Vodafone Silvester-Rekord: 40 Prozent mehr Daten als im Vorjahr

0
57

Der Mobilfunkanbieter Vodafone verzeichnet in der Silvesternacht 2018 ein regelrechtes Datenfeuerwerk. Denn im Vergleich zum Vorjahr stieg der Verbrauch an Daten um satte 40 Prozent. Auch in die Anzahl der Telefonate war hoch. Allerdings ging der Versand von Silvester SMS deutlich zurück.

Vodafone Silvesternacht mit Datenrekord

Das Jahr 2018 war für den Netzbetreiber Vodafone bereits ein Jahr der Rekorde, doch zum Jahresabschluss gab es im Vodafone Mobilfunknetz ein wahres Datenfeuerwerk. Denn in der Neujahrsnacht in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 3.00 Uhr stieg der Datenverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. In den sieben Stunden verbrauchte Vodafone-Kunden stolze 620 Millionen Megabyte Daten. Mit dem verbrauchten Datenvolumen lassen sich mehr als 2 Millionen zehnminütige YouTube-Videos in HD-Qualität abrufen.

Der Datenverbrauch an Silvester lag damit 20 Prozent über den verbrauchten Datenvolumen an einem  herkömmlichen Tag. An Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen war der Datenverbrauch mit 1,6 Milliarden Megabyte ebenfalls höher als in den Vorjahren.

Telefonate als Neujahrsgruß beliebt

Neben dem Versand von Nachrichten per Messenger wie z.B. WhatsApp waren auch Neujahrsgrüße p