Vodafone: 70 Prozent aller Neukunden buchen 200 Mbit/s

0
27

Neukunden, die sich für einen Vodafone Kabeltarif entscheiden, sind vor allem an hohen Geschwindigkeiten interessiert. Wie der Netzbetreiber mitteilt, buchen Interessenten im vergangenen Geschäftsjahr mehrheitlich Surfgeschwindigkeiten von 200 Mbit/s und mehr. Auch die Gigabit-Geschwindigkeiten von 1000 Mbit/s sind beliebt.

Vodafone-Kunden buchen DSL und Kabel

Vor allem im Kabelbereich setzt Vodafone seit langem auf schnelle Geschwindigkeiten. Nach Meilensteinen von bis zu 200 Mbit/s und bis zu 400 Mbit/s bietet das Unternehmen seit einiger Zeit auch Gigabit-Geschwindigkeiten an. Diese stehen in ersten Ausbaugebieten zur Verfügung und stellen bis zu 1.000 Mbit/s bereit. Nach und nach soll das Netz nun weiter aufgerüstet werden und die maximale Surfgeschwindigkeit im Vodafone-Netz weiter steigen.

In der Jahresbilanz 2018/2019 gibt Vodafone nicht nur einen Überblick über die Geschäfts- und Kennzahlen, sondern nennt auch Fakten zu den Produkten und Angeboten. So konnte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018/2019 rund 264.000 neuen Breitband-Kunden gewinnen und die Gesamtzahl der Kundenbasis auf 6,9 Millionen steigern. Davon nutzen 3,1 Millionen Kunden einen DSL-Anschluss von Vodafone. Die übrigen 3,8 Millionen Kunden surfen im Vodafone Kabelnetz.

200 Mbit/s und mehr bei Vodafone

Neukunden, die einen Kabelanschluss buchen, sind vor allem an hohen Geschwindigkeiten interessiert. So hätten sich im vierten Quartal 2018 mehr als 70 Prozent der Interessenten für Surfgeschwindigkeiten von 200 Mbit/s und mehr entschieden, teilt Vodafone mit. Im Gigabit-Ausbaugebiet wählten rund 20 Prozent der Kunden Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s.

Im Mobilfunkbereich sind mittlerweile 47,9 Millionen Simkarten aktiv. Dabei können Mobilfunkkunden in über 90 Städten in Deutschland bereits mit LTE-Geschwindigkeiten von 500 Mbit/s surfen. Außerdem erhielten im Geschäftsjahr 2018/2019 rund 1,6 Millionen Menschen erstmals Zugang zum Vodafone LTE-Netz. Diese Ausbaumaßnahmen will Vodafone weiter fortsetzen und in diesem Jahr mehr als 4.000 LTE-Bauprojekte realisieren.

Unitymedia-Übernahme im Fokus

Zudem fokussiert Vodafone in diesem Jahr die geplante Unitymedia-Übernahme. Nachdem die EU-Kommission von Vodafone ein Entgegenkommen forderte, hat der Netzbetreiber einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zusammengestellt. Dieser sieht unter anderem vor, dass in Zukunft auch Telefónica o2 das Kabelnetz von Vodafone mitbenutzen kann. „Wir haben der EU-Kommission ein umfangreiches Maßnahmenpaket für noch mehr Wettbewerb vorgeschlagen, das den Wettbewerb in Deutschl