Vodafone warnt vor Betrugsmasche mit gefakter SMS

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vodafone warnt die hauseigenen Kunden derzeit vor gefälschten SMS, die Betrüger im Namen des Unternehmens verschicken. Da die Kurznachrichten echt wirken und auf eine nachgebaute Webseite im Vodafone-Stil verlinken, ist Vorsicht geboten.

Vodafone warnt vor gefälschten SMS

Der Netzbetreiber Vodafone warnt vor einer Betrugsmasche, von der aktuell zahlreiche Kunden des Unternehmens betroffen sind. Dabei nutzen Betrüger den bekannten Namen des Netzbetreibers, um an persönliche Kunden- und Logindaten zu kommen. Erster Schritt: Eine gefälschte SMS, die den Anschein erweckt, dass sie direkt von Vodafone stammt. Zweiter Schritt: Eine im Vodafone-Stil nachgebaute Webseite, auf der Kunden ihre Logindaten eingeben sollen.

Wie Vodafone erklärt, ist beides nur schwer als Fälschung zu erkennen und wird dadurch wohl von vielen Kunden als ernstzunehmende Nachricht des Anbieters wahrgenommen. Dabei heißt es in der Nachricht:

Die Kurznachricht gilt jedoch nur als Köder. Besorgte Kunden sollen den enthaltenen Link anklicken und auf der sich öffnenden Webseite ihre Daten eingeben. Erst dann schnappt die Falle zu. Kunden, die die SMS zwar erhalten, nicht jedoch auf sie reagieren und den Link nicht anklicken, haben nichts zu befürchten. Am besten löschen Sie die Nachricht direkt.

Fake-SMS im Namen Vodafones erkennen – So geht’s

Doch trotz des recht professionellen Erscheinungsbildes gibt es ein paar Aspekte, mit denen Empfänger dem Betrug auf die Schliche kommen können. So teilt Vodafone mit, dass den Fake-SMS wichtige Details zur Verifizierung der Echtheit fehlen. Zum Beispiel:

  • Die Kundennummer ist falsch oder fehlt ganz
  • Die Anrede fehlt oder ist unpersönlich gehalten. Zum Beispiel „Lieber Kunde“ statt dem eigenen Namen
  • Es wird zum Klicken eines Links aufgerufen oder es soll ein Anhang geöffnet werden

Entspricht eine SMS oder Email im Namen Vodafones diesen Bedingungen, sollten Empfänger von einem Betrug ausgehen und weder den Link anklicken, noch einen Anhang downloaden oder öffnen. Die beste Option ist hier die sofortige Löschung der Email oder Nachricht. Wer doch den Link anklickt, sollte auf den sich öffnenden Seiten keine persönlichen Daten eingeben oder Logindaten preisgeben. Sind Kunden bereits auf die Masche hereingefallen, sollten Daten wie Logins schnellstmöglich gewechselt und Passwörter geändert werden. Außerdem empfiehlt es sich, die Rechnungen sowie sowie Post im Blick zu behalten und Unstimmigkeiten sofort Vodafone mitteilen.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email