Telekom verteilt 10.000 Smartphones an Alten- und Pflegenheime

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Während Vodafone die GigaHelden mit einem zusätzlichen Datenvolumen ehrt, setzt die Telekom an einer anderen Stellschraube an, um Betroffenen der aktuellen Situation Hilfe zu leisten. Dafür hat der Netzbetreiber 10.000 Smartphones vorbereitet, die samt Tarif nahezu kostenfrei an Alten- und Pflegeheime übergeben werden. Ziel ist es, alten und eingeschränkten Menschen den Kontakt zur Außenwelt zu ermöglichen.

Telekom verteilt 10.000 Smartphones

Die Corona-Pandemie sorgt für viel Mitgefühl und gegenseitige Hilfe. Neben Vorteilen für Kunden nutzen die Netzbetreiber ihre Möglichkeiten auch dafür, um Menschen zu helfen, die die aktuelle Situation besonders hart trifft. Vodafone kürte dafür beispielsweise die GigaHelden, Mensch in systemrelevanten Berufen, die sich über ein zusätzliches und kostenfreies Datenvolumen freuen können. Bei der Telekom hat man die Senioren und pflegebedürftigen Bewohner von Alten- und Pflegenheimen im Blick. Mit einer Aktion will der Anbieter ihnen nun die Kommunikation zur Familie und Freunden ermöglichen.

Zu diesem Zweck hat der Netzbetreiber ein Paket mit 10.000 Smartphones geschnürt, die nahezu kostenfrei an Alten-, Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen übergeben werden. Für einen symbolischen Euro erhalten so Menschen, die derzeit aufgrund ihres Alters oder verschiedener Erkrankungen keinen Besuch empfangen dürfen, die Möglichkeit, dennoch mit den Lieben zu kommunizieren. Da nicht alle Einrichtungen über einen WLAN-Zugang verfügen, liegt dem Angebot ein kostenfreier Mobilfunktarif bei.

Smartphone samt Tarif und Datenflat für Senioren

Mit dem bereitgestellten Smartphone können Senioren und Pflegebedürftige kostenfrei kommunizieren. Denn der passende Datentarif ist im Aktionspaket bereits dabei. Dieser weist eine Laufzeit von 24 Monaten auf und wird ohne einmalige oder monatliche Kosten bereitgestellt. Zusätzlich profitieren diese Nutzer von der Corona-Aktion der Telekom, bei der der Netzbetreiber kostenfrei ein zusätzliches Volumen von 10 GB verfügbar macht.

Interessierte Einrichtungen können sich bei der Telekom unter 0800 330 0411 melden und bis zu drei Smartphones samt Tarif bestellen. Pro Gerät fällt ein symbolischer Kaufpreis von einem Euro an. Insgesamt verteilt die Telekom auf diesem Weg 10.000 Geräte. Die ersten drei übergab Telekom-Chef Tim Höttges persönlich an das Emmaus Altenheim in Bonn. Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden, erklärt:

Digitalisierung schafft Verbundenheit. Wir möchten diesen Menschen helfen! Sie sollen gerade in der Osterzeit nicht „unconnected“ bleiben und sich trotzdem digital austauschen können. Per Bild und per Sprache. Sich mal wieder sehen tut gut. Ich bin stolz, dass wir diese Aktion so schnell auf die Straße gebracht haben!

Bislang nutzen viele Pflegekräfte ihre Privatgeräte, um den Kontakt nach Hause oder zur Familie herzustellen. Das ist nicht nur umständlich, sondern oft auch mit Mehrkosten verbunden. Mit der Aktion will der Netzbetreiber hier eine Entlastung sowie die Möglichkeit schaffen, trotz Besuchsverbot und Ausgangsbeschränkungen ein Stück Familie in die Einrichtungen zu holen. Alle Details zur Aktion sind auch noch einmal hier zu finden.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email