Vodafone verbessert CallYa Prepaid-Tarife zum 15. Oktober

0
143

Vodafone überarbeitet das hauseigene Prepaid-Portfolio. Dabei erhalten einige der CallYa Tarife ein höheres Datenvolumen. Andere werden jedoch auch aus dem Sortiment genommen. Dabei gelten die Neuerungen sowohl für Neu- und Bestandskunden.

Update vom 15.10.2019

Die verbesserten CallYa Tarife sind ab sofort verfügbar. Dadurch erhalten Neu- und Bestandskunden in vielen Tarifen und Optionen ein höheres Datenvolumen. Außerdem sind zum Teil zusätzliche Auslandsminuten hinzugekommen. Dabei stehen die neuen Angebote im Onlineshop von Vodafone bereit.

Vodafone verbessert CallYa Prepaidtarife

Ab dem 15. Oktober 2019 können Vodafone-Kunden im Onlineshop auf verbesserte Prepaid-Tarife im zugreifen. Dabei stattet der Netzbetreiber die hauseigenen Tarife CallYa Smartphone Special und CallYa Smartphone Allnet Flat mit einem höheren Datenvolumen aus. Insgesamt steigen die Datenmengen um knapp 25 Prozent an. Dadurch verfügt der CallYa Smartphone Special in Zukunft über 2,5 GB und der CallYa Smartphone Allnet Flat über 5 GB. Bislang sind 2 GB und 4 GB inklusive. Auch LTE Max mit bis zu 500 Mbit/s ist weiterhin an Bord.

An den Tarifpreisen der Vodafone CallYa Tarife ändert das nichts. Der Smartphone Special kostet weiterhin 9,99 Euro, die Allnet Flat 22,50 Euro. Die Laufzeit liegt bei jeweils vier Wochen. Neben dem verbesserten Datenvolumen gibt es auch Neuerungen bei den Telefonie- und SMS-Inhalten. So können Nutzer des CallYa Smartphone Special die 200 Freieinheiten ab Mitte Oktober auch für Gespräche von Deutschland in das EU-Ausland nutzen. In der Allnet Flat stehen dafür dann 500 Freieinheiten zur Verfügung. Dadurch will Vodafone die Abwanderung von Kunden verhindern. Denn in einer Mitteilung heißt es: „Damit gibt es für Prepaid-Interessierte keinen Grund mehr, auf International-Tarife spezialisierter Ethno-Prepaid-Wettbewerber auszuweichen.“