Krankenschein per WhatsApp – So funktioniert es ohne Arztbesuch

0
3511

Bei einer Erkältung möchte man oft einfach nur im Bett bleiben und sich auskurieren. Allerdings fordern viele Arbeitgeber dafür einen Krankenschein. Um den lästigen Arztbesuch zu umgehen, können sich Erkältungspatienten nun eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per WhatsApp ausstellen lassen. Doch wie funktioniert der Service und wie zuverlässig ist er?

Krankenschein per WhatsApp?

Während der Erkältungszeit im Herbst und Winter trifft es viele Arbeitnehmer. Die Nase läuft, der Hals tut weh, sowohl Kopf als auch Gliederschmerzen. Hinzukommen Fieber, Abgeschlagenheit und ein Krankheitsgefühl. In der Regel verschwinden die Beschwerden nach gut einer Woche von selbst – sofern sich die Patienten Ruhe gönnen und sich auskurieren. Dafür benötigen Sie jedoch meist einen Krankenschein. Dafür müssen sie zum Arzt und lange im vollen Wartezimmer warten. Oft scheuen Erkältungspatienten diesen Weg und schleppen sich trotz Krankheit zur Arbeit.

Ein Startup aus Hamburg will hier nun Abhilfe schaffen und bietet den Krankenschein bequem per WhatsApp an. Mit der digitalen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sollen Arbeitnehmer schnell und einfach den wichtigen Schein erhalten und bei ihrem Arbeitgeber vorzeigen können. Doch wie funktioniert das System eigentlich? Und wie zuverlässig ist es als Nachweis für die Arbeitsunfähigkeit?

AU per WhatsApp – So funktioniert es

Um sich über WhatsApp krank schreiben zu lassen, müssen Patienten die Webseite AU-Schein.de aufrufen. Dort finden Sie einen Fragenkatalog, der die typischen Erkältungssymptome abfragt. Zum Beispiel Fieber, Schnupfen und ähnliches. Darüber hinaus muss der Patient weitere Angaben machen. Etwa, ob er einer Risikogruppe angehört oder ob noch weitere – nicht erkältungstypische – Symptome bestehen.