Telekom StreamOn wird nach Tarifwechsel zur Unlimited-Flat

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Seit einigen Tagen bietet die Telekom neue MagentaMobil Tarife an. In diese können auch Bestandskunden wechseln. Allerdings scheint es hierbei Probleme mit der StreamOn Option zu geben. Zum Vorteil der Kunden, denn diese erhalten dadurch übergangsweise eine unlimitierte Datenflat.

Update vom 12.09.2019

Und da scheint der Vorteil schon wieder vorbei. Offenbar hat der Netzbetreiber den Fehler bereit behoben und die Unlimited-Flat bei betroffenen Kunden wieder deaktiviert. Ab sofort kommt hier also wieder das regulär in den Tarifen enthaltene Datenvolumen zum Einsatz, berichtet Teltarif. Positiv ist jedoch, dass die Telekom mit der Abschaltung der unlimitierten Flat auch den Datenzähler zurückgesetzt hat. Das heißt, dass der bis dahin angefallene Datenverbrauch für den restlichen Monat irrelevant ist.

Neue Telekom Tarife mit 5G

Pünktlich zur IFA hat die Telekom neue MagentaMobil Tarife vorgestellt und ins Sortiment aufgenommen. Bereits im Vorfeld waren diese durchgesickert. Neben Neukunden profitieren davon auch Bestandskunden, sofern sie einen Tarifwechsel vornehmen oder den Tarif im Rahmen einer Vertragsverlängerung ändern. Allerdings scheint es hierbei derzeit einen kuriosen Fehler zu geben. Davon berichten die Kollegen von Teltarif.

Denn wer im Onlineshop der Telekom einen Tarifwechsel in das neue Portfolio vornimmt, erhält derzeit unter Umständen eine unlimitierte Datenflat. Davon haben bereits mehrere Kunden berichtet, heißt es. Diese Unlimited-Flat ist den Angaben nach auch in Tarifen aktiv, die eigentlich über eine Volumenbegrenzung verfügen. Auf Anfrage erklärte die Telekom, dass es sich hierbei um eine kurzfristige Aktion handelt, um Probleme mit der StreamOn Option auszugleichen.

Welche Probleme macht die Telekom StreamOn Option?

Offenbar kommt die StreamOn Option, mit der Kunden zahlreiche Partnerdienste ohne Verbrauch des mobilen Datenvolumens nutzen können, nicht mit den neuen Tarifen und einem Tarifwechsel klar. Nach diesem können Kunden zwar die neuen Offerten nutzen, profitieren jedoch nicht mehr vom Zero-Rating der StreamOn Option. Das heißt, dass trotz aktiver Option mobile Daten verbraucht werden. Um diesen Fehler im System auszugleichen, aktiviert die Telekom vorübergehend eine unlimitierte Datenflat. Dadurch sollen Kunden keine Nachteile entstehen, heißt es.

Neben den Partnerdiensten von StreamOn gilt die Unlimited-Flat auch für alle übrigen Dienste. Allerdings nur solange, bis der Fehler im System gefunden und behoben wurde. Das heißt, dass die unbegrenzte Flat nicht von Dauer ist, sondern deaktiviert wird, sobald die Funktion von StreamOn wieder gegeben ist. Wann das sein wird, ist jedoch unbekannt. Hier sollten sich Kunden also weder wundern, dass sie derzeit unbegrenzt surfen können, noch, dass dieser Vorteil demnächst wieder verschwinden wird. Dann greift der jeweils gebuchte Tarif und das darin enthaltene Datenvolumen.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Drillisch Angebote: sim.de 6 GB mit Allnet-Flat für 6,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email