Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

Bling Mobile Kinder-Tarif mit Kostenschutz ab 10 Euro

Unter dem Namen Bling Mobile bietet die Telekom ein Mobilfunkangebot speziell für Familien an. Mit den Tarifen können nicht nur Kinder unkomplizierte Handytarife nutzen, sondern auch Eltern per App Drittanbieter und gefährliche Webseiten sperren. Je mehr Familienmitglieder Bling nutzen, desto mehr Datenvolumen gibt es. 

Bling Mobile für die ganze Familie

Eltern, die ihren Kindern den ersten Handytarif zur Verfügung stellen, wollen diesen gern so sicher wie möglich tun. Die Telekom hat dafür nun ein Angebot auferlegt, dass diese Schutzmechanismen von Haus aus mitbringt und den Mobilfunk für alle Familienmitglieder so einfach wie möglich machen soll. Dabei richtet sich Bling Mobile sowohl an Erwachsen als auch deren Kinder und versteht sich als Mobilfunktarif für die ganze Familie. 

Verwaltet werden alle gebuchten Tarife per App und ermöglichen so nicht nur jederzeit einen Überblick über Verbräuche und Kosten, sondern führt Kinder auch spielerisch an die Nutzung eins Handytarifs heran. Über die App können sie ihren Datenverbrauch anhand von Luftballons verfolgen und so lernen, wie Handys und Tarife funktionieren und wie sie selbst auf diesen Einfluss nehmen können. Drittanbieter und teurer Abo-Dienste sind von Haus aus gesperrt. Bald sollen Eltern auch gefährliche Webseiten und Apps sperren können.

Was kostet Bling Mobile?

Das Bling Mobile Angebot teilt sich in die Tarife Bling First und Bling Next. Beide Offerten sind monatlich kündbar und ohne lange Laufzeit erhältlich. Enthalten sind jeweils eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie eine mobile Datenflat. Im Bling First Tarif sind 7 GB pro Monat inklusive, im Bling Next sind es 12 GB. Zum Einsatz kommt das Telekom-Netz, in dem Kunden mit bis zu 25 MBit/s via LTE surfen können. Während der Bling First 10 Euro pro Monat kostet, erhebt die Telekom für den Bling Next 15 Euro pro Monat.

In beiden Tarifen ist automatisch ein Kostenschutz enthalten, der Drittanbieter, kostenpflichtige Premiumnummern sowie Premium-SMS und -MMS sperrt. Die Hotline des ADAC sowie die Rufnummer der Seenotrettung sind hingegen jederzeit kostenlos erreichbar. Die Rufnummernmitnahme ist möglich. Außerdem gibt es die Tarife wahlweise auch als eSIM. Bling ist für Familien konzipiert, kann also von Eltern und deren Kindern genutzt werden.

Was bietet die Bling App?

Die Verwaltung des Tarifs und die Kontrolle der Inhalte erfolgt über die Bling App. Dort können Kunden jederzeit neue Tarife buchen und bereits vorhandene überwachen. Dadurch sollen Eltern jederzeit prüfen können, wie ihr Kind den Tarif nutzt und Einfluss auf dessen Apps und Webseitennutzung nehmen. Denn gefährliche Webseiten und Apps lassen sich über die App sperren und können so unterbunden werden. Die App steht im Google Play Store und Apple App Store zum Download bereit.

Welche Preisvorteile gibt es bei Bling?

Direkte Preisvorteile gibt es abseits des bereits recht günstigen Paketpreises nicht. Allerdings profitieren Familien, die mehrere Bling Karten nutzen, von mehr Datenvolumen. Denn je zusätzlichem Bling Mobile Tarif erhalten Kunden zusätzliche 3 GB. Wer also seine ganze Familie ausstattet, kann sich deutlich mehr Datenvolumen sichern.

Neben dem Bling Mobile Tarif bietet Bling vorrangig eine Bezahl-Karte für Kinder und Jugendlche an. Mit der Taschengeld-Karte, die einer EC-Karten ähnelt, können Kinder zuvor von den Eltern aufgeladenes Geld an EC-Terminals nutzen und für ihre Wünsche ausgeben.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

crash Angebote: Bis zu 27 GB & LTE 50 ab 2,99 €
- Anzeige -