o2 verwirrt Kunden mit doppeltem Datenvolumen ohne Ankündigung

0
465

Offenbar verdoppelt o2 derzeit bei vielen Bestandskunden das Datenvolumen. Eine Ankündigung oder Information darüber gibt es jedoch nicht. Dabei ist unklar, ob es sich um einen Fehler im System oder eine dauerhafte Aktion handelt.

Update vom 17.07.2019

Der Reset der fehlerhaften Anzeige hat offenbar zur Folge, dass das bis dahin verbrauchte Datenvolumen nicht zählt. Das heißt, dass Kunden ab diesem Zeitpunkt erneut ihr reguläres Datenvolumen für den restlichen Abrechnungszeitraum erhalten. Wer hier also einen zurückgesetzten Zähler vorfindet, sollte sich nicht wundern. Im nächsten Monat ist dann alles wieder beim alten.

Update vom 11.07.2019

Wie bereits vermutet, handelt es sich beim doppelten Datenvolumen tatsächlich um einen Fehler. Konkret habe es einen Anzeigefehler im Web-Login gegeben. Gegenüber Teltarif erklärte die Pressestelle von o2:

Es gilt die korrekte Daten­volumen-Anzeige in der App. Sollten Kunden im laufenden Rech­nungs­monat ihr vertrag­lich fest­gelegtes High­speed-Daten­volumen über­schreiten, weil sie sich an der nicht korrekten Anzeige im Web orien­tieren, fallen selbst­verständ­lich keine Extra­kosten an.

Das dürfte bei den meisten o2 Tarifen jedoch eh nicht der Fall sein, da der Netzbetreiber in den Free Tarifen eine Drosselung und keine kostenpflichtige Datenautomatik vornimmt. o2 wird die fehlerhafte Anzeige nun nach und nach korrigieren.

o2 verdoppelt willkürlich das Datenvolumen

o2 erhöht offenbar bei einigen Kunden derzeit das Datenvolumen und stellt willkürlich die doppelte Datenmenge bereit. Allerdings informiert der Netzbetreiber die Betroffenen nicht über eine Aktion oder ähnliches. Die Kunden bemerken die Verdoppelung lediglich im persönlichen Kundencenter auf der Webseite. In der