Eurosport verkauft Bundesliga Rechte – ab August übernimmt DAZN

0
237

Schlechte Nachrichten für Fußball Fans, die die Spiele der Bundesliga über den Eurosport Player empfangen. Denn dieser trennt sich überraschend von den Bundesliga Rechten und bietet diese bereits ab August nicht mehr an. Fans des runden Leders müssen dann zu DAZN wechseln. Das müssen Kunden jetzt wissen.

Eurosport gibt Bundesliga Rechte ab

Seit einigen Jahren teilen sich mehrere Anbieter die wichtigen Rechte an der Fußball Bundesliga. Neben Sky gehört derzeit auch Eurosport zu den Rechteinhabern und überträgt über den hauseigenen Eurosport Player einen Teil der Spiele. Dazu zählen 30 Spiele am Freitag sowie fünf am Sonntag und fünf am Montag. Insgesamt darf Eurosport so 40 Begegnungen sowie die Relegationsspiele übertragen.

Damit ist nun überraschend Schluss. Denn Eurosport hat die Rechte an der Fußball Bundesliga kurzfristig verkauft. Neuer Inhaber ist der Sportstreamingdienst DAZN. Dieser überträgt bereits ab Start der neuen Saison im August die 45 Spiele der Saisons 2019/2020 und 2020/2021. Darunter die Bundesliga-Spiele am Freitag, Sonntag und Montag sowie die Partien des Supercups und der Relegation.

Wo kann ich die Bundesliga in Zukunft sehen?

Die Bundesliga wird weiterhin bei Sky zu sehen sein. Denn an den Rechten des Pay-TV-Anbieters ändert sich nicht. Die Begegnungen, die bislang bei Eurosport zu sehen waren, sind ab August bei DAZN empfangbar. Das heißt, dass Kunden, die den Eurosport Player abonniert haben und die Spiele weiterhin sehen möchten, zu einem DAZN Abonnement wechseln müssen.

Was kostet DAZN mit der Bundesliga?

Wer zu DAZN wechseln, muss ab August deutlich mehr als bisher bezahlen. Denn das DAZN-Abo ist nicht nur teurer als der Eurosport Player, sondern wird mit der Übernahme der Bundesliga-Rechte auch im Preis angepasst. Statt der bisherigen 9,99 Euro pro Monat kostet der monatlich kündbare Zugang zu DAZN ab 1. August 11,99 Euro pro Monat. Wer sich für ein fixes Jahresabonnement entscheidet, zahlt lediglich 119,99 Euro. Das entspricht hochgerechnet dem alten Paketpreis von DAZN, setzt jedoch eine fixe Bindung für mindestens 12 Monate voraus.

DAZN Bundesliga

Für Neukunden bietet DAZN in der Regel einen kostenfreien Probemonat an. Dadurch können Interessenten und potentielle Wechsler den Dienst in Ruhe ausprobieren und sich erst dann für ein Abonnement entscheiden.

Kann ich den Eurosport Player jetzt kündigen?

Da mit der Abgabe der Bundesliga Rechte ein wichtiger Inhalt entfällt, räumt Eurosport Abonnenten ein außerordentliches Kündigungsrecht ein. Auf einer Informationsseite heißt es:

Die Eurosport Player-Abonnenten, die über eurosportplayer.de ein Abo abgeschlossen haben, werden direkt per Mail angeschrieben und über den weiteren Prozess informiert. Bundesliga-Fans, die das Eurosport-Player-Abo über den App Store gekauft haben, werden direkt in der App zum weiteren Vorgehen informiert.

Eine Ausnahme bilden Kunden, die den Eurosport Player über die Amazon Channels empfangen: „Über den Eurosport Player auf Amazon Channels können die Abonnenten die Eurosport-Inhalte samt den Bundesliga-Spielen auf Eurosport 2 HD Xtra als DAZN Produktion weiterhin wie gewohnt verfolgen.“

Was zeigt Eurosport denn noch ohne die Bundesliga?

Kunden, die an ihrem Eurosport Player Abo festhalten möchten, können auch in Zukunft auf attraktiven Live-Sport zugreifen. Zum Beispiel die Olympischen Spiele, die Tour de France, die Tennis Grand Slams, Premium Motorsport, Snooker oder die Wintersport Weltcups und WMs. Die Bundesliga ist jedoch nicht mehr Teil des Angebots und nur noch bei DAZN zu sehen.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here