Bestätigungs-SMS ohne Handynummer online empfangen

3
108274

Zahlreiche Internetdienste setzen eine Verifizierung über eine Mobilfunknummer voraus und stellen Menschen ohne Mobiltelefon vor Probleme. Im Internet bieten daher einige Dienste einen Service an, der eine temporäre Mobilfunknummer bereitstellt. Aber Achtung, nicht immer sollten sensible Daten wie PIN, TANs oder Aktivierungscodes über anonyme Internetdienste gesendet werden. Deswegen gibt es hierbei einiges zu beachten.

Bestätigungs-SMS ohne Handynummer empfangen

Die Verifizierung zahlreicher Onlinedienste läuft über das Handy oder Smartphone ab. Zum Beispiel bei der Registrierung in Onlineforen oder bei der Anmeldung bei einem Freemailer. Das setzt jedoch voraus, dass der Nutzer nicht nur ein Smartphone, sondern auch einen aktiven Handytarif besitzt. Zwar steigt die Verbreitung mobiler Geräte stetig an, doch längst hat noch nicht jeder ein Handy. Das kann vor allem bei der Nutzung von Internetdiensten schnell zum Problem werden. Doch es gibt verschiedene Onlineanbieter, die in diesem Fall helfen können. Denn sie stellen eine temporäre Mobilfunknummer bereit, mit der Bestätigungs-SMS empfangen werden können.

So funktioniert der SMS-Empfang ohne Rufnummer

Dabei arbeiten die verschiedenen Anbieter nach einem simplen Prinzip: Interessenten nutzen eine oder mehrere zentrale Rufnummern und können diese bei Freemailern und anderen Online-Diensten angeben, die eine Verifizierung per Mobilfunkrufnummer verlangen. Die auf diesen Nummern eingehenden SMS werden im Anschluss auf der Homepage des Anbieters veröffentlicht und können abgerufen werden.

Bei diesen Anbietern gibt es Online-SMS

Doch welche Anbieter bieten eine Online-SMS an? Dafür gibt es mehrere Anlaufstellen. Zum Beispiel:

Vorsicht bei Verifizierungs-SMS im Internet

Das einfache System hat jedoch auch Nachteile. So sind die eingehenden Nachrichten für jedermann sichtbar. Deshalb sollten Nutzer besonders bei sensiblen Daten vorsichtig sein und diese nicht auf diese Weise öffentlich machen. Denn Dritte können diese unkompliziert auf der Webseite des SMS-Anbieters einsehen und für ihre Zwecke missbrauchen. Deswegen sollten Nutzer genau überlegen, für welche Dienste und Informationen die Online-SMS zum Einsatz kommt.

Die Inhalte einer Online-SMS sind i.d. Regel für jeden einsehbar.

Für Kunden ist nicht immer ersichtlich, welche Daten der jeweilige Onlinedienst in der Bestätigungs-SMS überträgt. Das können im Zweifel auch die eigene Email-Adresse oder die Bankdaten sein. Wer die Dienste für Bankgeschäfte oder vergleichbare Möglichkeiten nutzt, kann mitunter anderen schaden oder ungewollt die eigenen Daten Betrügern in die Hände spielen.

Bestätigungs-SMS für Auslands-Dienste

Nichtsdestotrotz können sich entsprechende Dienste als vorteilhaft erweisen, etwa zur Registrierung im Ausland, ohne dass eine Nummer vor Ort existiert. Für Nutzer ohne eigenes Mobiltelefon sind die Services häufig die einzige Möglichkeit, um verschiedene Onlinedienste verwenden zu können. Wie die öffentlich zugänglichen Nachrichten innerhalb der Portale zeigen, kommen die Online-SMS-Nummern vor allem für anrüchige Services, Abo-Angebote und Drittanbieterdienste zum Einsatz. Bezahlt wird in der Regel mit dem Konsum von Werbung, die während der Verwendung auf der Homepage angezeigt wird. Doch Kunden sollten dennoch wachsam bleiben. Zum Teil können die Dienste auch das Einfallstor für Spy Ware oder andere Schadsoftware sein. Deswegen klicken Sie am besten keine Werbebanner oder ähnliches an.

FAQ zum Empfang von Online-SMS

Welche Risiken gibt es beim Empfang von Online-SMS?

Da die Nachrichten öffentlich zugänglich sind, besteht die Gefahr, dass Dritte sensible Daten lesen können. Deshalb sollten die Dienste nur verwendet werden, wenn Sie sich sicher sind, dass keine zu sensiblen Informationen übermittelt werden.

Benötige ich ein Handy bzw. Handynummer?

Um die Online-SMS-Dienste nutzen zu können, sind weder Mobiltelefon, noch Simkarte und Handynummer notwendig. Stattdessen greifen Nutzer auf eine zentrale Rufnummer der Dienste zu und können die auf diese eingehenden Nachrichten anschließend online abrufen.

Kann ich auch teure Drittanbieter-SMS empfangen?

Kostenpflichtige Dienste können mit den Gratis-SMS nicht verwendet werden. Die Anbieter stellen diese lediglich für kostenfreie SMS bereit. Zum Beispiel Bestätigungs-SMS zur Anmeldung bei Webservices.

Kann ich TANs für das Online-Banking Tans empfangen?

Nein. Der Empfang von sensiblen Daten wie z.B. einer smsTAN für das Online-Banking ist nicht möglich. Für das TAN-Verfahren per SMS ist in Deutschland eine Verifizierung der Handynummer nötig.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,40 /5 aus 15 Bewertungen)
Loading...

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here