o2 Free Unlimited & o2 my All-in One – Unlimitierte Handytarife ab 59,99 €

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Nachdem sowohl die Telekom als auch Vodafone einen Smartphone-Tarif mit unbegrenzter Datenflat auf den Markt gebracht haben, zieht auch o2 nach. Bislang verzichtete der Netzbetreiber auf ein entsprechendes Angebot. Mit o2 Free Unlimited bietet o2 ab dem 21. August eine unlimitierte Datenflat.

Update vom 13.08.2018

Nun also doch: Der Mobilfunkanbieter o2 führt am 21. August mit o2 Free Unlimited und o2 my All-In One zwei neue Tarife ohne Datenlimit ein. Bei o2 Free Unlimited handelt es sich um einen Handytarif für monatlich 59,99 €. Der o2 my All-In One Tarif beinhaltet einen Kombi-Tarif aus DSL- und Mobilfunk-Tarif für monatlich 79,99 €. Mit beiden Tarifen können Kunden unbegrenzt im Mobilfunknetz von o2 surfen.

o2 Unlimited-Flats ohne Drosselung

Sowohl die Telekom als auch Vodafone haben mittlerweile einen Handytarif mit unlimitierter Datenflat im Angebot. Der Telekom MagentaMobil XL kostet in der Simonly-Variante 79,95 Euro pro Monat und wartet nicht nur mit einer Sprach- und SMS-Flat und LTE Max auf. Darüber hinaus ist eine Datenflat enthalten, die nicht nach Erreichen einer bestimmten Datenmenge gedrosselt wird.

Ein ähnliches Angebot hat seit einiger Zeit auch Vodafone im Angebot. Der Vodafone Red XL kostet mit 79,99 Euro fast genauso viel wie das Telekom-Pendant und enthält ebenfalls eine Datenflat ohne Volumenbegrenzung. Eine Drosselung gibt es auch hier nicht.

Nachdem sowohl die Telekom als auch Vodafone ein solches Angebot gelauncht haben, fragen sich viele Kunden, wie o2 die attraktiven Tarife kontern wird. Es wäre nur logisch, wenn nun auch der Münchner Netzbetreiber einen solchen Tarif in das hauseigene Free Portfolio aufnehmen würde. Allerdings scheint es o2 damit nicht eilig zu haben. Bislang deutet nichts darauf hin, dass o2 in absehbarer Zeit einen o2 Free Unlimited auf den Markt bringen wird.

o2 kontert mit Free Boost und Free Connect

Zwar überarbeitet o2 zum 5. Juni 2018 die o2 Free Tarife, führt jedoch keinen o2 Unlimited-Tarif ein. Stattdessen verschwindet der bislang hochwertigste Tarif, der o2 Free XL, aus dem Sortiment. Gleichzeitig wird der o2 Free L aufgewertet und erhält 30 GB Volumen pro Monat. Bislang standen im L-Tarif 20 GB zur Verfügung. In den neuen Tarif können Bestandskunden auf Wunsch im Zuge einer Vertragsverlängerung wechseln oder direkt einen Tarifwechsel durchführen.

Außerdem führt o2 pünktlich zum Launch der überarbeitet Free Tarife die beiden neuen Optionen o2 Free Boost und o2 Free Connect ein, die die Nutzung der mobilen Datenflat weiter erleichtern sollen.

o2 Free Boost

5 €/mtl.

Verdoppelt das Datenvolumen

o2 Free Connect

0,00 €/mtl.

Bis zu 9 MultiCards buchbar

Mit dem o2 Free Boost können Free-Nutzer für 5 Euro pro Monat das im Tarif enthaltene Datenvolumen verdoppelt. Dadurch stehen je nach Tarif bis zu 60 GB Datenvolumen pro Monat bereit.

Die Option o2 Free Connect stellt bis zu 9 MultiCards bereit, mit denen der o2 Free Tarif bzw. dessen Datenvolumen auf mehrere Simkarten verteilt werden kann. Damit ist es möglich, diesen Tarif auch auf anderen Geräten zu nutzen. Zum Beispiel in einem Tablet oder einer Smartwatch.

Keine o2 Unlimited-Flat – vorerst

Zwar lassen sich die o2 Free Tarife mit o2 Free Boost und o2 Free Connect deutlich aufwerten, ein Ersatz für eine echte unlimitierte o2-Datenflat sind sie nicht. Mit den bis zu 60 GB, die durch o2 Free Boost möglich sind, und der Verteilung auf bis zu 10 Simkarten versucht o2 zwar, dem Angebot von Vodafone und der Telekom nahezu kommen, dürfte jedoch deutlich hinter den Erwartungen der Kunden zurückbleiben.

Allerdings müssen sich o2 Free Kunden weiterhin keine Sorgen um eine harte Drosselung nach Erreichen der Volumengrenze machen. Wie bereits seit längerem in den Free Tarifen üblich, ist auch das neue Portfolio mit der 1 Mbit/s-Drossel ausgestattet. Dadurch findet zwar eine Drosselung statt, der „Sturz nach unten“ fällt jedoch deutlich weniger heftig aus als bei einer normalen Drosselung auf wenige Kbit/s. Die meisten Dienste sind mit 1 Mbit/s weiterhin möglich. Auch wenn dann nur noch UMTS und HSDPA zur Verfügung stehen.

1 Mbit/s in den Free Tarifen

In der Vergangenheit hat o2 mehrfach betont, dass die 1 Mbit/s-Drossel vorerst das einzige Zugeständnis an eine unbegrenzte Datennutzung in den o2 Free Tarifen sein wird. Die Ankündigungen für die Umstellungen zum 5. Juni 2018 lassen vermuten, dass zumindest in absehbarer Zeit auch kein echter o2 Unlimited-Tarif geplant ist. Ob der Netzbetreiber dennoch in absehbarer Zeit von dieser Einstellung abrückt, wird sich zeigen.

Bis dahin müssen sich o2 Kunden mit den neuen Free Tarifen, Free Boost und Free Connect zufrieden geben. Positiv ist jedoch, dass o2 auch an anderer Stelle Öffnungen vornimmt. So kommen in Kürze nicht nur neue Datentarife auf den Markt, die mit höheren Datenvolumina ausgestattet sind. Einige von ihnen verfügen ebenfalls über die 1 Mbit/s-Drossel und werden nicht mehr auf wenige Kbit/s gedrosselt. Außerdem verabschiedet sich o2 nach und nach von der Drosselung in den DSL-Tarifen, die als Fair-Use-Mechanik bezeichnet werden. Zudem ist mit dem Aktionstarif o2 DSL Free in Kürze ein ungedrosselter Aktionstarif verfügbar.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email