ComputerBild Netztest 2019: Telekom erneut vor Vodafone und o2

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das Fachmagazin ComputerBild hat erneut die Netzqualität der Netze Telekom, Vodafone und o2 untersucht und das beste Netz 2019 gekürt. Dabei ging der Gesamtsieg erneut an die Telekom. Allerdings konnte o2 im Vergleich zum Vorjahr aufholen.

ComputerBild Netztest 2019

Neben den Magazinen Connect und Chip untersucht auch das Fachmagazin ComputerBild regelmäßig die Netzqualität der drei Netze Telekom, Vodafone und o2. Dabei wird regelmäßig das beste Handynetz Deutschlands ermittelt. In den vergangenen Jahren konnte sich regelmäßig die Telekom den Gesamtsieg sichern. Während Vodafone meist knapp dahinter folgte, landete o2 oft abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Auch in diesem Jahr hat ComputerBild erneut einen Netztest durchgeführt. Anders als beispielsweise die connect arbeitet das Magazin mit einer speziellen Netztest-App. „Gemessen wird die Mobilfunk-Performance dort, wo sie jeder Kunde tatsächlich erlebt: auf seinem Smartphone und mit echten Mobilfunktarifen. Die Ergebnisse unterscheiden sich somit deutlich von anderen Untersuchungen, für die ein paar Ingenieure mit Spezial-Elektronik über ausgewählte Straßen fahren“, erklärt das Magazin. Dafür haben zwischen Mai und Oktober 2018 insgesamt 54.402 Leser Messdaten beigesteuert.

Telekom holt sich den Gesamtsieg

Wie bereits in der Vergangenheit konnte sich auch diesmal wieder die Telekom den ersten Platz sichern. Dabei bot das Telekom-Netz deutschlandweit die besten LTE-Abdeckung. Allerdings zeigte der Netzbetreiber auch Schwächen. Zum Beispiel bei der UMTS-Abdeckung, die in vielen Regionen Deutschlands bereits stark zurück gebaut wurde. „Wer kein LTE nutzen kann, bleibt bei der Telekom auf dem Land zu 56,7 Prozent der Zeit ohne stabile Datenverbindung! Das ist vor allem deswegen fatal, weil die Telekom viele Kunden von Discount-Marken aus dem LTE-Netz aussperrt“, erklärt ComputerBild. Erst seit kurzem gesteht der Netzbetreiber anderen Marken im eigenen Netz einen LTE-Zugang zu – zum Teil jedoch nur in ausgewählten Tarifen. Dazu zählen zum Beispiel congstar, klarmobil und mobilcom-debitel.

Insgesamt vergab ComputerBild die Gesamtnote 1,8 und das Urteil „gut“. Gerade im LTE-Bereich spielte die Telekom ihre Trümpfe aus. Hier lag die durchschnittliche maximale Surfgeschwindigkeit bei 43,7 Mbit/s.

Quelle: ComputerBild Netztest 2019

Vodafone und o2 auf Platz zwei und drei

Auf Platz zwei landete der Netzbetreiber Vodafone mit der Gesamtnote 1,9 und dem Urteil „gut“. Während der Netzbetreiber bei der LTE-Abdeckung nur knapp hinter der Telekom lag, punktete er bei der UMTS-Versorgung. Obwohl sich diese auch bei Vodafone verschlechtert hat, bietet der Anbieter noch immer eine „passable UMTS-Abdeckung.“ Auch bei der für reine Telefonate notwendigen GSM-Abdeckung hatte Vodafone bei der Stabilität der Verbindungen die Nase vorn. Außerdem surfen Vodafone-Kunden im Schnitt mit 36,4 Mbit/s im LTE-Netz.

Obwohl o2 mit der Gesamtnote 2,5 und dem Urteil „befriedigend“ auf dem dritten Platz landete, bescheinigt ComputerBild dem Netzbetreiber Verbesserungen. Vor allem in den Städten könne es o2 im Bereich LTE mit den Konkurrenten Vodafone und Telekom aufnehmen. Allerdings verpuffft dieser Vorteil auf dem Land. Dort ist LTE im o2-Netz noch immer sehr lückenhaft. Im Schnitt surfen o2-Kunden mit 26,9 Mbit/s via LTE. Als etwas überraschend empfand ComputerBild, dass o2 bei der GSM-Abdeckung am besten abschnitt.

Eine vollständige Übersicht sowie eine Abdeckungskarte der drei Netzbetreiber finden Leser direkt auf der Homepage der ComputerBild.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Drillisch Angebote: sim.de 9 GB mit Allnet-Flat für 8,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email