o2: Corona-Warn-App wird nicht auf mobilen Datenverbrauch angerechnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Obwohl die Corona-Warn-App der Bundesregierung hauptsächlich mit Bluetooth arbeitet, ist für den reibungslosen Betrieb ein Zugang zum Internet notwendig. Damit sich Kunden nicht vom mobilen Datenverbrauch abschrecken lassen, wird o2 den Datenverbrauch der App nicht auf die mobile Datenoption anrechnen.

Corona-Warn-App zur Eindämmung der Pandemie

Seit dem 16. Juni 2020 steht die Corona-Warn-App der Bundesregierung zur Verfügung. Nutzer können die Anwendung kostenlos auf ihrem Smartphone installieren und sich informieren lassen, wenn einer ihrer Kontakte positiv auf Covid19 getestet wurde. Dafür nutzt die App Bluetooth, benötigt aber auch eine Datenverbindung. Zum Beispiel, um die Warnung auf das Smartphone des Nutzers zu senden.

Damit dieser Datenverbrauch Nutzer nicht von der Verwendung abhält, kündigt o2 eine datenneutrale Abrechnung an. Das heißt, dass die mobilen Daten, die die Corona-App verbraucht, nicht von der jeweiligen mobilen Datenoption abgezogen werden. Nutzer können die App also verwenden, ohne das sie Sorge haben müsse, dass diese das mobile Datenvolumen verbraucht. Stattdessen kommt das sogenannte Zero-Rating zum Einsatz.

Zero-Rating soll Nutzung erhöhen

Die datenneutrale Nutzung über das o2-Netz soll den Angaben zufolge die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen. Denn wenn Kunden keine Sorge haben müssen, dass die App das mobile Datenvolumen verbraucht, entscheiden sich wahrscheinlich mehr Menschen für die freiwillige Nutzung. Um erfolgreich zu sein, benötigt die Corona-App vor allem viele Nutzer, die diese auf ihrem Smartphone installieren.

Dabei tauschen sich die Smartphones mit der App untereinander aus und speichern den Kontakt, dessen Dauer und den Abstand zueinander. Meldet nun ein Nutzer, dass er positiv auf Covid19 getestet wurde, sendet die App automatisch eine Warnung auf die Geräte, die sich längere Zeit in seiner Nähe aufgehalten haben und informiert sie über eine mögliche Ansteckung. Persönliche Daten oder Standortinformationen gibt die Anwendung dabei nicht weiter. Der Datenschutz und die Anonymität der Nutzer bleiben stets gewahrt.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email