Telekom Umzugsservice: Bis zu 100 GB gratis bis zum neuen Anschluss

0
27

Im Rahmen eines Umzugsservice stellt die Telekom zusätzliches Datenvolumen bereit, um die Wartezeit bis zur Schaltung des neuen Anschlusses zu überbrücken. Dadurch erhalten Kunden, die umziehen, bis zu 100 GB gratis. Allerdings stellt das Unternehmen hier Geschäftskunden deutlich besser als Privatkunden.

Telekom Umzugsservice mit bis zu 100 GB

Telekom-Kunden, die einen Festnetz- und Internetanschluss des Unternehmens nutzen, profitieren ab sofort von einem Umzugsservice. Mit diesem lässt sich die Wartezeit überbrücken, die in der Regel bei der Mitnahme des Anschlusses entsteht. Denn nicht immer ist dieser sofort in der neuen Wohnung nutzbar. Damit Kunden dennoch im Internet surfen können, stellt die Telekom bis zu 100 GB Datenvolumen kostenlos bereit.

Photo by HiveBoxx on Unsplash

Voraussetzung dafür ist, dass auch ein Mobilfunktarif der Telekom genutzt wird. Denn das Gratis-Volumen wird auf dem Handytarif aufgebucht und kann dann über diesen verwendet werden. Zum Beispiel über die Hotspot-Funktion des Geräts. Dabei unterscheidet die Telekom jedoch zwischen Privatkunden und Geschäftskunden. Denn letztere erhalten mit 100 GB Volumen zur Überbrückung deutlich mehr Daten als Privatkunden. Bei diesen sind es lediglich 10 GB. Begründet wird das unter anderem damit, dass bei Geschäftskunden der laufende Betrieb aufrecht erhalten werden muss.

Gratis-Datenvolumen bei Umzug

Allerdings weist der Netzbetreiber in einem Blogbeitrag darauf hin, dass im Einzelfall auch höhere Datenmengen möglich sind. Zum Beispiel, wenn sich die Schaltung des neuen Anschlusses unverhofft verzögert. Denn die zugesagten 10 GB bzw. 100 GB verstehen sich den Angaben nach erst einmal als grundsätzliches Angebot für alle Kunden. Sollte doch mehr benötigt werden, können die Kundenberater zusätzliche individuelle Lösungen mit den Kunden vereinbaren. Allerdings dürfte der Spielraum dafür eher eng und auf tatsächliche Verzögerungen beim Anschluss oder vergleichbare Fälle beschränkt sein. Wer einfach „zu viel surft“ dürfte nicht ohne weiteres mehr Volumen gratis bekommen.

Einen Hinweis auf die zusätzlichen Datenvolumina und wie sich diese nutzen lassen erhalten Kunden den Angaben nach, sobald ein Umzug beauftragt wurde. Etwa 10 Tage vor dem geplanten Termin versendet der Netzbetreiber dann einen Code, mit dem sich die Datenmengen aktivieren lässt. Etwa über die MeinMagenta App oder pass.telekom.de. Außerdem gibt es weitere Hilfestellungen. Zum Beispiel eine Anleitung, wie sich das Smartphone zum mobilen Hotspot machen lässt. Generell gilt: Wer umzieht und eine Übergangslösung benötigt, die über das generelle Angebot hinausgeht, sollte den Kontakt zum Kundensupport suchen und mit den Mitarbeitern eine individuelle Lösung erarbeiten.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here