Penny Mobil und ja! mobil schließen Online-Kundenportal

2
631

Die Discounter Penny Mobil und ja! mobil nehmen eine Veränderung beim Kundenservice vor. Dabei verzichten beide Marken in Zukunft auf das Online-Kundenlogin auf der Webseite. Stattdessen nutzen Kunden dann in jeweilige Apps, um Selfservices durchzuführen, Pakete zu buchen und ähnliches.

Penny Mobil und ja! mobil Service-App

Obwohl die Service-App der beiden Discounter Penny Mobil und ja! mobil erst seit einigen Wochen für alle mobilen Betriebssysteme zur Verfügung steht, kommt ihr in Zukunft eine tragende Rolle zu. Denn wie Teltarif berichtet, verzichten beide Marke in Kürze auf das Kundenportal, welches Nutzer über die Webseite erreichen. Das heißt, dass Kunden das persönliche Kundenlogin in Zukunft nicht mehr nutzen können, um beispielsweise Pakete zu- und abzubuchen oder den Datenverbrauch einzusehen. Diese Services werden vollständig in die Apps ausgelagert.

Kunden, die sich in diesen Tagen online in das Kundenservice-Portal einloggen, erhalten diese Info-Meldung:

Ihr Kunden­center zieht um! Ab 31.5.2020 finden Sie Ihr Kunden­center in der ja!mobil-App/Penny mobil App. Das Kunden­center „mein ja!mobil“/“mein Penny mobil“ wird zum 31.5.2020 einge­stellt. Das macht aber nichts: Denn ab sofort können Sie alle Ange­le­gen­heiten rund um Ihren ja!mobil/Penny mobil Tarif in der kosten­losen ja!mobil App/Penny mobil App erle­digen. Die App bietet alle bekannten Funk­tionen und viele mehr – über­sicht­lich, einfach bedienbar und immer mobil dabei.

Kundenservice nur noch per App

Betroffene Kunden können das Onlineportal also nur noch bis Ende Mai aufrufen. Ab Juni 2020 steht es nicht mehr zur Verfügung. Die Verwaltung des Tarifs ist dann nur noch über die Penny Mobil bzw. ja! mobil App möglich. Die Anwendungen sind sowohl für Android- als auch iPhone-Nutzer verfügbar und können kostenlos im jeweiligen Store heruntergeladen werden. Dabei erhalten Kunden mit ihrem gewohnten Login Zugang zu ihrem Kundenbereich.

Nachteilig wirkt sich die Umstellung für Kunden aus, die die Tarife nur zum telefonieren und simsen nutzen. Denn ohne Datenflat sind sie auf ein WLAN-Netzwerk angewiesen, um die Apps verwenden zu können. In einfachen Handys ohne smarte Funktionen oder mit einem Smartphone ohne Android oder iOS ist der Zugriff auf die Apps gar nicht erst möglich. Weshalb sich die beiden Marken bzw. der Leistungserbringer congstar für diesen Schritt entschieden haben, ist unklar.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen.

    Meine Meinung: Ich finde es äußerst unseriös von Congstar bzw. PennyMobil das webbasierte Kundencenter einfach ersatzlos einzustellen!

    Bin Bestandskunde und habe mehrere Tarife laufen, die ich bisher problemlos online verwalten konnte. Und das eben auch ohne Smartphone. Und ohne noch eine weitere App…

    Es kann ja nicht so schwer sein, das Online-Kundencenter von Congstar (schwarz) mit einem anderen Logo für PennyMobil (rot) und ja!mobil (blau-rot) auszustatten, oder!?!?

  2. Es ist eine Diskriminierung all Derer die ein Handy (nur Telefon) ihr eigen nennen und damit voll zufrieden sind.
    Es so auch brauchen. Dementsprechend genötigt werden eine Entwicklung mitzumachen die sie nicht benötigen und die in Teilen wohl auch sehr bedenklich ist (Google). Gut ist,dass die App wenigstens als apk angeboten wird. Aber das war es dann auch schon.

Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here