freenetMobile – Welches Netz nutzt freenetmobile 2019?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Klarmobil-Marke freenetmobile agiert ähnlich wie klarmobil in verschiedenen Netzen. Dabei ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich, welches Netz zum Einsatz kommt. Außerdem wechseln die Netze bei den Angeboten für Neukunden immer wieder. Vor Vertragsabschluss sollten Interessenten deshalb genau prüfen, in welchem Netz der gewünschte Tarif aktiv ist.

freenetmobile – Welches Netz?

Die Marke freenetmobile wird, wie es der Name bereits verrät, von freenet betrieben. Dabei arbeitet diese unter der Plattform von klarmobil. Deswegen findet sich bei freenetmobile häufig der Zusatz „powered by klarmobil“. Allerdings ist dadurch auch Netzfrage bei den freenetmobile-Tarifen nicht immer eindeutig zu beantworten. Denn das klarmobil-Netz verwendet sowohl das D2-Netz von Vodafone als auch das D1 Telekom-Netz.

freenetmobile bleibt bei den Tarifen zwar meist lange Zeit konstant, wechselt jedoch vergleichsweise häufig das Netz. Dadurch kann es vorkommen, dass ein Tarif mit identischen Konditionen später in einem anderen Netz angeboten wird als noch vor kurzem. Aus diesem Grund sollten Interessenten, die auf ein bestimmtes Netz Wert legen, vor der Bestellung genau prüfen, in welchem Netz ihr Wunschtarif realisiert wird.

freenetmobile Netz bestimmen

Anders als bei den klarmobil Tarifen ist es bei freenetmobile nicht so einfach, das angebotene Netz zu bestimmen. Beispielsweise fehlen eindeutige Hinweise auf der Homepage von freenetmobile ebenso wie versteckte Angaben. Allerdings erhalten Interessenten und Kunden zumindest die Information, dass es sich bei den Tarifen um das D-Netz bzw. E-Netz handelt.

Während die Zuordnung bei Angabe des E-Netzes vergleichsweise einfach wäre – es gibt nach dem Zusammenschluss zwischen o2 und E-Plus nur ein E-Netz in Deutschland – stehen Kunden bei der D-Netz Angabe vor einem Problem. Denn sowohl die Telekom als auch Vodafone nutzen das D-Netz. Dadurch ist diese Angabe allein kein eindeutiger Hinweis auf das genutzte Netz. Interessenten und Kunden stehen vor dem Problem, dass der ausgewählte Tarif sowohl im Telekom- als auch im Vodafone-Netz realisiert werden kann. Aus Vertriebskreisen hat MobiTalk.de jedoch eine Information zu den aktuellen Netzen in Erfahrung bringen können (Stand 16.07.2018).

freenetmobile Netz 2018
Im Jahr 2018 nutzt freenetmobile in fast allen Tarifen das Netz von Vodafone. Dabei kommt das UMTS- und HSDPA-Netz zum Einsatz. LTE gibt es nicht. Eine Ausnahme bildet die freenetmobile Smartphone-Flat freeSMART 400. Hier wird das Telekom-Netz genutzt – ebenfalls ohne LTE.

freenetmobile Netz immer prüfen

Auch wenn keine Informationen auf der Webseite zum jeweiligen Netz vorhanden sind, sollten Interessenten soweit wie möglich prüfen, welches Netz aktuell genutzt wird. Zumindest dann, wenn ein bestimmtes Netz favorisiert wird. Denn auch freenetmobile nimmt oft kurzfristig Änderungen vor. Das heißt: Während der gewünschte Tarif gestern noch im Vodafone-Netz aktiviert wurde, kommt heute schon das Telekom-Netz zum Einsatz. Außerdem kann es bei ein und demselben Tarif Netzunterschiede je nach Laufzeit geben.

Tarife und Netze bei freenetmobile

freenetmobile bietet derzeit drei verschiedene Allnet-Flat-Tarife, drei verschiedene Smartphone-Flats und zwei freeSurf Tarife für den Datenstick an. Je nach Angebot kommen hier zum Teil verschiedene Netze zum Einsatz.

freenetmobile FreeFlat Tarife

Die drei freenetmobile freeFlat Tarife freeFlat 2000, freeFlat 4000 und freeFlat 6000 arbeiten im Vodafone-Netz. Das gilt sowohl für die Angebote mit einer Laufzeit von 24 Monaten als auch für die monatlich kündbare Variante.

freenetmobile freeSurf Tarife

Auch die beiden freeSurf Tarife freeSurf 1000 und freeSurf 5000 sind derzeit im Vodafone-Netz erhältlich, unabhängig von der Laufzeit.

freenetmobile freeSmart Tarife

Eine Ausnahme bilden die Smartphone-Flats, die freenetmobile unter dem Namen freeSMART vertreibt. Hier wird der freeSMART 400 Tarif aktuell mit und ohne Laufzeit im Netz der Telekom angeboten. Die beiden übrigen Tarife freeSMART 1000 und freeSMART 2000 werden hingegen mit und ohne Laufzeit im Vodafone-Netz realisiert.

Übersicht freenetmobile-Netze (Stand Juli 2018):

  • Allnet-Flats freeFLAT: Vodafone (D2)
  • Smartphone-Flats freeSMART: Telekom (D1) und Vodafone (D2)
  • Datenflats freeSURF: Vodafone (D2)

freenetmobile Netz bei Bestandskunden

Auch wenn freenetmobile das Netz-Angebot für Neukunden immer wieder ändert, behalten Bestandskunden ihr Netz. Zwar gibt es Ausnahmen, über diese informiert freenetmobile aber im Fall der Fälle ausführlich. Denn der Anbieter darf bei Laufzeitverträgen nicht ohne weiteres Änderungen, wie z.B. einen Netzwechsel, vornehmen. Das heißt, dass Kunden, die einen Tarif mit zwei Jahren Laufzeit buchen, vor einem Netzwechsel sicher sind. Andernfalls besteht für den Kunden zumindest ein Sonderkündigungsrecht bzw. Schadensersatz.

Grundsätzlich gilt jedoch: Ohne triftigen Grund ändert freenetmobile nicht das Netz bei Bestandskunden. Dadurch bleibt auch die Rufnummer unverändert erhalten.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,67 /5 aus 3 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email