Markus Haas bleibt Chef von Telefónica Deutschland

0
20

Markus Haas bleibt auch in den nächsten Jahren der Mann an der Spitze von Telefónica Deutschland. Wie der Netzbetreiber mitteilt, wurde der Manager erneut vom Aufsichtsrat als CEO bestätigt. Damit führt Markus Haas das Unternehmen auch nach Abschluss der Netzintegration in die Zukunft.

Markus Haas bleibt CEO

Nachdem Telefónica vor einigen Jahren damit begonnen hatte, die Integration der Netze o2 und E-Plus voranzutreiben, übernahm Markus Haas im Jahr 2017 den CEO-Posten des Unternehmens. Dabei fiel dem Manager die Aufgabe zu, nicht nur die Netzzusammenführung erfolgreich abzuschließen, sondern Telefónica auch durch die damit einhergehenden Höhen und Tiefen zu führen. Nun läuft sein Vertrag aus und Telefónica teilt mit, wie es weitergeht.

Den Angaben nach bleibt Markus Haas auch in Zukunft der CEO des Unternehmens. Der Aufsichtsrat habe entschieden, den Vertrag des Managers zu verlängern, heißt es. Dadurch behält dieser den CEO-Posten bis 31. Dezember 2022. Dabei ist Haas bereits seit 1998 für Telefónica tätig. Über die Jahre hinweg besetzte er mehrere Managementpositionen und war seit 2014 als Chief Operating Officer (COO) für das operative Tagesgeschäft zuständig. Seit 2012 ist er Teil des Vorstandes, seit 2017 begleitet er den CEO-Posten.

Telefónica Deutschland behält CEO

„Markus Haas ist einer der erfahrensten Manager der deutschen Telekommunikationsbranche und ein langjähriger Kenner des Unternehmens. Wir freuen uns, dass Markus Haas Telefónica Deutschland weiter durch die anstehende digitale Transformation des Unternehmens führen wird“, meint Laura Abasolo García de Baquedano, Aufsichtsratsvorsitzende der Telefónica Deutschland Holding AG.

In die Amtszeit von Markus Haas fallen unter anderem die Einführung des Free Tarifportfolios. Aber auch die erfolgreiche Netzkonsolidierung und die jährlich besser ausfallenden Netztests. Außerdem Verbesserungen beim Service und der Erreichbarkeit der Kundenhotline. Diese fiel in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 besonders negativ auf und führte zu viel Unmut bei den Kunden.

Mobile Customer & Digital Champion in Deutschland

Für die Zukunft plant Telefónica den Aufstieg zum Mobile Customer & Digital Champion in Deutschland. Dafür soll es für Kunden sukzessive einfacher, schneller und besser werden, heißt es. „Nach Abschluss der größten europäischen Mobilfunkfusion sind wir stärker aufgestellt als je zuvor“, erklärt Markus Haas. „Ich freue mich darauf, Telefónica Deutschland weiter durch die digitale Transformation zu führen und gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen unsere operative Stärke weiter auszubauen.“

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here