Netzclub offline: Webseite von Netzclub nicht erreichbar

2
336

Die Webseite der Telefónica-Marke Netzclub ist offline. Schon seit einigen Tagen ist der Onlineauftritt des o2-Discounters nicht mehr erreichbar. Ob die Webseite in der nächsten Zeit nochmal ans Netz geht ist derzeit ungewiss. Ist die DSGVO an der netzclub Abschaltung schuld?

Netzclub Webseite nicht erreichbar

Das Mobilfunkunternehmen Telefónica mistet bei seinen Marken aus. Nachdem das Unternehmen erst vor kurzem den BASE Online-Shop der ehemaligen E-Plus Marke abgeschaltet hat, folgt die Webseite von Netzclub. Die Webseite des einstigen o2-Discounteres ist bereits seit dem 24.05. um 23.59 Uhr offline. Eigentlich sollten die Wartungsarbeiten bereits am 28.05. abgeschlossen sein.

Besucher, die die Webseite www.netzclub.net aufrufen, erhalten derzeit folgende Meldung: SORRY! Unsere Webseite wird zur Zeit überarbeitet. In Kürze wird sie wieder zur Verfügung stehen. Danke für dein Verständnis. Interessenten ist es daher aktuell nicht möglich, eine Prepaid SIM-Karte zu bestellen. netzclub Bestandskunden haben zudem keine Möglichkeit, sich als Kunde auf der Seite einzuloggen. Ein Grund für die Abschaltung könnte die DSGVO sein, welche am 25. Mai 2018 in Kraft trat. Denn netzclub Nutzer erhielten gegen personalisierter Werbung zusätzliches Datenvolumen. Gut möglich, dass das Geschäftsmodell so nicht mehr praktiziert werden kann.

Allerdings verweist Telefónica auf die telefonische Kundenbetreuung. Die Hotline ist Montag bis Samstag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 0176 888 93939 erreichbar. Auf der Netzclub Fanseite erhalten Nutzer ebenfalls keine Info, hier heißt es: „Leider liegen uns noch keine Infos vor ab wann die Seite wieder zur Verfügung stehen wird. Wir möchten dich um etwas Geduld bitten“.

Telefonica-Discounter verschwinden vom Markt

Unter der Marke netzclub konnten Interessenten zum Start einen kostenlose Prepaidkarte mit gratis Datenvolumen bestellen. Neben 100 MB Surf-Volumen war im Prepaid-Tarif ein 9-Cent Einheitstarif inklusive. Seit einiger Zeit konnten Kunden allerdings nur noch einen Smartphone-Tarif mit 500 MB und 150 Einheiten für Telefonie und SMS zum Preis von monatlich 7,95 € buchen.

Durch die Fusion zwischen o2 und E-Plus hatte das Unternehmen Telefónica auf einen Schlag zahlreiche Discounter. Schon kurz nach dem Zusammenschluss hatte sich das Unternehmen vom Discounter simyo verabschiedet und die Kunden zu blau migriert. Später folgte eine Migration der BASE-Kunden zu o2. Es liegt daher nahe, dass sich Telefónica auf kurz oder lang von weiteren Marken trennen wird. Auch die Marke Fonic spielt schon lange keine große Rolle mehr. Der Fokus der Vermarktung liegt neben der Kernmarke o2 schon länger bei den Discountern Aldi-Talk und Blau.de.