Telekom Family Card Basic erhält 500 MB – MagentaEINS Vorteil schlechter

0
177

Die Telekom hat Veränderungen bei der Family Card Basic vorgenommen. Dadurch können Kunden ab sofort ein höheres Datenvolumen nutzen. Gleichzeitig hat sich jedoch auch der MagentaEINS Vorteil verschlechtert. Denn nun ist die Basic-Karte mit diesem nicht mehr kostenfrei erhältlich.

Telekom Family Card Basic

Im Onlineshop der Telekom können Kunden seit einiger Zeit auf die Telekom Family Card Basic zugreifen. Die Offerte ist als Einstiegsangebot konzipiert und richtet sich zum Beispiel an Kinder und Familienangehörige, die in die Welt der Smartphone-Nutzung starten. Nun hat das Unternehmen Veränderungen bei der Basic-Karte vorgenommen. Dadurch ergibt sich ein höheres Datenvolumen. Allerdings auch Verschlechterungen bei der Kombination mit MagentaEINS.

Am regulären Paketpreis von 4,95 Euro pro Monat hat sich hingegen nichts geändert. In diesem Preis sind weiterhin eine Sprach- und SMS-Flat in das Telekom-Netz, das EU-Roaming und eine HotSpot-Flat enthalten. Außerdem eine mobile Datenflat mit LTE Max. Diese bietet nun ein mobiles Datenvolumen von 500 MB. Bislang waren lediglich 300 MB inklusive. Dadurch enthält die Family Card Basic nun ein höheres Volumen zu gleichen Preis.

MagentaEINS wird teurer

Allerdings hat die Telekom an der Preisschraube in Kombination mit MagentaEINS gedreht. Denn bislang konnten Telekom-Kunden mit einem MagentaMobil Vertrag bis zu vier kostenfreie Family Card Basic zu ihren Tarif hinzubuchen. Diesen Vorteil gibt es nicht mehr. Stattdessen erhebt der Netzbetreiber nun 2,95 Euro pro Monat pro Basic-Karte. Dadurch ergibt sich im Vergleich zum Normalpreis zwar immer noch ein Rabatt von 2 Euro pro Monat, das kostenfreie Angebot ist jedoch Geschichte.

Bestandskunden, die noch die „alte“ Family Card Basic mit 300 MB nutzen, können den kostenfreien MagentaEINS Vorteil weiterhin nutzen. Neukunden, die die Family Card mit 500 MB buchen, zahlen im Rahmen von MagentaEINS nun 2,95 Euro pro Monat. Der neue Preis trifft auch Bestandskunden, die einen Wechsel in die neue Family Card vornehmen, um von dem höheren Datenvolumen zu profitieren.