Sky Ticket ändert Laufzeit-Modaliäten für Neu- und Bestandskunden

0
1610

Bei Sky Ticket steht ab dem 21.03. eine Änderung der Laufzeit-Modalitäten an. Die Änderung betrifft die Laufzeit der Sky Tickets für Neu- und Bestandskunden. Dadurch ergeben sich neue Kündigungsfristen und Nachteile für die Nutzungsdauer bei Neukunden.

Sky Ticket ändert Laufzeit-Logik

Bislang konnten sich Neukunden von Sky Ticket über großzügige Laufzeit-Modalitäten freuen. Wurde beispielweise ein Sky Ticket mit einem Monat Laufzeit am 2. März bestellt, war der Monat der Freischaltung (März) ohne Berechnung inklusive. D.h. Kunden konnten sich in diesem Fall das Sky Ticket bis Ende April für eine Monatsgebühr nutzen.

Ab dem 21.03. stellt Sky die Laufzeit-Modalitäten für Sky Ticket Neukunden um, allerdings nicht vorteilhaft. Für Kunden, die ab dem 21. März ein Sky Ticket bestellen, entfällt die kostenlose Nutzungsdauer im Monat der Freischaltung. Denn die Laufzeit beginnt dann am Tag der Bestellung. Konkret heißt das, bucht ein Kunde ein Sky Ticket am 22.03. ist dies bis zum 21.04. um 23.59 Uhr gültig. Danach erfolgt ein neuer Abrechnungszeitraum.

Neue Laufzeit für alle Sky Tickets

Die neuen Laufzeiten gelten für alle Sky Tickets mit einem Monat Laufzeit. D.h. für das Sky Entertainment Ticket, Sky Supersport Ticket und Sky Cinema Ticket. Das Supersport Tagesticket und Wochenticket enden wie bisher automatisch.

Änderung der Sky Ticket Kündigungsfrist

Durch die neue Laufzeit-Logik ändern sich folglich auch die Kündigungsfristen für Sky Tickets. Bislang waren Sky Monatstickets mit einer Frist von 7 Tagen zum Ende des vollen Kalendermonats kündbar. Im Zuge der Laufzeit-Umstellung sind die Sky Tickets bis zum  zum letzten Tag der Laufzeit kündbar. Die geänderte Kündigungsfrist gilt laut Sky auch für alle Sky Ticket Bestandskunden.

Unter skyticket.sky.de können Interessenten noch für kurze Zeit Sky Tickets mit längerer Laufzeit erwerben.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten: