Vodafone: Wer sicher fährt, zahlt weniger KFZ-Versicherung

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vodafone-Kunden können in Zukunft bei der KFZ-Versicherung sparen. Denn wer sich von Vodafone attestieren lässt, dass er ein sicherer Fahrer ist, zahlt für die Versicherung des Kooperationspartners EMIL deutlich weniger. Darüber hinaus entrichten Kunden des Anbieters keine festgelegte Pauschale, sondern bezahlen nach tatsächlicher Nutzung.

Vodafone-Kunden sparen bei der KFZ-Versicherung

Im Rahmen der IAA haben Vodafone und das Versicherungs-Startup EMIL eine Kooperation bekannt gegeben. Dadurch können Vodafone-Kunden in Zukunft bei der KFZ-Versicherung sparen. Denn wer sich als sicherer Fahrer erweist, zahlt weniger. Die Überprüfung des Fahrstils übernimmt der Netzbetreiber.

Dabei setzt EMIL selbst bereits auf ein innovatives Abrechnungskonzept. Denn anders als üblich zahlen Kunden hier keine Pauschale, sondern pro gefahrenen Kilometer (Pay-Per-Mile). Wer das Auto in der Garage lässt, muss lediglich mit einer Grundgebühr ab 5 Euro pro Monat rechnen. Jeder weiterer Fahrkilometer wird mit wenigen Cent zusätzlich berechnet. Dadurch gestalten Nutzer ihre KFZ-Versicherung individuell nach ihrem Fahrverhalten. Wie sicher dieses ist, spielt beim EMIL-Grundkonzept keine Rolle. Allerdings müssen Nutzer einen kleinen Adapter im Auto installieren, der die Fahrten und damit die zurückgelegten Kilometer misst. Dieser bietet zudem zusätzliche Funktionen. Beispielsweise „das Finden der billigsten Tankstelle in der Nähe, die Führung eines Fahrtenbuches oder auch Wartungserinnerungen“. Dabei ist die Gothaer Allgemeine Versicherung AG der Risikoträger und übernimmt im Schadensfall den Service.

Wie spare ich Geld mit Vodafone?

Wer den vergünstigten Tarif nutzen will, muss sich über die MeinVodafone-App mehrere Wochen lang beim Fahren beobachten lassen. Dabei bewertet die App das Fahrverhalten unter anderem daran, wie risikoreich der Fahrer agiert. Aber auch, wie er sein Smartphone am Steuer nutzt. Aus diesen Daten ermittelt sich anschließend ein individuell auf den Kunden abgestimmtes Versicherungsangebot. Dieses soll den Angaben nach bis zu 20 Prozent unter dem Normalpreis liegen. Positiv ist, dass das Fahrverhalten nur für die Einstufung überwacht wird. Anschließend spielt es keine Rolle mehr. Nach Vertragsabschluss müssen Kunden also keine Höherstufung oder ähnliches befürchten.

Interessenten können sich ab sofort für das Angebot anmelden. In Kürze starten die beiden Anbieter eine Pilotphase und wollen die Offerte nach deren Ende der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Dabei ist dieses System nicht das erste seiner Art. In der Slowakei erhalten o2-Kunden, die besonders sicher fahren, kostenfrei zusätzliche Datenvolumina.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email