Sky und Pyur beenden Partnerschaft – mit Folgen für Bestandskunden

0
424

Der Kabelnetzbetreiber Pyur beendet die Zusammenarbeit mit Sky. Das hat direkte Auswirkungen auf Bestandskunden, die Sky über ihren Pyur-Anschluss nutzen. Deshalb sollten Betroffene in der nächsten Zeit ihre Post im Auge behalten. Denn es werden unter anderem neue Receiver und CI+ Module notwendig.

Pyur und Sky beenden Zusammenarbeit

Pyur-Kunden, die über ihren Kabelanschluss den Pay-TV-Anbieter Sky nutzen, müssen sich auf einige Änderungen einstellen. Denn die beiden Unternehmen haben die Zusammenarbeit beendet und nehmen einige Änderungen bei Bestandskunden vor. Wie Caschys Blog berichtet, gehen die Anpassungen aus Informationen von Pyur-Mitarbeitern hervor. Außerdem informiert Sky bereits selbst in einem Hilfe-Thread über das Kooperationsende.

Für Pyur-Kunden bedeutet das zum Teil direkte Veränderungen beim Empfang von Sky. Denn die von Pyur zur Verfügung gestellte Hardware, über die bislang auch Sky empfangen werden konnte, funktioniert in Zukunft nicht mehr wie gewohnt. Das heißt, dass die hauseigenen Pyur-Dienste weiterhin über Receiver und Co. zur Verfügung stehen, jedoch nicht die Sky-Dienste. Darüber werden Betroffene offenbar auch noch einmal separat per Post informiert. Zudem gibt es Berichte über unangekündigt zugesendete Sky-Receiver und Smartcards.

Kein Sky mit Pyur Hardware ab Mitte April

Wie ein Mitarbeiter im Hilfe-Forum schreibt, endet die Zusammenarbeit zwischen Sky und Pyur am 15. April 2019. Ab diesem Zeitpunkt sind die Signale von Sky nicht mehr über die Pyur Hardware (Receiver oder CI+Modul) empfangbar:

zusammen mit PŸUR wurde die Entscheidung getroffen, unsere Kooperation zu beenden. Am 15. April endet die Zusammenarbeit zwischen PYUR und Sky, an diesem Tag wird unser Sendesignal umgestellt. Ab diesem Moment ist dein bisheriges Empfangsgerät daher nicht mehr in der Lage, das Signal von Sky zu empfangen. Deshalb hast du dieses Angebot erhalten.

Was das Hinzubuchen der HD-Sender und weitere Fragen zu deinem aktuellen Abo betrifft, müsstest du dich tatsächlich an deinen Anbieter wenden. Grundsätzlich sollte es aber meinen Informationen nach möglich sein, alle Inhalte, die du bisher über den Receiver von Tele Columbus bzw. PYUR sehen konntest, auch auf dem Sky Q Receiver freizuschalten.

Für Betroffene heißt das, dass sie in Zukunft in vielen Fällen einen Sky Receiver und/oder eine Sky Smartcard benötigen. Offenbar stellt Sky diese kostenfrei zur Verfügung und informiert betroffene in einem separaten Schreiben darüber, dass in den nächsten Tagen ein entsprechendes Gerät per Post eintreffen wird. „Bitte nehmen Sie das Paket unbedingt an“, heißt es darin. „Den neuen Sky Receiver mit Smartcard von Sky erhalten Sie kostenfrei zur Leihe“. Außerdem sendet Sky offenbar das WLAN-Modul, mit dem der Sky-Receiver eine drahtlose Verbindung zum Internet aufbauen kann, kostenfrei mit. „Als Dank für Ihre Mithilfe erhalten Sie außerdem ein Sky WLAN-Modul kostenlos zur Leihe“, so der Pay TV Anbieter im Anschreiben.