o2: 5G-Netz kommt 2020, LTE-Ausbau geht weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Bei o2 ist ein Zugang zum 5G-Netz noch Mangelware. Das soll sich 2020 ändern. Dann nämlich will auch der Netzbetreiber seinen Kunden 5G anbieten. Die Vorgängertechnik LTE bleibt jedoch weiterhin wichtig.

Update vom 07.09.2020

o2 5G-Netz kommt im vierten Quartal

Nachdem o2 bereits vor Monaten den Start von 5G für das Jahr 2020 ankündigte, werden die Pläne nun konkret. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Startschuss für das hauseigene 5G-Netz im vierten Quartal geplant. Wann genau, bleibt jedoch noch offen. Dabei hält Telefónica an der Strategie fest, zum Beginn fünf Städte mit 5G zu versorgen und die übrigen Regionen Deutschlands nach und nach auszubauen. Den derzeitigen Plänen nach profitieren Kunden in Berlin, München, Köln, Hamburg und Frankfurt als erste von o2 5G.

Ursprünglicher Artikel

5G bei o2 ab 2020

Die Telekom und Vodafone sind beide 2019 in das 5G-Geschäft eingestiegen. Nun bauen die beiden Anbieter das 5G-Netz massiv aus und versorgen immer mehr Kunden mit der Netztechnologie. Bei o2 ist davon hingegen noch nichts zu sehen. Bislang äußerte sich der Netzbetreiber eher zaghaft, wenn es um das Thema 5G im o2-Netz ging. In einer Mitteilung redet das Unternehmen nun Tacheles und gibt erste Infos zum geplanten 5G-Start heraus.

Den Angaben nach soll der Ausbau des o2 5G Netzes im ersten Quartal 2020 starten. Dabei konzentriert sich der Netzbetreiber anfangs auf fünf 5G-Städte:

  • Berlin
  • München
  • Köln
  • Hamburg
  • Frankfurt

In diesen Metropolen soll 5G für Kunden 2020 an den Start gehen. Bis Ende 2021 will das Unternehmen den Ausbau in diesen Regionen abschließen. Ein Jahr später, also Ende 2022, soll 5G bereits für 16 Millionen Kunden in 30 Städten zur Verfügung stehen. Dabei wird der Ausbau zusammenhängend erfolgen und größere Gebiet statt einzelner Standorte abdecken.

Wie geht es mit dem o2 LTE Ausbau weiter?

Trotz 5G will o2 auch weiterhin in den LTE-Ausbau investieren. Im nächsten Jahr plant das Unternehmen mehr als 10.000 Auf- und Ausbauten der LTE-Infrastrukturen im Bundesgebiet. Dafür sollen 17 bis 18 Prozent des Umsatzes investiert werden. Ende des Jahres 2020 wird 4G den Angabe nach bereit 99 Prozent der Haushalte erreichen, die mit schnellen Datenraten surfen können. Dafür arbeitet das Unternehmen mit den Wettbewerbern zusammen und sucht nach weiteren Möglichkeiten, um den „den Netzausbau kommerziell attraktiver zu gestalten“. Markus Haas, der Vorstandsvorsitzende von Telefónica Deutschland, meint:

Mit dem neuen Jahrzehnt und dem Start von 5G bricht eine Wachstumsphase für unser Unternehmen an. Wir nehmen zusätzliches Geld in die Hand, um mit einer hochleistungsfähigen Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur im Rücken Marktanteile insbesondere im ländlichen Raum und bei Geschäftskunden zu erobern.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email