Sky Q: Nur noch 4 statt 5 parallele Streams, dafür uneingeschränkt

0
304

Sky Q Kunden können ab sofort nur auf 4 statt 5 Geräten gleichzeitig streamen. Dafür ist jetzt eine komplett freie Gerätewahl beim Streaming möglich, bisher war diese eingeschränkt. Grund für die Änderung sollen vertragliche Rahmenbedingungen von Sky Partnern sein.

Sky Q mit nur noch 4 gleichzeitigen Streams

Zur Einführung von Sky Q warb der Pay-TV-Anbieter vollmundig mit dem Slogan „Auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig“. Damit ist nun für Sky Q Kunden Schluss, denn die maximale Anzahl paralleler Streams wird auf 4 reduziert. Mit der Änderung hat Sky den Webeslogan auf „Einfach überall – Zuhause und unterwegs“ angepasst. Als Grund für die Reduzierung nennt Sky die Verhinderung von Missbrauch sowie vertragliche Rahmenbedingungen mit Kooperationspartnern. Zudem wird der Apple TV ab sofort als eigenständiges Gerät in der Geräteliste geführt, dies war vorher nicht der Fall.

Allerdings bringt die Umstellung nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile mit sich. Denn Kunden können ab sofort Sky auf einem Receiver sowie 3 beliebigen Geräten mittels Sky Go App, Sky Kids App und Sky Q streamen. Bislang war das Streaming auf 1 Receiver, 2 weitere TV Screens per Sky Q App sowie 2 mobile Geräte eingeschränkt. Unter dem Strich verlieren Kunden ein Gerät sind jedoch deutlich flexibler als vorher. Zudem kann der Kunde ein Gerät mehr registrieren (4 Geräte) als er gleichzeitig nutzen kann.

Ein Gerätausch pro Monat möglich

Weiterhin ist mit Sky Q 1 Gerätausch pro Monat möglich. D.h. Kunden können ein Gerät ihrer Sky Go Geräteliste löschen und ein anderes hinzufügen. Der Gerätetausch kann im Sky Kundencenter unter „Mein Sky“ => „Meine Geräte“ => „Meine Sky Go Geräteliste verwalten“ vorgenommen werden. Alternativ ist ein Gerätetausch auch über die Mein Sky App möglich.

Sonderkündigung durch Geräteverlust möglich?

Der ein oder andere Sky Q Kunde dürfte sich nun fragen, ob durch den Verlust des einen Streams eine Kündigung bzw. Sonderkündigung möglich ist. Doch dem schiebt Sky clever einen Riegel vor. Wer weiterhin auf 5 Geräten gleichzeitig schauen möchte, b