,30). Die Fehlerraten bzw. Verbindungsabbrüche liegen sowohl bei Vodafone als auch der Telekom unter einem Prozent (Ausnahme Fernzüge).

Hier finden Leser die Messergebnisse von Vodafone im Detail.

o2 Netzabdeckung im Chip Netztest

Für die größte Überraschung im Chip Netztest 2018 sorgt ausgerechnet der Netzbetreiber Telefónica Deutschland. Denn in den vergangenen Jahren musste der Mobilfunkanbieter durch die Fusion zwischen o2 und E-Plus starke Einbußen bei der Netzqualität und bei den Testergebnissen hinnehmen.

Erstmals seit dem Zusammenschluss der beiden Mobilfunknetze verzeichnet das Unternehmen die Note 2,22 „gut“ im Chip Netztest. Nach eigenen Angaben befindet sich die Netzintegration von o2 und E-Plus im Endspurt. Allerdings darf die gute Bewertung nicht über das teilweise schlechte Netz auf dem Land hinwegtäuschen.

o2 macht Fortschritte bei der Telefonie

Bei der Sprachqualität hat o2 zu den beiden Mitbewerbern aufgeschlossen und erreicht die Note 2,16 (gut). Dies liegt vor allem an der guten LTE-Netzabdeckung in den Städten und dem Einsatz von VoLTE.

Im Vergleich zu den Netzen der Telekom und Vodafone müssen o2-Kunden allerdings noch mit einem längeren Rufaufbau und häufigeren Verbindungsabbrüchen rechnen. In Städten liegt die Zeit für den Verbindungsaufbau beispielsweise noch bei 5,6 Sekunden. Auf dem Land liegt die Zahl der Verbindungsabbrüche noch bei hohen 7,5 Prozent.

o2 beim mobilen Surfen in Städten stark

Besonders aufgeholt hat o2 in den vergangenen 12 Monaten beim mobilen Surfen in Städten und Ballungsräumen. Hier liegt o2 zwar noch hinter der Konkurrenz, doch konnte den Abstand deutlich verringern. In den Städten Hamburg und München gibt es für das o2-Netz sogar die Note „sehr gut“. Die Fehlerraten im Datennetz liegen hier zwischen 2 und 2,5 Prozent. Die durchschnittlich erzielte Downloadrate lag bei 34,52 Mbit/s.

Auf dem Land erweist das o2-Netz bei der Datenübertragung allerdings noch Defizite. Dies gilt ebenfalls bei den Fehlerraten. Im Test gingen gab es im ländlichen Raum eine Fehlerquote bei Uploads von 9,4 Prozent und bei Downloads von 7,4 Prozent. Hauptgrund hierfür ist vor allem das unzureichend ausgebaute LTE-Netz.

Die Messergebnise von o2 finden Leser hier im Detail.

 

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 aus 2 Bewertungen)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here