Vodafone CallYa Black: Allnet Prepaid-Tarif mit 50 GB LTE

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Der CallYa Tarif Vodafone Black richtet sich an Kunden, die ein hohes Datenvolumen benötigen. Neben diesen zeichnet sich der Tarif vor allem durch eine kurze Laufzeit ist. Dadurch ist er für Kunden eine Alternative, die sich nicht lange binden möchten oder nur für kurze Zeit in Deutschland aufhalten. Zum Beispiel Touristen.

Vodafone CallYa Black Tarif mit Unlimited-Flat

Seit Anfang November 2019 bietet Vodafone den neuen CallYa-Tarif Black an. Dieser ergänzt das Portfolio um ein Angebot mit einem besonders hohen Datenvolumen. Damit spricht der Netzbetreiber vor allem Kunden an, die häufig im mobilen Netz surfen und auf der Suche nach einem Prepaid-Tarif mit hoher Datenmenge sind. Zwar hat der Anbieter bereits den Red XL unlimited im Sortiment, an diesen müssen sich Kunden allerdings für 24 Monate binden. Im Prepaid-Bereich sind Offerten mit einem hohen Datenvolumen über 20 GB oder 30 GB selten. Außerdem richtet sich der CallYa Black vor allem an Kunden, die sich nicht lange binden möchten. Also Nutzer, die keinen Vertrag abschließen möchten oder sich nur für kurze Zeit in Deutschland aufhalten. Zum Beispiel Touristen oder Messebesucher.

Im Black Tarif erhalten Kunden eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie 500 Freieinheiten, die für Gespräche und SMS ins EU-Ausland verwendet werden können. Damit können Nutzer im gesamten EU-Ausland kostenfrei kommunizieren und auch von Deutschland aus zu Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern telefonieren. Der wichtigste Aspekt des Tarifs ist jedoch die mobile Datenflat. Denn diese bietet ein monatliches Volumen von 50 GB sowie LTE Max (4G). Das heißt, dass mit maximal 500 Mbit/s im deutschen Vodafone-Netz gesurft werden kann. Ein Zugriff auf das 5G-Netz ist nicht möglich.

Wo ist der CallYa Black erhältlich?

Um den CallYa Black buchen zu können, müssen Interessenten derzeit einen Shop aufsuchen. Denn vorerst bietet der Netzbetreiber den Tarif nur in den Flagship-Stores und in ausgewählten Shops an. Dabei finden interessierte Käufer die Flagship Stores derzeit in diesen Städten:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Dortmund
  • Frankfurt am Main
  • Köln
  • München
  • Stuttgart

In diesen steht der Black-Tarif zum Kauf zur Verfügung. Welche anderen Shops dies ebenfalls tun, ist nicht bekannt. Hier müssen Interessenten also gezielt nachfragen. Ob Vodafone in absehbarer Zeit eine Online-Vermarktung plant ist ebenfalls unklar. Möglicherweise will der Netzbetreiber dafür erst einmal abwarten, wie sich die Nachfrage entwickelt.

Als Alternative stehen die übrigen CallYa Tarife weiterhin zur Verfügung. Zum Beispiel der CallYa Smartphone Special oder der CallYa Digital. Letzterer bietet bereits 10 GB Volumen mit LTE Max, kostet mit 20 Euro jedoch deutlich weniger als der Black.

Welche Vor- und Nachteile hat das CallYa Black Angebot?

Natürlich hat das CallYa Black Angebot nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Als Vorteil erweist sich vor allem das hohe Datenvolumen, welches mit LTE Max genutzt werden kann. Auch die Sprach- und SMS-Flat sowie die Freieinheiten ins Ausland machen den Tarif sehr attraktiv.

Allerdings lässt sich Vodafone das mit knapp 80 Euro auch einiges kosten. Hinzukommt, dass die Laufzeit wie bei CallYa üblich nur vier Wochen beträgt. Wer den Tarif länger nutzen und beispielsweise ein ganzes Jahr abdecken möchte, muss den Paketpreis ggf. nicht 12-mal, sondern 13-mal bezahlen.

Stehen die 50 GB auch im Ausland bereit?

Aufpassen sollten Black-Nutzer im EU-Ausland. Dort können sie den Tarif zwar wie daheim verwenden, jedoch nicht auf das volle Datenvolumen zugreifen. Statt 50 GB sind im EU-Ausland lediglich 38 GB verfügbar. Damit hält sich Vodafone an die EU-Roaming-Verordnung, die eine Begrenzung eines hohen Datenvolumens nach bestimmten Regeln vorsieht. Hier kommt eine Rechnung auf Basis des Paketpreises und der derzeit gültigen Großhandelspreise für Volumina zum Einsatz. Erfreulich ist jedoch, dass diese ab 2020 erneut absinken. Dann muss Vodafone auch die Auslandsdatenmenge anpassen. Und zwar auf mindestens 45 GB.

CallYa Black Vor- und Nachteile im Überblick:

  • 50 GB Daten
  • LTE Max
  • Allnet-Flat und EU-Flat
  • 500 Freieinheiten für EU
  • keine lange Laufzeit
  • hoher Paketpreis
  • 28 Tage statt 30 Tage Laufzeit
  • nur 38 GB im EU-Ausland
  • nur in ausgewählten Shops
Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email