Corona-App: Panne verhindert Warnung bei Kontakt mit Infizierten

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Corona-App der Bundesregierung soll Nutzer nach dem Kontakt mit einem Infizierten vor einer möglichen Ansteckung warnen. Doch offensichtlich hat eine Panne dazu geführt, dass diese Funktion nicht zuverlässig griff. Deswegen sollten vor allem Nutzer mit einem Smartphone von Samsung und Huawei ein Update durchführen.

Corona-App warnt nicht zuverlässig

Die Funktion der Corona-Warn-App ist eigentlich recht simpel: Hatte der Nutzer längere Zeit Kontakt mit einem anderen Nutzer, der kurz darauf mitteilt, dass er an Corona erkrankt ist, schickt die App eine Warnung aufs Handy und informiert über eine mögliche Ansteckung. Allerdings hat dieser Mechanismus in den vergangenen Wochen offenbar nicht immer zuverlässig funktioniert, berichtet die Bild.

Dazu führte eine Panne bei der Entwicklung der Android-Version der Corona-App, die die Energiespareinstellungen zu wenig berücksichtigte. Denn einige Hersteller halten sich den Angaben nach nicht an die Android-Spezifikationen und „sparen oft zu aggressiv Energie“. Das macht auch der Corona-Warn-App zu schaffen, die durch diese Einstellungen in ihrer Funktionsweise eingeschränkt wird. Denn die Energiesparmodi verhindern zum Teil, dass die App sich im Hintergrund aktualisiert und die wichtige Push-Warnung aufs Display schickt.

Samsung und Huawei machen Probleme

Betroffen sind vor allem Smartphones der Marken Samsung und Huawei. Bislang mussten Nutzer dieser Geräte eine elfteilige Einstellungsroutine durchführen, um den Android-System zu signalisieren, dass die Corona-Warn-App eine Ausnahme bildet. Dieser Schritte sind mittlerweile jedoch nicht mehr notwendig.

Denn das Gesundheitsministerium hat vor wenigen Tagen ein Update veröffentlicht, das die Probleme mit den Energiesparmodi behebt. Dafür finden Nutzer nun einen Schieberegler in den Einstellungen der App, der bei Aktivierung eine „Priorisierte Hintergrundaktivität“ vornimmt. Um die Fehlerbehebung zu erhalten, benötigen Android-Nutzer die App-Version 1.1.1, die kostenlos im Google Play Store zur Verfügung steht. Es empfiehlt sich, die Aktualisierung der App vorzunehmen, sofern das nicht bereits automatisch passiert ist. Welche Version derzeit aktiv ist, können Kunden unter „App-Informationen“ prüfen.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email