freenet FUNK: Deswegen ist der Unlimited-Tarif so günstig

0
881

Das noch recht junge Angebot freenet FUNK sorgt für einige Furore auf dem Mobilfunkmarkt. Denn der freenet FUNK unlimited Tarif ist die derzeit günstigste Unlimited-Flat fürs Smartphone. Im Interview erklärt freenet FUNK Produktmanager Felix Bommer, unter anderem, warum die Offerte so günstig ist.

freenet FUNK mit unlimited Flat

Seit einigen Tagen ist freenet FUNK auf dem Markt und mischt diesen gehörig auf. Denn für 99 Cent pro Tag erhalten Kunden eine unlimitierte Datenflat mit LTE Max im o2-Netz. Außerdem ist eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze enthalten. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Alternativ ist ein 1 GB Tarif für 69 Cent verfügbar, in den täglich gewechselt werden kann. Wer will, kann bis zu 14 Tage pausieren. Der Haken an der Sache: Im Ausland funktioniert freenet FUNK derzeit noch nicht.

Insgesamt erhalten Kunden bei freenet FUNK eine unlimitierte Datenflat für unter 30 Euro pro Monat. Damit ist freenet FUNK der derzeit günstigste Anbieter einer Unlimited-Flat für Smartphones. Die Tarife der Wettbewerber sind mit knapp 60 Euro bzw. 80 Euro deutlich teurer. Im Interview mit inside-handy.de erklärt Produktmanager Felix Bommer, was freenet FUNK so besonders macht:

Das, was immer viele meinen, dass sie es die ganze Zeit schon tun, haben wir mit freenet Funk nun mit Substanz unterlegt. Wir brechen mit allen Regeln. Das heißt für uns keine Laufzeit, keine Servicegebühren, SIM-Only, tägliches Datenvolumen, Bestandskunden sind Neukunden gleichgestellt und die Kündigung geht per App. Vieles davon hat man schon oft die vergangenen Jahre gehört, aber wir haben es jetzt wirklich realisiert.

Auf die Frage angesprochen, weshalb freenet FUNK im Vergleich so günstig ist, argumentiert der Manager mit den Kosten, die bei dem Angebot deutlich niedriger ausfallen als bei den Tarifen der Konkurrenz:

Wir haben ein bisschen mehr gemacht, als einen neuen Tarif. Wir haben eine eigene Plattform. Der AppStore ist unsere einzige Vertriebsplattform. Das heißt alle gängigen Kosten, um ein Produkt zu vertreiben, fallen bei freenet Funk weg.

freenet FUNK mit taggenauer Abrechnung

Dazu zählt auch die Limitierung des Kundensupports. Denn freenet FUNK setzt vor allem auf einen Kundenservice per WhatApp. Das heißt auch, dass es keine klassische Hotline und keinen direkten persönlichen Ansprechpartner gibt. „Unsere Zielgruppe will eine einfache Kommunikation und ihr meistgenutzter Kanal ist WhatsApp“, erklärt Felix Bommer. Deswegen habe sich das Unternehmen entschieden, den klassischen Support auf den Messenger zu verlegen. Außerdem erklären sich vi