MagentaEINS Plus: Diese Kunden gehen (vorerst) leer aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

MagentaEINS Plus vereint Festnetz, Internet und Mobilfunk miteinander. Allerdings steht das neue Tarifkonzept der Telekom noch nicht für alle Kunden gleichermaßen zur Verfügung. Zwar soll sich das nach und nach ändern, derzeit müssen jedoch noch recht viele Interessenten auf die Tarife verzichten.

MagentaEINS Plus Kombi-Tarife

Mit MagentaEINS Plus hat die Telekom ein interessantes Angebot vorgestellt. Zum Festpreis können sich Kunden einen Tarif mit Internet- und Festnetz- sowie Mobilfunkinhalten aus einer Hand sichern. Dabei kommt sowohl in den eigenen vier Wänden als auch auf dem Smartphone eine unlimitierte Datenflat zum Einsatz. Zum Start haben Kunden die Auswahl zwischen den Tarifen MagentaEINS Plus S und M, die mit bis zu 100 Mbit/s und 250 Mbit/s aufwarten.

Neben Neukunden stehen die Angebote auch Bestandskunden zur Verfügung, die in das neue Portfolio wechseln können. Allerdings gilt das nicht für alle Kunden. Konkret steht MagentaEINS Plus derzeit nur einem ausgewählten Kundenkreis zur Verfügung, sowohl als Neuvertrag als auch im Rahmen des Tarifwechsel. Denn die Telekom schließt momentan noch recht viele Kunden und deren Verträge von MagentaEINS Plus aus.

Diese Kunden müssen noch warten

Grundsätzlich steht das Angebot derzeit nur an Anschlüssen zur Verfügung, die über eine Bandbreite von mindestens 28 Mbit/s verfügen. Das hat die Telekom Pressestelle gegenüber Teltarif bekannt gegeben. Allerdings gilt das nur für Anschlüsse via VDSL. Hybrid- und ADSL-Anschlüsse sind derzeit noch nicht dabei und können MagentaEINS Plus weder buchen noch in die Tarife wechseln. Auch Kunden in den Glasfasergebieten müssen noch verzichten und werden erst zu einem späteren Zeitpunkt für die Tarife freigegeben.

Eine weitere Einschränkung trifft Bestandskunden, die das Telekom-TV-Angebot MagentaTV über IPTV nutzen. Zwar steht MagentaTV auch über MagentaEINS Plus zur Verfügung, jedoch vorerst nur via OTT. Und das auch nur für Neukunden. Zwar plant die Telekom eine Implementierung des IPTVs in das das neue Angebot, gibt jedoch derzeit noch keine näheren Informationen preis. Im Mobilfunksegment bekommen Kunden mit einer Family Card oder einer MultiSIM ein Problem. Denn auch diese beiden Tarifoptionen sind derzeit noch nicht über MagentaEINS Plus abbildbar. Ob die Telekom hier jedoch demnächst den Wechsel auf die Community Cards anbieten wird bleibt abzuwarten.

Festnetzportierung noch nicht möglich

Doch selbst Neukunden stehen zum Teil vor einem großen Problem. Denn die Mitnahme einer bestehenden Handynummer zu einem MagentaEINS Plus Tarif ist bereits problemlos möglich. Wollen Kunden hingegen einen Festnetznummer portieren streikt das System. Diese Option bietet das neue Angebot gegenwärtig noch nicht an. Interessenten müssen also mit einer neuen Festnetznummer leben, wenn sie sich für einen der Tarife entscheiden.

Bestandskunde, die bereits zusätzlichen Speicherplatz in der MagentaCloud nutzen, können das Angebot ebenfalls noch nicht wahrnehmen. Auch dann nicht, wenn die Verfügbarkeit vor Ort laut System gegeben ist. Nutzer mit einem MagentaZuhaus Regio-Anschluss werden ebenso ausgeschlossen. Die eigentlich obligatorischen Mietgeräte wie die Speedport Router bietet die Telekom in den Plus Tarifen derzeit noch nicht an. Kunden müssen demnach entweder ein neues Gerät kaufen oder ein bereits vorhandenes weiterhin verwenden.

Diese Kunden können MagentaEINS Plus (noch) nicht buchen:

  • Anschlüsse, die langsamer als 28 Mbit/s sind
  • Haushalte mit ADSL- oder Hybrid-Anschluss
  • Anschlüsse, die über Glasfaser angebunden sind
  • Telekom Regio-Kunden
  • Kunden mit MagentaTV via IPTV
  • Nutzer von Family Cards oder MultiSIMs
  • Kunden, die ihre Festnetznummer portieren möchten
  • Nutzer mit gebuchter MagentaCloud

Allerdings sollen diese Einschränkungen mehrheitlich nicht von Dauer sein. Denn die meisten Probleme, die das System derzeit offenbar noch hat, will die Telekom nach und nach abbauen. Dann sollen auch Interessenten, die derzeit noch das nachsehen haben, die Option auf MagentaEINS Plus erhalten.

Interessenten können sich für MagentaEINS Plus anmelden

Wer derzeit noch von MagentaEINS Plus auschlossen ist, kann sich alternativ auf eine Interessentenliste setzen lassen. Dann informiert die Telekom, sobald der eigene Anschluss fit für das Plus-Angebot ist. Das ist vor allem für diejenigen ratsam, die tatsächlich großes Interesse an den Tarifen haben. Denn die Telekom wird sicherlich prüfen, bei welchen Kundengruppen sich eine zeitnahe Freischaltung lohnt und bei welchen nicht. Je mehr Interesse es also gibt, desto größer ist die Chance auf eine schnelle Aktivierung.

FAQ zu den Einschränkungen bei MagentaEINS Plus

Warum können noch nicht alle Kunden MagentaEINS Plus buchen?

Derzeit bietet die Telekom die Plus-Tarife noch nicht allen Kunden an. Woran das genau liegt ist jedoch nicht immer bekannt. So unterstützt das neue Angebot beispielsweise noch kein IPTV, was die meisten Kunden mit MagentaTV ausschließt. Auch muss der Anschluss mindestens über 28 Mbit/s verfügen. Allerdings lässt sich die Offerte derzeit dennoch nur über VDSL buchen.

Woran erkenne ich, dass ich MagentaEINS Plus buchen kann?

Die Telekom bietet vor der Buchung oder dem Tarifwechsel eine Adressprüfung an. Über diese erfahren Interessenten, ob die Tarife bereits bei ihnen zur Verfügung stehen. Doch selbst wenn das der Fall ist, können verschiedene Tarifoptionen in Bestandstarifen dazu führen, dass kein Wechsel möglich ist.

Wann wird MagentaEINS Plus für alle Kunden freigegeben?

Einen genauen Fahrplan für den Abbau der aktuellen Einschränkungen nennt die Telekom nicht. Interessenten können sich jedoch zum Info-Service anmelden und werden informiert, sobald ihr Anschluss an der Reihe ist.

Wie erfahre ich, wann die Freischaltung für MagentaEINS Plus am Anschluss erfolgt?

Die Telekom bietet Interessenten, die MagentaEINS Plus derzeit noch nicht buchen oder in die Tarife wechseln können, einen Info-Service an. Wer sich hier einträgt, wird informiert, sobald das Angebot am eigenen Anschluss zur Verfügung steht.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email