Magine TV: Streamingdienst wird am 28. Februar eingestellt

0
75

Der Streamingdienst Magine TV stellt sein Angebot für Privatkunden in Kürze ein. Ab März 2019 können Bestandskunden den Service nicht mehr nutzen. Allerdings bietet Magine TV auf Wunsch den Wechsel zu Konkurrenzen Zattoo an. Damit dieser leichter fällt, stellt Zattoo ehemaligen Magine TV Kunden ein Willkommensangebot zur Verfügung.

Magine TV stellt Dienst ein

Neben Zattoo und waipu.tv gehört MagineTV zu den bekanntesten TV-Streamingdiensten Deutschlands. Über die Pakete des Streamingdienstes können Nutzer online Fernsehen schauen und auf zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Sender zugreifen. Dadurch sind Dienste wie MagineTV für viele Nutzer eine Alternative zum heimischen TV.

Allerdings schrumpft die Anbietervielfalt in Kürze zusammen. Denn Magine TV stellt den Service für Privatkunden in wenigen Wochen ein. Zum 28. Februar 2019 soll Schluss sein. Ab März steht Magine TV nicht mehr zur Verfügung. Das hat nicht nur Auswirkungen auf Neukunden, die das Angebot nicht mehr buchen können, sondern auch auf Bestandskunden, die ihre Pakete nur noch bis Ende Februar nutzen können.

Privatkundenangebot wird eingestellt

„Magine begann als Anbieter von Web-TV für Endkunden, verfolgt aber seit einiger Zeit die Strategie, in erster Linie ein Business-to-Business-Anbieter zu sein“, erklärt Kamal Bherwani, Chairman von Magine. „Entsprechend haben wir uns nun entschieden, nicht länger auf mehrere Geschäftsmodelle zu setzen, sondern uns auf unsere B2B-Strategie zu fokussieren. Infolgedessen verkaufen wir unser B2C-Geschäft an unseren renommierten Mitbewerber und heutigen Partner Zattoo. Wir danken allen Nutzern von Magine TV ganz herzlich für ihre Treue. Bei Zattoo sind unsere Nutzer in guten Händen und können wie gewohnt hochwertiges Fernsehen mit einer Vielzahl von TV-Kanälen streamen.“

In Zukunft will sich das Unternehmen stärker auf die B2B-Lösung MaginePro konzentrieren, mit der der Anbieter Video- und Streamingplattformen für Webseiten und Content Anbieter bereitstellt.

Bestandskunden können zu Zattoo wechseln

Von der Einstellung des Dienstes sind rund 150.000 Bestandskunden betroffen. Diesen offeriert Magine einen Wechsel zum Konkurrenten Zattoo, mit dem das Unternehmen eine Partnerschaft geschlossen hat. Dabei profitieren Wechsler von einem Willkommenspaket, welches per Email an die bei Magine hinterlegte Adresse gesendet wird. In dieser ist ein personalisierter Code enthalten, mit der Kunden das Angebot wahrnehmen können.

Dank des Codes kann das Paket Zattoo Premium zwei Monate lang kostenfrei getestet werden. Damit haben Nutzer Zugriff auf 107 öffentlich-rechtliche und private Sender, das EU-weite Streaming, bis zu 30 Aufnahmen und weitere Inhalte. Zattoo Premium kostet regulär 9,99 Euro pro Monat.

Bestandskunden, die Magine TV für ein ganzes Jahre gebucht haben, erhalten den Angaben nach einen Ausgleich für die Monate, die sie den Dienst nun nicht mehr nutzen können. Bis 28. Februar 2019 steht er jedoch weiterhin wie gewohnt zur Verfügung.