Vodafone und Telekom starten 5G-Ausbau Offensive Stadt und Land

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Netzbetreiber Telekom und Vodafone treiben den Ausbau der 5G-Netze voran. Dafür haben beide Anbieter eine 5G-Ausbau Offensive gestartet, die den neuen Standard nicht nur an bereits vorhanden Antennen verbessern, sondern auch in die Fläche bringen soll. Dadurch profitieren bis Ende des Jahres zahlreiche Kunden von der neuen Netztechnik sowie LTE.

Telekom treibt 5G-Ausbau voran

Nachdem die Telekom den 5G-Ausbau im vergangenen Jahr begonnen und erste Antennen in Betrieb genommen hat, soll sich die Versorgung bis Ende 2020 deutlich verbessern. Dafür hat der Netzbetreiber eigenen Angaben nach die „größte 5G-Initiative Deutschlands“ gestartet. Dank dieser soll bie Jahresende mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung von 5G profitieren. Möglich macht das ein Technik-Upgrade, mit dem bereits aktive Standorte nachgerüstet werden. Derzeit findet noch Tests statt, der Beginn der Maßnahme soll jedoch bereits Ende April/Anfang Mai erfolgen.

Ziel sei es, Kunden in allen Bundesländern breitflächig Zugriff auf 5G zu bieten, heißt es. Und das nicht nur in Städten und Ballungsräumen, sondern auch auf auf dem Land. Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner erklärt:

Wir haben Großes vor mit 5G und bringen den neusten Mobilfunk-Standard noch dieses Jahr in weite Teile Deutschlands. Ich freue mich, dass das Netz für unsere Kunden damit noch besser wird. Die Vorbereitungen im Netz laufen auf vollen Touren, damit möglichst viele Menschen die neue Technologie schnell bekommen. In der Stadt und auf dem Land.

Vodafone startet 5G Ausbau in der Fläche

Auch bei Vodafone stehen die Zeichen ganz auf 5G-Ausbau. Den Angaben zufolge fokussiert der Netzbetreiber dabei vor allem den Ausbau in der Fläche, um den Mobilfunkstandard möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Dafür kommt die 700 MHz Frequenz zum Einsatz, die eine besonders hohe Reichweite aufweist und rund 20 Quadratkilometer mit 5G versorgen kann. Spezielle Antennen sind zudem in der Lage, sowohl 4G als auch 5G zu transportieren. Das ermöglicht das Funken von zwei Mobilfunkstandards über einen Standort.

Dadurch profitieren viele ländliche Regionen bald nicht nur von 5G, sondern auch erstmals von LTE. Denn das Ausbauprogramm bringt durch die duale Antennentechnologie nicht nur den neuen Mobilfunkstandard zu den Kunden, sondern auch 4G. Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter meint:

Wir bringen 5G in die Fläche – und zugleich noch besseres 4G. Mit einem Netz, das weit ins Land und tief in die Häuser hinein funkt. Einer Technologie, die mit einer Antenne zwei Mobilfunk-Generationen auf einmal bedient. Und das für Millionen Menschen schon in diesem Jahr. Damit bauen wir das Netz fürs vernetzte Fahren, für noch mehr Empfang im Home Office und für endlich mehr Geschwindigkeit auch auf dem Land. So schaffen wir den richtigen Mix zwischen Bandbreite und Reichweite für Deutschland.

Während die Telekom den Ausbau in wenigen Tagen beginnt, ist er bei Vodafone bereits an den Start gegangen. Zum Beispiel in Berge (Meschede) im Hochsauerland.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2,50 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email