o2 my All In One Tarife mit DSL und Handyvertrag ab 59,99 €

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Seit einiger Zeit bietet o2 mit den hauseigenen o2 my All in One Tarifen Kombi-Pakete für die Smartphone- und Festnetznutzung an. Mittlerweile ist das All-in-One-Angebot von o2 auf drei Tarife angestiegen, die jeweils einen umfassenden Handytarif sowie einen Fesnetz-Tarif mit DSL bieten. Im Folgenden informieren wir über die Konditionen und Unterschiede der o2 My All In One Tarife.

Update vom 29.01.2020

Die o2 my All in One Tarife stehen nur noch bis zum 3. Februar 2020 zur Verfügung. Mit Start der neue o2 Free Unlimited und o2 Free Tarife zum 4. Februar 2020 stellt der Netzbetreiber das All in One Angebot ein. Wer diese noch buchen möchte, kann das noch bis 3. Februar tun.

o2 my All in One Tarife mit Handy und Festnetz

Seit Sommer 2018 gibt es die  o2 my All in One Tarife. Dieses unterscheidet sich von den o2 Free Tarifen in einem hauptsächlichen Punkt. Denn in den o2 my All in One Angeboten ist neben einer Handy-Flatrate auch eine Festnetz- und DSL-Flat inklusive. Dadurch verstehen sich die All-in-One-Tarife als günstige Kombilösung für Kunden, die nicht nur einen o2 Handytarif, sondern auch auch einen Internet-Tarif benötigen. Durch das o2 my All in One Angebot sind beide Produkte deutlich günstiger als der jeweilige Einzelabschluss und auch o2 Kombi-Vorteil.

Bei o2 wurde der o2 my All in One zur Einführung als Tarif ohne Limits beschrieben. Denn er hob die Grenze zwischen Mobilfunk- und Internettarif auf und ermöglichte es Kunden, „always on“ zu sein. Und das nicht nur unterwegs mit dem Smartphone, sondern auch in den eigenen vier Wänden mit Tablet und Laptop. Anders als üblich müssen Nutzer dafür nicht zwei verschiedene Tarife buchen, sondern können alles aus einer Hand und über eine Abrechnung erleben. Dabei kombiniert o2 einen Handytarif mit einem Flex DSL-Tarif. Das heißt, dass o2 my All in One XL und o2 my All in One unlimited Kunden für den DSL-Tarif keine monatlichen Gebühren entrichten müssen, sofern diese den Kombi-Tarif nutzen.

My All in One Kombi-Tarife von o2 im Überblick

Seit einiger Zeit bietet o2 die my All in One Tarife in drei verschiedenen Versionen an. Dabei haben Interessenten grundsätzlich die Wahl zwischen dem o2 my All in One unlimited (connect) und dem o2 my All in One XL. Beide Tarife greifen auf das o2-Netz zu und bieten LTE Max. Außerdem ist im Allnet Handyvertrag jeweils eine integrierte DSL-Flat inklusive. Darüber hinaus ist im unlimited-Tarif die Connect-Option zubuchbar. Die beiden Handytarife stehen im Rahmen der o2 Neukundenangebote zur Verfügung. Auf Wunsch auch mit o2 eSIM und Smartphone oder Handy über die o2 My Handy Finanzierung. Diese bietet seit kurzem die Möglichkeit, Endgeräte über bis zu 48 Monatsraten abzuzahlen. Zu beachten gilt, dass o2 in der Regel einen einmaligen Anschlusspreis von 39,99 Euro erhebt. Die maximale Surfgeschwindigkeit im Rahmen von LTE Max beträgt in beiden Tarifen bis zu 225 Mbit/s.

o2 my All in One XL mit 60 GB

Der o2 my All in One XL Tarif ist für 59,99 Euro pro Monat erhältlich und weist eine Laufzeit von 24 Monaten auf. Der Kombi-Tarif kann mit einer Frist von drei Monaten zumLaufzeitende gekündigt werden. Im Preis sind eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie das Roaming im EU-Ausland enthalten. Die mobile Datenflat bietet ein monatliches Highspeed-Volumen von 60 GB. Außerdem die aus den o2 Free Tarifen bekannte Weitersurf-Garantie.

Neben den Mobilfunkkomponenten ist im o2 my All on One XL eine Internetflat für Zuhause inklusive. Dabei steht ein DSL-Anschluss mit bis zu 50 Mbit/s bereit. Für diesen müssen Kunden keine weiteren Gebühren entrichten, er ist im Tarifpreis bereits enthalten. Eine Volumenbegrenzung gibt es nicht. Außerdem ist im Festnetzanschluss eine Allnet-Flatrate inklusive, mit der vom Festnetz aus in alle deutschen Netze kostenfrei telefoniert werden kann.

o2 my All in One unlimited mit Flat ins EU-Ausland

Wer einen Handytarif mit unbegrenzte Datenflat sucht, wird ebenfalls im o2 All-in-One-Angebot fündig. Denn dort bietet der Netzbetreiber als Alternative zum o2 my All One XL den o2 my All in One unlimited an. In der Basisversion werden für den Tarif 79,99 Euro pro Monat fällig. Neben der Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze enthält die Offerte eine unbegrenzte Datenflat ohne Volumenbegrenzung. Das heißt, dass Kunden hier ohne Limit im mobilen Netz surfen können. Außerdem sind Roaming im EU-Ausland sowie eine Sprach- und SMS-Flat in zahlreiche EU-Länder inklusive.

Die Auslandsflat gilt für Gespräche und SMS aus Deutschland in die Mobil- und Festnetze der folgenden EU-Länder: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Beim Datenroaming innerhalb der EU gilt jedoch die Fair-Use-Policy. Das heißt, dass unlimited-Kunden im Ausland keine unbegrenzte Datenflat nutzen können. Stattdessen steht ein festgelegtes Mindestvolumen bereit. Seit Anfang 2019 sind das im o2 my All in One unlimited 30 GB pro Monat.

o2 my All in One mit Connect-Option

Darüber hinaus bietet o2 den My All In One Tarif auch mit der Connect-Option an. Mit der Option lassen sich bis zu 9 weitere SIM-Karten nutzen. Für diesen Mehrwert erhöht o2 jedoch den monatlichen Paketpreis von 79,99 Euro auf 99,99 Euro. Die MultiSIM-Funktionalität kostet demnach 20 Euro mehr pro Monat. Ansonsten sind die Konditionen mit dem my All in One Tarif ohne Connect-Option identisch.

o2 DSL-Tarif zum Handyvertrag zubuchen

Um den in den All in One Tarifen enthaltenen DSL-Anschluss zu aktivieren, müssen Kunden bislang selbst aktiv werden. Das heißt, dass o2 nach der Buchung zwar die Smartphone-Komponente aktiviert, nicht jedoch den DSL-Tarif. Das können Kunden allerdings in wenigen Schritten selbst in die Wege leiten. Dafür muss zuerst einmal der gewünschte All in One Tarif gebucht werden.

All-in-One DSL-Tarif aktivieren:

  1. o2 my All in One online bestellen.
  2. Die mit der SIM-Karte zugestellte Servicenummer anrufen.
  3. o2 DSL Anschluss dazu buchen.

Dabei können Kunden selbst entscheiden, ob diese den DSL-Tarif sofort zubuchen oder erst später in Betrieb nehmen möchten. Das kann im Zweifel auch erst Monate später sein. Allerdings bezahlen o2 Kunden den DSL-Tarif de Facto von Anfang mit – entsprechend sollte dieser auch zeitnah aktiviert werden, damit Kunden keine Zeit (und Geld) verlieren.

DSL mit bis zu 100 Mbit/s zubuchen

Auf Wunsch bietet o2 in den All in One Tarifen auch einen schnelleren DSL-Anschluss an. Dieser kostet einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat und erhöht die maximale Surfgeschwindigkeit von 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s. Dabei handelt es sich um den o2 my Home L Flex Tarif im Wert von 34,99 Euro pro Monat. Regulär kommt der o2 my Home M Flex Tarif, der ohne Kombi-Tarif 29,99 Euro pro Monat kostet, zum Einsatz. Dabei sind beide DSL-Tarife, je nach Auswahl, für die Zeit kostenfrei inklusive, in der der o2 my All in One Tarif besteht.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email