connect Netztest 2019: Telekom wieder Sieger, Vodafone Mittelmaß, o2 holt auf

0
101

Nach dem Fachmagazin Chip hat auch connect die Ergebnisse des Netztest 2019 veröffentlicht. Dabei holte sich die Telekom zum achten mal in Folge den Gesamtsieg. Während es bei Vodafone kaum Veränderungen zum Vorjahr gab, konnte sich o2 deutlich verbessern und den Abstand zu den beiden Konkurrenten verringern.

connect Netztest 2019

Kurz vor Weihnachten hat das Fachmagazin connect den aktuellen Netztest veröffentlicht. Dabei hat connect wieder mit dem auf Netztests spezialisierten Unternehmen P3 communications zusammengearbeitet. Wie bereits beim Chip Netztest 2019 und dem ComputerBild Netztest 2019 konnte sich auch beim connect Test die Telekom den ersten Platz und damit den Gesamtsieg sichern. Auf Platz zwei folgt Vodafone. Obwohl Telefónica mit o2 wieder auf dem dritten Platz landete, zeigte der Netzbetreiber deutliche Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr.

Neben der von connect bekannten umfangreichen Messmethodik mit Walk- und Drivetests hat sich das Magazin in diesem Jahr stärker auf Crowdsourcing konzentriert. Durch diese Messergebnisse zeigt der Test nun auch deutlicher, welche Surfgeschwindigkeiten tatsächlich bei den Nutzern ankommen.

So testet connect im Netztest 2019

Der Netztest der connect gehört zu den umfangreichsten Netztests der deutschen Mobilfunkwelt. Dabei setzt das Magazin auf umfangreiche Walk- und Drivetests in Städten und Ballungsgebieten, aber auch in ländlichen Regionen und an den Hauptverkehrstrassen. Die Tester haben ausgefeilte Messtechnik an Bord und zeichnen dadurch ein detailliertes Abbild der derzeitigen Netzsituation. Seit dem Netztest von 2017 nutzt connect zusätzliche Crowdsourcing-Analysen.

„Diesen Ansatz haben wir weiter ausgebaut und betrachten neben der Netzstabilität nun auch die Netzabdeckung und die von den Nutzern tatsächlich empfangenen Datenraten“, erklärt connect. „Drive- und Walktests geben Auskunft über die maximale Leistungsfähigkeit eines Netzes; das Crowdsourcing zeigt, was davon im Durchschnitt bei den Kunden wirklich ankommt. Wer sich allein auf einen dieser beiden Aspekte beschränkt, kann auch nur einen Ausschnitt der komplexen Realität abbilden.“

Telekom Netzqualität im connect Netztest 2019

Bereits zum achten mal in Folge konnte sich die Telekom im connect Netztest den ersten Platz sichern. Dabei erreichte der Netzbetreiber rechnerisch die Schulnote 1,3 und damit das Testurteil „sehr gut“. Obwohl die Telekom seit Jahren sehr gute Ergebnisse liefert, konnte sich der Anbieter in diesem Jahr noch einmal leicht steigern.

Im Bereich Daten erreichte die Telekom in allen Teilaspekten die besten Ergebnisse. Zum Beispiel in den Kategorien Web-Browsing, Uploads und Downloads von Dateien oder Youtube-Wiedergabe. Dabei zeigte der Netzbetreiber nicht nur in den Großstädten ein sehr gutes Ergebnis, sondern auch in den Kleinstädten. Das gleiche Bild ergab sich den Angaben nach auf den Verbindungsstraßen. Auch beim Thema Sprachqualität hatte die Telekom leicht die Nase vorn. Allerdings war hier der Abstand zu Vodafone eher gering. Insgesamt wies die Telekom die kürzesten Verbindungsaufbauzeiten sowie die höchsten Erfolgsquoten bei den Drive-Tests auf.

Vodafone Netzqualität im connect Netztest 2019

Im Vergleich zum Vorjahr fiel Vodafone im Netztest etwas zurück. Allerdings hat die connect in diesem Jahr die Testbedingungen verschärft, so dass Vodafone in Summe ein ähnliches Ergebnis zeigte als im letzten Jahr. Dabei ergab sich für den Netzbetreiber rechnerisch die Note 1,8 und das Testurteil „gut“.

Im Bereich Daten hielt Vodafone auch in diesem Jahr am guten Ergebnisse der Vorjahre fest. Besonders überraschend: In den Städten liegen Vodafone und o2 sogar annähernd auf einem Level. Allerdings hat Vodafone in den übrigen Daten-Kategorien gegenüber o2 die Nase vorn. Insgesamt bescheinigt connect dem Netzbetreiber Ergebnisse im guten Mittelfeld, die in den Großstädten etwas besser ausfallen als in kleineren Städten. Dennoch lieferte Vodafone solide gute Ergebnisse. Ein ähnliches Bild gibt es auch bei den Sprachverbindungen und auf den Verbindungsstraßen, wobei letzteres im Vergleich zum Vorjahr jedoch deutlich abfiel.

Ergebnisse im Detail

o2 Netzqualität im connect Netztest 2019

Das Sorgenkind o2 sorgte beim Netztest für ein paar Überraschungen. So steigerte sich der Netzbetreiber sowohl bei den Daten- als auch bei den Sprachverbindungen deutlich, vor allem in den Großstädten. Allerdings reichte es trotzdem nur für die rechnerische Note 3,1 und das Testurteil „befriedigend“.

Vor allem in den Großstädten und Ballungsgebieten zeigte o2 gute Ergebnisse bei den Datenverbindungen und lag zum Teil gleichauf mit Vodafone. Diesen Vorteil verspielte der Netzbetreiber jedoch in den ländlichen Regionen und auf den Verbindungsstraßen. Hier weißt das Netz von o2 weiterhin Lücken auf. Vodafone und Telekom sind deutlich besser aufgestellt. Allerdings zeigen sich auch deutliche Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr. o2 arbeitet also daran, den Abstand zu den Konkurrenten zu verringern. Ein ähnliches Bild ergab sich auch bei Sprache: „In kleineren Städten fällt O2 deutlich hinter Telekom und Vodafone zurück. Im Vergleich zu den Großstädten steigen bei Telefónica die Rufaufbauzeiten, während Erfolgsquoten und gemessene Sprachqualität sinken.“

Eine Übersicht über die Ergebnisse der deutschen Mobilfunknetze in den Netztests finden Sie hier.

In den Zügen der Deutschen Bahn haben sich die Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Hier schnitten alle drei Netzbetreiber sowohl bei den Daten als auch bei der Sprache schlecht ab. Relevante Verbesserungen gab es nicht.

Fazit: connect empfiehlt das Netz der Telekom

Während Nutzer in den Großstädten mit allen drei Netzbetreibern kaum etwas falsch machen, sollten sich Pendler oder Einwohner ländlicher Regionen eher Richtung Telekom und Vodafone orientieren. Beide Netzbetreiber zeigten auf dem Land deutlich bessere Ergebnisse als o2. Dabei hatte die Telekom stets die Nase noch etwas weiter vorn. „Für Autofahrer, die bestmögliche Erfolgsquoten und Datenraten suchen, führt derzeit aber kein Weg an der Telekom vorbei“, erklärt connect.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here