5G Geräte: Diese Smartphones und Mobile Router unterstützten 5G

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Nachdem die Telekom, Vodafone und o2 die hauseigenen 5G-Netze an den Start gebracht haben, können Kunden den neuen Mobilfunkstandard nutzen. Allerdings benötigen Interessenten dafür ein geeignetes Handy. Zum Start war die Auswahl noch rar. Nach und nach kamen jedoch immer mehr Geräte dazu. Welche das aktuell sind, zeigt unsere Übersicht.

Welche Smartphones unterstützen 5G?

Zum Start des 5G-Netzes im Juli 2019 sind waren zwei Smartphones erhältlich, die mit 5G funken. Dabei handelte es sich  um das Samsung Galaxy S10 5G und das Huawei Mate20 X 5G. Beide Geräte sind sowohl bei Vodafone als auch bei der Telekom erhältlich und können mit den 5G-Tarifen kombiniert werden. Mittlerweile hat sich die Liste der 5G-Smartphones jedoch deutlich erhöht:

Apple

  • iPhone 12
  • iPhone 12 mini
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12 Pro Max

Samsung

  • Galaxy S20 5G/S20 Ultra 5G
  •  Galaxy S20 FE 5G
  • Galaxy S20 Ultra 5G
  • Galaxy Note20/Ultra 5G
  • Galaxy Note10+ 5G
  • Galaxy Z Fold2 5G
  • Galaxy Z Flip 5G
  • Galaxy A90 5G

Sony/Motorola

  • Sony Xperia 5 II
  • Sony Xperia 1 II
  • Motorola Edge
  • Motorola Moto G 5G Plus
  • Motorola RAZR 5G

Asus/LG

  • Asus ROG Phone 3
  • Asus Zenfone 7 Pro
  • LG Velvet

Huawei

  • Mate 40 Pro
  • P40/P40 Pro/Pro+/Lite 5G
  • Mate 20 X 5G
  • Mate XS

Xiaomi/ZTE/ect.

  • Xiaomi Mi 10/10 Pro
  • Xiaomi Mi 10T Pro
  • Xiaomi Poco F2 Pro
  • Xiaomi Mi 10 Lite 5G
  • Xiaomi Mi 10T Lite 5G
  • ZTE Axon 11 5G
  • Nubia Red Magic 5G
  • Realme X50 Pro 5G

Oppo

  • Oppo Find X2 Pro
  • Oppo Find X2 Neo
  • Oppo Find X2 Lite
  • Oppo Reno 4 Pro 5G
  • Oppo Reno 4 Z 5G

OnePlus

  • OnePlus 8/8 Pro
  • OnePlus 8T
  • OnePlus Nord

Neben dem 5G-Standard sind alle Modelle auch mit den übrigen Netzvarianten kompatibel. Zum Beispiel dem GSM- und UMTS-Netz. Auch LTE ist problemlos möglich. Dadurch bietet die Smartphones den optimalen Zugriff auf die Netze und stellen immer die jeweils mögliche höchste Technologie bereit. Das heißt, dass Kunden auch dann surfen, simsen und telefonieren können, wenn sie sich mit dem Gerät nicht in einem 5G-Gebiet aufhalten.

Gibt es auch Mobile Router mit 5G?

Neben den verschiedenen 5G-Smartphones bieten die Telekom und Vodafone jeweils ein Datengerät mit 5G-Zugang an. Bei der Telekom ist das der HTC 5G Hub, der zusammen mit dem Speedbox Tarif erhältlich ist. Vodafone bietet den GigaCube mit 5G-Zugang mit der neuen Technologie an. Beide Modelle sind vor allem auf den jeweiligen Netzbetreibertarif ausgelegt. Außerdem sind aktuell diese Geräte erhältlich bzw. in Kürze erhältlich:

Huawei

  • Huawei GigaCube 5G
  • Huawei 5G CPE Pro
  • Huawei 5G CPE Pro 2

Sonstige

  • HTC 5G Hub
  • Askey RTL6310VW-D112
  • AVM FritzBox 6850 5G

Was kosten die 5G-Smartphones?

Wie üblich bei neuen Technologien müssen Early Birds zu Anfang tief in die Tasche greifen, wenn sie zu den ersten gehören möchten, die ein solches 5G-Gerät in Händen halten. So kostete das Samsung Galaxy S10 5G zum Start knapp 1.200 Euro. Auch das Huawei Mate20 X 5G war mit 1.000 Euro nur wenig günstiger. Selbst in Kombination mit einem Laufzeitvertrag erhoben die Telekom und Vodafone zum Teil hohe Einmalzahlungen von bis zu 700 Euro.

Das heißt, dass Interessenten oft mit hohen Kosten rechnen mussten, wenn sie einen 5G-Tarif und ein entsprechendes Endgerät erwerben wollten. Allerdings kam es hier bereits zu einem Preissturz. Durch die steigende Geräteanzahl sind die günstigsten 5G-Geräte mittlerweile ab 300 Euro ohne Vertrag erhältlich. Dadurch sinken auch die Preise, die Kunden zusammen mit einem 5G-Tarif entrichten müssen.

5G-Tarife im Telekom-, Vodafone- und o2-Netz

Seit Juli 2019 sind die ersten 5G-Tarife verfügbar. Dabei haben die Telekom und Vodafone den ersten Schritt gemacht und erste Angebote auf den Markt gebracht. Bei der Telekom waren zum Start zwei Tarife mit 5G erhältlich. Vodafone ging es etwas anders an und bot 5G als zubuchbare Option für die Red und Young Tarife an. Dadurch hatten hier alle Kunden die Möglichkeit, schnell und einfach den neuen Standard zuzubuchen. Mittlerweile sind sowohl bei der Telekom als auch bei Vodafone so gut wie alle aktuellen Tarife 5G-fähig. Auch o2 mischt mittlerweile mit und bietet erste 5G-Tarife und Verfügbarkeiten vor Ort an.

Doch neben einem 5G-fähigen Tarif und einem entsprechend ausgebauten Netz benötigen Kunden auch ein Smartphone oder anderes Endgerät, welches diese Technik unterstützt. Zum Start des neuen Netzes waren diese jedoch noch eher rar gesät. Allerdings nimmt die Anzahl nach und nach zu.

FAQ zu 5G Geräten

Was sind 5G Smartphones?

Darunter versteht man Smartphones und mobile Router, die in der Lage sind, mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G zu arbeiten. Geräte ohne die 5G Freigabe können lediglich auf 2G, 3G und LTE zugreifen.

Wofür benötigt man 5G Smartphones?

Kunden, die 5G nutzen möchten, benötigen ein Smartphone, welches den Mobilfunkstandard unterstützt. Geräte, die lediglich LTE nutzen, können nicht auf 5G zugreifen.

Was ist 5G?

5G ist ein neuer Mobilfunkstandard, der als Nachfolger von LTE und 4G gilt. Er ist bereits bei der Telekom und Vodafone verfügbar und wird nach und nach ausgebaut. Aktuell steht er jedoch erst in wenigen Regionen zur Verfügung.

Gibt es 5G Smartphones?

Die ersten Geräte mit 5G waren bereits früh erhältlich. Zum Beispiel von Samsung und Xiaomi. Allerdings war die Auswahl eher klein. Mittlerweile sind viele 5G-Smartphones verschiedener Hersteller im Angebot.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,67 /5 aus 3 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email