o2 Genion Kündigungen werden zum Spießrutenlauf für Kunden

0
139

Die Kündigung der alten o2 Genion Tarife durch den Netzbetreiber zieht weiter Kreise. Dur h die Berichte der Betroffenen zeichnet sich ein bestimmtes Schema ab, nachdem der Netzbetreiber allem Anschein nach vorgeht. Und das nicht besonders kundenfreundlich. Dadurch entwickelt sich die Reaktivierung zum Teil zum Spießrutenlauf.

o2 kündigt alte Genion Tarife

Seit Sommer deaktiviert o2 nach und nach alte und wenig genutzte Genion Tarife. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen. Denn das ausgediente Tarife irgendwann komplett aus dem System verschwinden, ist durchaus üblich. Allerdings bedient sich der Netzbetreiber bei den aktuellen Fällen seltsamer Methode. Dazu gehört die Kündigung per SMS, obwohl diese bei den meisten wenig genutzten Tarifen gar nicht ankommen dürfte. Auch hält sich das Unternehmen nicht an die Vertragslaufzeiten und beendet die Tarife einfach mittendrin.

Bei den Kollegen von Teltarif haben sich nach den jüngsten Berichten weitere Betroffene gemeldet. Auch ihnen wurde unter den dubiosen Umständen gekündigt. An der Hotline erleben die Kunden zum Teil positives aber auch viel negatives. Offenbar nutzen die Mitarbeiter die Not der Betroffenen auch aus, um neuen Verträge zu aktivieren, die nicht gewünscht sind. In vielen Fällen ist eine Reaktivierung angeblich nicht mehr möglich. Auch um ihre Handynummern müssen Betroffene zum Teil kämpfen.

Welches Schema zeichnet sich bei o2 ab?

Die Kollegen von Teltarif haben aus den Berichten der Betroffenen ein Schema abgeleitet, wie o2 bei den Kündigungen offenbar vorgeht. Zum einen werden diese nur per SMS zugestellt. Obwohl andere korrekte Kundendaten wie die Adresse oder Emailadresse vorliegen. Hier scheint also die Gefahr, dass die Nachricht nicht ankommt, weil der Tarif in der Schublade liegt, einkalkuliert zu sein. Auch die für beide Seiten gültigen Vertragslaufzeiten werden nicht eingehalten. Hier kündigt o2 einfach mittendrin und wartet nicht wie rechtlich eigentlich notwendig das Ende der aktuellen Laufzeit ab.

An der Hotline zeigen sich die Mitarbeiter oft wenig kooperativ. Betroffene bekommen offenbar immer wieder zu hören, dass ihre Kundendaten und Unterlagen mittlerweile nicht mehr einsehbar seien. Das System würde diese nicht mehr finden. Eine Reaktivierung der Vertragsdaten und Tarife sei deshalb nicht mehr möglich. Die Kollegen von Teltarif meinen dazu:

Hier fragt man sich als Beob­achter, wie das sein kann, wenn seitens des Gesetz­gebers für den Geschäfts­ver