Telekom: Magenta Mobil Prepaid-Tarife mit 5G und Unlimited-Flat

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Telekom führt ab dem 3. Februar 2020 ein neues Prepaid-Angebot im Portfolio. Neben mehr Datenvolumen verfügen die Prepaid-Tarife über eine 5G-Option. Außerdem gibt es einen Tarif mit echter Flat und unbegrenztem Datenvolumen im 5G-Netz. Wir informieren über Kosten und Konditionen des neuen Angebots.

Update vom 23.01.2020

Neue Magenta Mobil Prepaid-Tarife ab 3. Februar

Wie die Telekom mitteilt, erfolgt die Einführung der neuen Prepaid-Tarife zum 3. Februar 2020. Zu diesem Zeitpunkt stellt der Netzbetreiber die Prepaid-Tarife im Onlineshop auf das neue Angebot um. Dieses teilt sich in die Prepaid-Offerten S, M, L, XL und Max und verfügen nicht nur über ein höheres Datenvolumen, sondern zum Teil auch über 5G. Außerdem ist erstmals eine Unlimited-Flat aktivierbar.

Die Unlimited-Flat kostet 99,95 Euro und bietet nicht nur eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, sondern auch eine mobile Datenflat mit unbegrenztem Highspeed-Volumen. 5G inklusive. In den Tarifen M, L und XL können Kunden den Mobilfunkstandard für 3 Euro pro Abrechnungszeitraum zubuchen. Dabei sind die ersten 12 Wochen kostenfrei. Im Prepaid S ist 5G nicht erhältlich. In Regionen ohne 5G oder bei Kunden, die 5G nicht nutzen möchten, steht LTE Max bereit. Über die Mein Magenta App können sich Kunden zudem monatlich 500 MB in Top sichern. Am Gültigkeitsfenster von 4 Wochen ändert sich nichts.

Telekom arbeitet an neuen Prepaid-Tarifen

Offenbar können sich Telekom-Kunden im Februar über neue Prepaid-Tarife freuen. Darauf weisen Informationen im Telefon-Treff Forum hin. Dort berichtet der User mendrinoz davon, dass die neuen Tarife in der Ideenschmiede angekündigt wurden. Dabei handelt es sich um ein Projekt, bei dem die Telekom mit einer Community aus Kunden und Interessenten an Neuerungen und Verbesserungen arbeitet.

Allerdings mangelt es derzeit noch an konkreten Details. Bislang ist lediglich bekannt, dass es im Februar neue Prepaid-Tarife der Telekom geben soll. Wie diese aussehen und was sie kosten werden, bleibt offen. Genauere Informationen wird das Unternehmen wohl erst zum Start der neuen Tarifwelt bekannt geben. Recht wahrscheinlich dürfte jedoch sein, dass es eine Aufwertung der Inhalte geben wird. Zum Beispiel ein höheres Datenvolumen.

Warum gibt es aktuell noch keine genaueren Details?

Bislang handelt es sich lediglich um eine Info in der Ideenschmiede. Diese habe der Ideenschmiede-Mitarbeiter Karsten zwar bereits offiziell bestätigt, heißt es, genauere Details gibt es jedoch auch dort noch nicht. Denkbar ist nicht nur ein höheres Datenvolumen, sondern auch die Freigabe von VoLTE oder WLAN Calling für Prepaidkunden. Auch mit der Aktivierung von 5G für die vorausbezahlten Tarife könnte die Telekom ein Zeichen setzen.

Allerdings gibt der Telefon-Treff Nutzer mendrinoz zu bedenken, dass VoLTE und WiFi Calling noch etwas dauern könnten. Denn für deren Implementierung sei zum Teil die Anpassung der Abrechnungssysteme notwendig. Ob die Telekom dies bereits zum Februar leisten kann bleibt abzuwarten.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2,50 /5 aus 8 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email