Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

Blau Prepaid: Mehr Datenvolumen, aber auch teurere Preise

Nachdem Telfónica vor kurzem höhere Preise für die o2 und Blau Tarife ankündigte, wird es Anfang Februar für Blau-Kunden ernst. Denn der Discounter erhöht das Datenvolumen in den hauseigenen Prepaid-Tarifen, passt jedoch auch die Preise an. Diese sind in Zukunft bis zu 12 Prozent teurer als bisher.

Blau Prepaid mit mehr Volumen – und teurer

Ab dem 7. Februar 2023 erhalten Blau Prepaid-Kunden in den Tarifen Allnet S, Allnet M und Allnet L mehr Datenvolumen. Konkret steigen die Datenmengen von 3 GB auf 5 GB (Allnet S), 6 GB auf 10 GB (Allnet M) und 12 GB auf 15 GB an (Allnet L). Gleichzeitig setzt Blau jedoch auch die angekündigte Preiserhöhung um und erhöht die Preise der Tarife jeweils um einen Euro pro Abrechnungszeitraum. Je nach Tarife beträgt die Preisanpassung so bis zu 12 Prozent.

*Gültig ab 7. Februar 2023

Das versucht der Discounter nicht nur mit einem höheren Inklusivvolumen, sondern auch mit einer höheren Surfgeschwindigkeit auszugleichen. Diese steigt gleichzeitig mit dem den übrigen Anpassungen von bisher maximal 25 MBit/s auf 33 MBit/s an. Außerdem bietet Blau Kunden in Zukunft den sogenannten App-Bonus an. Mit diesem können sich Kunden einmal im Monat ein zusätzliches Datenvolumen von 1 GB gratis sichern. 

Neue Blau Prepaid Preise auch für Bestandskunden?

Zu beachten gilt, dass die neuen Konditionen (inkl. der neuen Preise) ab dem 7. Februar 2023 nicht nur für Neukunden, sondern wohl auch für Bestandskunden gelten. Durch die kurze Laufzeit von 28 Tagen gelten die jeweiligen aktuellen Konditionen der Tarife auch nur für diesen Zeitraum. Anpassungen bei Inhalten und Preisen sind dadurch unkompliziert möglich. Blau Prepaid Bestandskunden sollten sich also darauf einstellen, dass die neuen Preise ab dem nächsten Abrechnungszeitraum nach ihrem Inkrafttreten auch für sie gelten.

Es ist anzunehmen, dass die Blau Prepaid Tarife nicht alleinstehend angepasst werden. Wie Telefónica-Chef Markus Haas ankündigte, soll es Preiserhöhungen sowohl bei Blau als auch o2 geben, wobei die Prepaid-Tarife den Anfang machen. Nach diesen dürften in Kürze also die Postpaid-Offerten von Blau folgen. 

FAQ zur Blau Prepaid Preiserhöhung

Ab wann gelten die neuen Preise für Blau Prepaid?

Die Anpassungen gelten ab dem 7. Februar 2023. Bis dahin können Kunden noch die alten Konditionen buchen, sollten sich jedoch auch hier auf eine Anpassung um Februar einstellen.

Welche Neuerungen bringt die Blau Prepaid Preiserhöhung?

Neben höheren Preisen passt Blau auf die Inklusivleisten an. Dadurch erhalten die Blau Prepaid Allnet Tarife bis zu 4 GB mehr Datenvolumen. Außerdem steigt die Surfgeschwindigkeit von ehemals 25 MBit/s auf 33 MBit/s an. 

Wie löse ich den Blau App-Bonus ein?

Der App-Bonus gilt ab der Preisanpassung im Februar 2023 und bietet Blau Prepaid Kunden die Möglichkeit, sich jeden Monat ein zusätzliches Datenvolumen von 1 GB zu sichern. Dafür fallen keine Gebühren an, Kunden müssen die Zubuchung jedoch jeden Monat aufs Neue vornehmen.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,00 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

crash Angebote: Bis zu 40 GB & LTE 50 ab 7,95 €
- Anzeige -