o2 Prepaid Guthaben aufladen, abfragen und auszahlen lassen

0
54

Mit den o2 Prepaidkarten bietet der Netzbetreiber Interessenten eine attraktive Lösung ohne Vertragsbindung an. Dabei haben Kunden jederzeit die volle Kostenkontrolle und können ihren Tarif individuell nutzen. Denn das Guthaben kann über verschiedene Optionen aufgelanden werden. Auch sonst bietet Prepaid-Tarife von o2 viele Vorteile.

o2 Prepaidkarten und Tarife

Neben den o2 Free Tarifen hat der Netzbetreiber auch Prepaidtarife im Sortiment. Dabei nutzt o2 für die hauseigenen Prepaid-Angebote den Namen „o2 my Prepaid“. Derzeit haben Interessenten die Wahl zwischen vier o2 my Prepaid Tarifen mit Internet-Opption. Darunter ein Basis-Tarif mit günstiger 9-Cent-Abrechnung sowie drei Smartphone-Pakete mit Allnet-Flat, Internetflat und EU-Roaming. Neben der Buchung im Onlineshop von o2 sind die o2 Prepaidtarife auch als o2 Freikarte erhältlich. Das heißt, dass keine einmaligen Kosten für Simkarte und Tarif anfallen.

Außerdem gibt es im o2-Netz für Wenignutzer und Kunden, die ein Handy ohne Internetzugang nutzen, den O2 my Prepaid 9 Ct. Tarif an. Anders als in den vier übrigen Angebot ist hier keine mobile Datenflat enthalten. Pro Minute und SMS innerhalb Deutschlands erhebt der Netzbetreiber einheitlich 9 Cent. Eine feste Vertragslaufzeit oder Grundgebühr gibt es nicht. Ansonsten unterliegt der 9 Cent Tarif den üblichen Bedingungen von o2 Prepaid.

o2 Go Prepaid Datentarife

Neben den o2 Prepaid-Tarifen für Handy und Smartphone hat o2 auch Datentarife auf Guthabenabrechnung im Sortiment. Unter dem Namen o2 Go Prepaid ist ein Basistarif erhältlich, zu dem verschiedene Datenpakete mit unterschiedlichen Inhalten und Laufzeiten zubuchbar sind.

o2 Prepaidkarten mit Aufladung und Guthabenkonto

Die o2 Prepaid-Tarife werden als klassisches Prepaid-Angebot vertrieben. Das bedeutet, dass vor der Nutzung eine Aufladung mit Guthaben erfolgen muss. Die Abrechnung findet also vom Guthabenkonto statt und bedarf einer reglemäßigen Nachladung. Das unterscheidet die Prepaidkarte von anderen o2 Handytarifen. Denn die Vertragstarife des Netzbetreibers werden über das Postpaid-Verfahren abgerechnet. Hier findet also eine monatliche Abrechnung statt, die anschließend vom Konto eingezogen oder eingezahlt wird. Anders bei den Prepaid-Tarifen von o2. Kunden laden bein einer Prepaidkarte ihr Guthabenkonto mit einer gewissen Geldsumme auf und nutzen anschließend ihr Smartphone oder Tablet. Die anfallenden Kosten und Gebühren werden vom Guthaben abgezogen.

Ohne Guthaben ist keine aktive Nutzung der o2 Prepaidkarten möglich. In diesem Fall sind o2 Kunden weiterhin erreichbar, können selbst jedoch weder anrufen, SMS schreiben oder im Internet surfen.

o2 Guthaben per Voucher aufladen

Um o2 Guthaben aufzuladen bietet der Netzbetreiber verschiedene Optionen an. Die bekannteste Auflademöglichkeit ist der Guthaben-Voucher. Darunter versteht man einen Aufladecode, der im Handel zur Verfügung steht. Zum Beispiel im o2 Shop, an Tankstellen und in Supermärkten. Früher erhielten o2 Kunden hier eine Plastik- oder Pappkarte mit aufgedruckten Code, der freigerubbelt und über die Tastatur eingegeben werden musste. Heute kommen fast ausschließlich Ausdrucke ähnlich einem Kassenbon zum Einsatz, auf dem sich der Code befindet. Die Auflademechanik bleibt dadurch jedoch unverändert.

o2 Voucher-Code aufladen:

  1. Guthaben-Bon bzw. Loop-Voucher kaufen (Code ggf. freirubbeln)
  2. Sprachmenü unter der 5667 anrufen und die 1 für „Konto aufladen“ drücken
  3. Aufladecode eingeben und mit # bestätigen
  4. Aufladeansage abwarten

Das aufgeladene Guthaben steht in der Regel binnen weniger Augenblicke zur Verfügung. Dabei haben o2-Kunden die Möglichkeit Voucher im Wert von 15 Euro, 20 Euro und 30 Euro zu erwerben. Es sind mehrere Aufladungen hintereinander möglich. Alternativ ist die Aufladung auch über die Tastatur des Handys möglich. Hier müssen Kunden diese Zahlen- und Zeichenfolge eingeben:

*103*Aufladenummer#

Anschließend bestätigt o2 die erfolgreiche Aufladung per SMS. Auch dieser Vorgang dauert meist nur wenige Augenblicke und ist mehrmals hintereinander durchführbar.

Alternativen zur o2 Voucher-Aufladung

Neben der Aufladung per Voucher/Bon/Guthabenkarte biete o2 auch andere Aufladeoptionen an. Dazu zählen:

  • Aufladung per Bankeinzug
  • Per Mein o2 App aufladen
  • Am Geldautomaten aufladen
  • Banküberweisung für die Aufladung nutzen
  • Am Postschalter aufladen

Die bekannteste Methode ist jedoch die Guthabenaufladung per o2 Voucher. Dennoch können Kunden auch die alternativen Wege nutzen.

Aufladung per Bankeinzug:

Für diese Aufladeoption ist ein SEPA-Mandat notwendig. Dieses können Kunden entweder direkt bei der Bestellung ausfüllen oder später über den persönlichen Servicebereich oder die Mein o2 App nachreichen. Dort müssen Prepaidkunden die IBAN und BIC angegeben und das SEPA-Lastschriftmandat bestätigen. Anschließend stehen mehrere Aufladeintervalle zur Verfügung:

  • Monatliche Aufladung – regelmäßige Aufladung zum Stichtag
  • Aufladung bei geringem Guthaben – Aufladung bei Unterschreitung einer Guthaben-Grenze
  • Pack-Gebühren per Lastschrift bezahlen – Gebuchte Packs werden automatisch bezahlt
  • Einmalige Aufladung – Aufladung eines Einmalbetrages ohne Wiederholung

Aufladung per Mein o2 App

In der Mein o2 App finden o2 Prepaidkunden mehrere Optionen, um ihr Guthaben aufzuladen. Zum Beispiel die Einrichtung eines Lastschriftmandats. Ist diese SEPA-Mandat erteilt, können über die App die Aufladeintervalle verwaltet werden. Außerdem ist die Eingabe von o2 Vouchern und Cash-Codes möglich.

Aufladung am Geldautomaten

Viele Banken bieten ihren Kunden die Möglichkeit, direkt am Geldautomaten Guthaben auf ihr o2 Prepaidkonto zu laden. Das macht es einfach, das Abholen des Kontoauszugs oder das Abheben von Geld mit dem Aufladen der Prepaidkarte zu verbinden. Dabei müssen o2 Kunden nur wenige Schritte vornehmen, um Guthaben auf ihre o2 Karte zu laden:

  1. Bank oder EC-Karte am Geldautomaten einführen
  2. „Handy aufladen“ und dann „o2“ auswählen
  3. Die Rufnummer des o2 Prepaidtarifs, auf den aufgeladen werden soll, zweimal eingeben
  4. Gewünschten Aufladebetrag wählen und Bestätigung abwarten

Die Aufladung wird direkt vorgenommen und vom Bankkonto der EC-/Bankkarte abgebucht. Dadurch ist die Zahlung auf dem Kontoauszug ersichtlich.

Aufladen per Banküberweisung

Wer kein Lastschrift-Mandat erteilen will, kann auch bequem per Überweisung aufladen. Dafür müssen o2 Prepaidkunden jedoch beachten, dass sie vorab einen persönlichen Verwendungszweck benötigen. Diesen erhalten Sie per SMS, nachdem sie eine Nachricht ohne Inhalt an die Kurzwahl 56656 gesendet haben. Diesen Verwendungszweck müssen sie anschließend auf dem Überweisungsträger angeben. Der Aufladebetrag ist frei wählbar.

  1. SMS ohne Inhalt an die 56656 senden und Antwort (enthält Verwendungszweck und Bankdaten von o2) abwarten
  2. Persönlichen Verwendungszweck und o2 Bankdaten auf der Überweisung angeben
  3. Gewünschten Aufladebetrag frei wählen
  4. Überweisung bei der Bank abgeben

o2 weist darauf hin, dass die Aufladung per Überweisung bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen kann. o2-Kunden erhalten eine SMS, sobald die Aufladung erfolgreich abgeschlossen ist.

Aufladung am Postschalter

Als weitere Option bietet o2 Prepaidkunden die Aufladung am Postschalter an. Hier kann der gewünschte Aufladebetrag bei einem Mitarbeiter eingezahlt werden. Der Mitarbeiter lädt diesen anschließend über die Handynummer des Kunden auf dessen Konto auf. Dadurch ist das Guthaben sofort verfügbar. Außerdem bestätigt o2 die Aufladung per SMS.

Guthaben von o2 Prepaidkarte abfragen

Damit Kunden wissen, wann sie aufladen müssen, ist die Abfrage des Guthaben notwendig. Dafür stehen verschiedene Wege bereit.

Abfrage über die Tastatur:

o2-Kunden mit den Tarifen S, M oder L wählen die Kombination *105#, alle anderen Kunden die *101#. Anschließend mit der Telefontaste („grüner Hörer“) bestätigen. Binnen weniger Sekunden erscheint das noch vorhandene Guthaben als Informationsanzeige auf dem Display.

Abfrage über das Kundenservicemenü:

Über die Kurzwahl 5667 können o2 Prepaidkunden ihr Guthaben über das Kundenservicemenü abfragen. Hier teilt eine Ansage das noch vorhandene Guthaben mit.

Abfrage über Mein o2 App und Mein o2:

o2-Kunden, die die Mein o2 App nutzen, erhalten eine Übersicht über das Guthaben bequem in der App. Alternativ steht diese Information auch über die Webseite im Mein o2 Bereich zur Verfügung. Beide Optionen setzen das Login mit den persönlichen Kundendaten voraus.

Ist das Guthaben fast aufgebraucht, informiert o2 Prepaidkunden zudem über ein Tonsignal während des Gesprächs. Diese ertönt etwa 15 Sekunden vor dem vollständigen Guthabenverbrauch. Dadurch können o2-Kunden rechtzeitig reagieren. Denn bei vollständigen Verbrauch beendet o2 laufende Gespräche abrupt.

Gültigkeit von o2 Guthaben

Wie fast alle Prepaidkarten weisen auch die o2 Prepaidtarife nur eine begrenzte Gültigkeit auf. Dieses Zeitfenster lässt sich mit Guthabenaufladungen verlängern. Damit eine o2 Prepaidkarten weiterläuft, sind regelmäßige Nachladungen notwendig – auch dann, wenn noch Guthaben vorhanden ist. Bei o2 Prepaid liegt die Gültigkeit nach einer Aufladung bei 6 Monaten. o2-Kunden sollten also aller sechs Monate eine Guthabenaufladung tätigen, um die Aktivität von Simkarte und Tarif zu erhalten. Die Gültigkeit des Guthabens können o2-Kunden über den Tastencode *102# abfragen.

o2 Guthaben auszahlen lassen

o2-Kunden, die ihren Prepaidtarif nicht mehr nutzen möchten, können sich noch vorhandenes Guthaben auszahlen lassen. Das ist vor allem dann interessant, wenn noch hohe Summen vorhanden sind, der Vertrag aber nicht mehr interessant ist. Dafür müssen Nutzer das Auszahlungsformular ausfüllen und an o2 übersenden. Hierbei ist wichtig, dass die Daten mit den Informationen im o2 System übereinstimmen. Außerdem ist die Angabe einer Bankverbindung notwendig, da o2 das Restguthaben per Banküberweisung auszahlt. Die Einsendung des Formular ist wahlweise per Post oder per Fax an diese Adressen möglich.

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
O2 Prepaid-Kundenbetreuung
90345 Nürnberg

Fax: 0800 8002 002

Wer auf Nummer sich gehen will, sollte das Formular per Post einsenden. Am besten nachweisbar per Einschreiben. Das Beilegen der Simkarte oder anderer Vertragsunterlagen ist nicht notwendig.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here