Telekom Mailbox: Sprachbox ausschalten, einrichten und deaktivieren

0
1715

Mit der Telekom Mailbox können Telekom-Kunden ihre Anrufe verwalten und sind auch dann erreichbar, wenn sie gerade nicht ans Handy gehen können. Dabei bietet die Telekom Sprachbox zahlreiche Funktionen und ist individuell einstellbar. Außerdem ist sie auf Wunsch auch komplett deaktivierbar.

Telekom Mailbox für Vertrags- und Prepaidkunden

Telekom-Kunden, die einen Vertrag oder eine Prepaidkarte des Netzbetreibers nutzen, können ihre Mailbox als Anrufbeantworter nutzen. Dabei schaltet sich die Telekom Sprachbox ein, wenn der Anruf nicht entgegengenommen werden kann, das Handy ausgeschaltet ist oder der Nutzer abwesend ist. Dadurch entgehen Telekom-Kunden keine Anrufe und sie wissen immer, wer sie zu erreichen versuchte. Durch die Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen, können sie individuell reagieren und zum Beispiel zurückrufen.

In der Regel ist die Mailbox, die bei der offiziell Telekom Mobilbox heißt, in allen Telekom Handytarifen voreingestellt. D.h. die Sprachbox ist sowohl in den MagentaMobil Tarifen für Vertragskunden als auch den Telekom Prepaid-Tarifen enthalten. Obwohl die Mobilbox bereits in ihrer Standardkonfiguration nutzbar ist, können Kunden diese direkt nach Aktivierung der Simkarte einrichten und individualisieren. Dazu müssen Sie lediglich die 3311 anwählen. Anschließend ist unter anderem eine persönliche Begrüßung einstellbar.

Telekom Mailbox einrichten:

  • Wählen Sie die 3311 und hören Sie sich die Sprachansage an. Wählen Sie anschließend den gewünschten Menüpunkt.
  • Über Menüpunkt 3 gelangen Sie in die Einstellungen.
  • Nun kann über Menüpunkt 1 der Begrüßungstext geändert werden. Menüpunkt 2 lässt die Veränderung der Geheimzahl zu. Über Menüpunkt 3 können Sie die Benachrichtigungseinstellungen konfiguri