Nach der Übernahme von Unitymedia konzentriert sich Vodafone auf die hauseigenen Kabeltarife. Das hat zur Folge, dass Kunden vielerorts keine VDSL-Tarife mehr buchen können. Zumindest nicht im Onlineshop.
Vodafone-Kunden können in Zukunft bei der KFZ-Versicherung sparen. Denn wer sich von Vodafone attestieren lässt, dass er ein sicherer Fahrer ist, zahlt für die Versicherung des Kooperationspartners EMIL deutlich weniger. Darüber hinaus entrichten Kunden des Anbieters keine festgelegte Pauschale, sondern bezahlen nach tatsächlicher Nutzung.
Nach der Übernahme von Unitymedia durch Vodafone versprach der Netzbetreiber attraktive Geschenke. Doch die Einlösung dieser Goodies macht offenbar Probleme. Auch deshalb, weil die Mitarbeiter des Unternehmens zum Teil gar nicht über die Aktion informiert wurden.
Wer viel unterwegs ist, kann ab sofort bei Vodafone einen GPRS-Tracker erwerben, der im Notfall für schnelle Hilfe sorgt. Zum einen ist dieser mit einem SOS-Knopf versehen, der den aktuellen Standort übermittelt. Zum anderen können damit auch verschwundene Koffer, Haustiere und andere Gegenstände wiedergefunden werden.
Der CallYa Digital von Vodafone soll den Discounter-Angeboten Konkurrenz machen und ist zum Kampfpreis erhältlich. Zudem wartet er mit attraktiven Features wie einer Pause-Option und monatlicher Kündbarkeit auf. Dennoch hat die Offerte Vor- und Nachteile.
Pünktlich zum Start des neuen Monats hat Vodafone die Fusion mit Unitymedia bekannt gegeben. Damit alle Kunden von den neuen Möglichkeiten profitieren, hat der Netzbetreiber ein umfangreiches Angebotspaket geschnürt. Dadurch können sich Kunden nicht nur Vorteile sichern, sondern auch das eine oder andere Gratis-Geschenk. Zum Beispiel kostenfreies Datenvolumen.