Vodafone Pass: Abrechnungsfehler bei Video Pass mit DAZN

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das Zero-Rating-Angebot Vodafone Pass erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei stand die Offerte lange Zeit in der Kritik. Die aktuelle Entwicklung des Dienstes sowie wichtige Neuigkeiten fassen wir in diesem Artikel zusammen.

Update vom 22.01.2021

Vodafone Pass falsch abgerechnet

Eigentlich ist das Streamen verschiedener Videoinhalte im Vodafone Video Pass datenneutral möglich. Also ohne Verbrauch des mobilen Datenvolumens. Allerdings gab es hierbei in den letzten Wochen offenbar ein paar Probleme. Vor allem bei Nutzung der DAZN App. Wie Teltarif berichtet, habe Vodafone den Fehler jedoch bereits erkannt und Maßnahmen ergriffen. Nutzer sollten ihre Abrechnungen prüfen und sich bei Unstimmigkeiten mit der Vodafone Kundenbetreuung in Verbindung setzen. Die Datenpakete werden dann umgehend wieder gutgeschrieben, heißt es. Da nicht klar ist, ob der Fehler bereits endgültig behoben wurde, empfiehlt es sich, vorerst auch weiterhin zu kontrollieren, ob die Nutzung von DAZN tatsächlich reibungslos über den Video Pass läuft.

Update vom 05.11.2019

Kunden können ihre Vodafone Pässe ab 13. Dezember 2019 auch im EU-Ausland nutzen. Diesen Termin bestätigt der Netzbetreiber nun im Kleingedruckten. Die Freigabe gilt für die Länder der EU sowie Liechtenstein, Norwegen und Island. Allerdings begrenzt Vodafone die Nutzbarkeit im Ausland auf 39 GB. Unabhängig von der Anzahl der aktivierten Pässe. Das heißt, dass auch Kunden mit mehr als einen Pass in Summe ebenfalls nur 39 GB pro Monat verbrauchen können.

Vodafone Pass mit Zero-Rating

Seit einiger Zeit können Vodafone-Kunden auf Pässe zugreifen, deren Partner-App ohne Verbrauch des mobilen Datenvolumens nutzbar sind. Derzeit gibt es die Pässe Chat, Social, Video, Music und Gaming. In diesen sind jeweils zum Thema passende Partner-Apps inklusive. Wer über diese streamt, chattet, surft oder spielt muss keinen Verbrauch des Datenvolumens befürchten. Allerdings schränkte Vodafone die Nutzung zum Teil stark ein. So durften Kunden die Pässe bislang nur innerhalb Deutschlands nutzen. Außerdem behielt sich der Netzbetreiber die Reduzierung der Streaming-Qualität vor. Zu Unrecht, entschied das Landgericht Düsseldorf im Sommer.

In Folge dessen muss Vodafone die Pässe nun anpassen. Eine dieser Verbesserungen tritt nun offenbar im Dezember in Kraft. Wie mobiflip berichtet, öffnet der Anbieter das Zero-Rating-Angebot am 13. Dezember 2019 für andere EU-Länder. Das heißt, dass die datenneutrale Nutzung der jeweiligen Partner-Apps ab diesem Zeitpunkt nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Ländern der EU möglich ist. Außerdem in Liechtenstein, Norwegen und Island.

Gilt das unbegrenzte Streaming auch im EU-Ausland?

Einen Haken hat die Öffnung des Angebots jedoch. Während Vodafone-Kunden innerhalb Deutschlands nahezu unbegrenzt über die Pässe streamen, chatten, surfen und spielen können, steht in den Ländern der EU nur eine festgelegte Datenmenge zur Verfügung. Konkret können Nutzer hier 39 GB pro Monat über die in den Pässen inkludierten Apps verbrauchen. Wer mehr benötigt, muss dann mit dem regulären mobilen Datenvolumen surfen. Das gilt für alle Pässe gleichermaßen. Auch Nutzer, die mehr als einen verwenden, haben in Summe lediglich 39 GB zur Verfügung.

Selbst aktiv werden müssen Kunden nicht. Den Angaben nach stellt Vodafone alle Pässe – egal ob bei Neu- oder Bestandskunden – automatisch auf die neuen Konditionen um. Ab dem 13. Dezember gelten diese mit Einschränkungen also auch im Ausland. An den Verfügbarkeiten und Inhalten ändert sich nichts. Auch die Nutzung innerhalb Deutschlands bleibt unverändert.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email