Vodafone: Gigabit-Anschlüsse in immer mehr Regionen verfügbar

1
44

Seit Oktober 2018 bietet Vodafone Kabelinternettarife mit bis zu 1 Gbit/s an. Nachdem die Angebote zum Start nur in vier Städten zur Verfügung standen, nimmt das Verbreitungsgebiet immer mehr zu. Nach und nach schaltet Vodafone die Gigabit-Geschwindigkeiten in ganz Deutschland frei. Diese Regionen sind jüngst hinzugekommen.

Vodafone Gigabit-Geschwindigkeiten für Sachsen

Wie Vodafone in einer Mitteilung erklärt, können nun auch sächsische Kunden auf Datenraten von bis zu 1 Gbit/s zugreifen. Dabei ist Leipzig die erste Gigabit-City Sachsens. Dort sind ab sofort 280.000 Kabelhaushalte an das Gigabit-Netz angeschlossen. Bis Ende des Jahres soll die Verfügbarkeit in ganz Sachsen auf über 500.000 Kabelhaushalte ansteigen.

Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer und Vodafone CEO Hannes Ametsreiter (© Matthias Rietschel)

eipziger Kunden, die sich binnen der nächsten drei Monate für den Gigabit-Tarif Vodafones entscheiden, profitieren von einem besonderen Angebot. Dabei stellt Vodafone den 1 Gbit-Anschluss zum Preis des 500 Mbit-Anschlusses bereit. Das heißt, dass der Tarif einen monatlichen Preisnachlass von 20 Euro erhält und im zweiten Jahr für 49,99 Euro statt 69,99 Euro monatlich erhältlich ist. Im ersten Jahr werden lediglich 19,99 Euro pro Monat fällig. Außerdem können Kunden im Rahmen der Wechselgarantie im ersten Jahr entscheiden, ob sie den Tarif weiterführen oder einen Downgrade in ein günstigeres Angebot vornehmen möchten.

Vodafone Gigabit-Tarife ab mtl. 19,99 €

Im Kabelnetz können Vodafone-Kunden mittlerweile auf maximale Surfgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s zugreifen. Dabei bietet Vodafone die schnellen Datenraten über den Tarif Internet & Phone Cable 1000 an, der seit Oktober 2018 zur Verfügung steht. Allerdings war das 1 Gbit/s zum Start nur in den Städten Nürnberg, Landshut, Dingolfing und Fürth verfügbar. Nach und nach nimmt Vodafone auch andere Regionen ins Verbreitungsgebiet auf.