Fax All-IP Alternativen – Fax-Apps, Fax Online-Dienste etc.

0
37
Bildquelle: pixabay.com

Das Fax galt über viele Jahre hinweg als wichtigstes Kommunikationsmittel. Allerdings haben die modernen Medien wie das Smartphone und die Email sowie schnell All-IP Internetanschlüsse das Fax immer mehr verdrängt. Oft werden klassische Fax-Geräte von heutigen Internetanschlüssen gar nicht mehr weiteres unterstützt. Dennoch ist die Faxübertragung noch bei vielen Nutzern beliebt. Der folgende Ratgeber informiert darüber, wie sich das Fax im digitalen Zeitalter weiterhin nutzen lässt.

FAX wird durch digitale Dienste verdrängt

Bis vor wenigen Jahren gehörte das Fax zu den beliebtesten Kommunikationsmitteln, um Texte schnell und einfach an andere zu senden. Mittlerweile ist das Fax in Vergessenheit geraten und kommt fast nur noch in der geschäftlichen Kommunikation zum Einsatz. Allerdings verliert es auch dort immer weiter an Stellenwert. Daran ist vor allem das veränderte Kommunikationsverhalten Schuld. Dank moderner Technologien und schneller Internetanschlüsse erfolgt die Kommunikation mit anderen heutzutage vor allem per Email, Messenger oder SMS. Das klassische Fax nutzen nur noch wenige.

Oft ist das auch gar nicht mehr so einfach. Denn viele moderne All-IP Anschlüsse, bei denen Telefon und Datenübertragung über das Internet laufen, können mit Faxgeräten nicht mehr optimal arbeiten. Wer ein solches Gerät dennoch nutzen will, kann es meist nur über Umwege verbinden. Deshalb verzichten auch immer mehr Unternehmen auf ein Fax und stellen die Kommunikation auf digitale Optionen um.

Kündigung vor allem per FAX beliebt

Während jüngere Nutzer das Fax nur vom Hören-Sagen kennen, nutzen vor allem ältere Menschen noch immer gern diese Sendeoption. Zum Beispiel zum Versenden von Kündigungen. Denn anders als beim Brief gilt ein Fax mit der erfolgreichen Übertragung als zugestellt. Das heißt, die Kündigung ist erfolgreich eingegangen. Ein Verlust auf dem Postweg oder ähnliches Verhinderungen sind nicht möglich. Außerdem bietet die Faxbestätigung einen direkten Nachweis der fristgerechten Absendung.

Allerdings haben auch hier die modernen Medien zu einem Problem geführt. Denn immer mehr Unternehmen verzichten auf eine Faxnummer und biete die Kündigung per Fax gar nicht mehr an. Dazu zählt zum Beispiel der Pay TV Anbieter Sky. Aber auch Netzbetreiber wie die Telekom, o2 oder Vodafone sind nur noch schwer per Fax erreichbar. An die Stelle des Faxversandes sind moderne Kommu