Telekom stellt MagentaEINS Vorteil für Young-Kunden ein

0
332

Im Rahmen von MagentaEINS stellt die Telekom attraktive Vorteile für Kunden bereit, die Mobilfunk und Festnetz miteinander kombinieren. Allerdings müssen Young-Kunden offenbar ab Februar auf den Vorteil verzichten. Einem Medienbericht zufolge stellt der Netzbetreiber den MagentaEINS Vorteil für junge Leute demnächst ein.

MagentaEins für junge Leute

Mit den Young-Tarifen bietet die Telekom im hauseigenen Onlineshop ein spezielles Tarifportfolio für junge Leute an. Darunter versteht der Netzbetreiber Kunden unter 28 Jahren. Wer das passende Alter mitbringt, erhält die MagentaMobil Tarife mit verbesserten Konditionen. Außerdem steht auch der MagentaEINS Vorteil zur Verfügung – sofern Kunden Mobilfunk und Festnetz miteinander kombinieren.

Wie Caschys Blog berichtet, ist mit MagentaEINS für Young-Kunden jedoch in Kürze Schluss. Offenbar plant der Netzbetreiber die Einstellung des Vorteils zu Ende Januar 2019. Das heißt, dass der Vorteil für die MagentaMobil Young Tarife ab 1. Februar 2019 nicht mehr zur Verfügung steht. Dadurch verlieren die Young Tarife einige Vorteile. Zum Beispiel das doppelte Datenvolumen in den Mobilfunktarifen. Außerdem sind auch einige Tarife bald nicht verfügbar.

MagentaZuhause Surf Tarife werden eingestellt

Den Angaben zufolge werden die bislang erhältlichen Telekom MagentaZuhause Surf Pakete mit Beendigung des MagentaEINS Vorteils für Young Kunden eingestellt. Die Offerten MagentaZuhause Surf S, M und L sind ausschließlich in Kombination mit MagentaEINS Young erhältlich und stellen einen DSL-Anschluss mit reiner Internetflat bereit. Die Telefonie ist in den Tarifen nicht möglich. Bis Ende des Monats können die Surf-Tarife noch in Kombination mit den Young-Handytarifen gebucht werden. Durch die Bündelung rabattiert die Telekom 15 Euro pro Monat auf der gemeinsamen Rechnung und stellt das doppelte Datenvolumen bereit.

Das heißt, dass Interessenten, die das richtige Alter