Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

Vodafone GigaDepot – Nicht verbrauchtes Datenvolumen mitnehmen

Das von Vodafone angebotene GigaDepot ermöglicht es, nicht verbrauchtes Datenvolumen in den Folgemonat mitzunehmen. GigaDepot wurde am 11. April 2017 eingeführt und ist Bestandteil der aktuellen Red- und Young-Tarife und als kostenfreie Option enthalten. Allerdings gibt es beim attraktiven Feature ein paar Punkte zu beachten.

Inhaltsverzeichnis

Vodafone GigaDepot – Datenvolumen mitnehmen

Das Vodafone GigaDepot ist eine kostenfreie Option, die in den aktuellen Vodafone Red und Young Tarifen inklusive ist. Mit dem GigaDepot kann nicht verbrauchtes Datenvolumen in den Folgemonat mitgenommen werden. Das heißt, unverbrauchte Datenmengen verfallen nicht am Ende eines Abrechnungsmonats, sondern stehen im Folgemonat wieder zur Verfügung. Allerdings gibt es dabei ein paar Punkte zu beachten.

Vodafone Red und Young Tarife mit GigaDepot

Das Vodafone GigaDepot ist automatisch in vielen Red und Young Tarifen aktiviert und gehört zu den Features, die die Tarife im Vodafone-Netz von Haus aus mitbringen. Vodafone Kunden, die einen aktuellen Red oder Young Tarif (ab 2016) nutzen, müssen demnach nichts weiter tun. Denn GigaDepot steht für Kunden automatisch zur Verfügung. 

Zu beachten gilt, dass sich GigaDepot nur auf Datenvolumina bezieht, die für die gesamte Vertragslaufzeit gelten. Promotion-Guthaben, welches nur für wenige Monate gilt, oder anderes kurzzeitiges Aktionsguthaben ist nicht mit GigaDepot übertragbar. Auch bei CallYa Prepaidkarten ist die Option nicht vorhanden.

Voraussetzungen und Details

Um nicht verbrauchtes Datenvolumen in den Folgemonat mitzunehmen, müssen Red und Young Kunden nicht selbst aktiv werden. Die Übertragung findet automatisch statt. Das heißt, dass die noch offenen Datenmengen automatisch dem Volumen des nächsten Monats gutgeschrieben werden. Allerdings gilt diese Übertragung nur für jeweils eine Monat. Sprich, nicht verbrauchtes Datenvolumen kann einmalig in den Folgemonat mitgenommen werden. Wird es auch dort nicht verbraucht, verfällt es endgültig.

Übertragenes Datenvolumen wird dem Volumen des nächsten Monats hinzugefügt, aber nachrangig verbraucht. Das heißt, es wird erst dann genutzt, wenn die regulären Gigabyte des neuen Monats aufgebraucht sind.

Beispiel für Vodafone GigaDepot

Kunden haben einen Red M Tarif mit 4 Frei-GB pro Monat. Im Mai verbraucht der Kunde davon nur 2 GB. Vodafone überträgt die verbliebenen 2 GB automatisch auf den nächsten Monat. Im Juni stehen dann insgesamt 6 GB zur Verfügung. Zuerst werden die regulären 4 Frei-GB verbraucht. Danach die 2 GB Datenreserve vom GigaDepot. Wird die Datenreserve im Juni nicht verbraucht, kann diese nicht nochmal übertragen werden. Dann stehen im Juli wieder 4 Frei-GB zur Verfügung. Es sei denn, im Juni werden wieder weniger als die 4 Frei-GB verbraucht. Dann steht die Differenz im Juli wieder zur Verfügung.

GigaDepot im Ausland nutzen

Das durch das GigaDepot mitgenommene Volumen ist auch im EU-Ausland gültig und kann auf Reisen ohne Zusatzkosten genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, es mit der Red+ Familie zu teilen und auf Partner- und Zweitkarten zu übertragen.

FAQ zum Vodafone GigaDepot

Was ist das Vodafone GigaDepot?

Mit dem GigaDepot können Kunden nicht verbrauchte Datenvolumina mit in den Folgemonat nehmen.

Was kostet das Vodafone GigaDepot?

GigaDepot ist kostenlos in de Red und Young Tarifen ab 2016 enthalten.

Wie oft kann nicht verbrauchtes Datenvoluminen mitgenommen werden?

Das Datenvolumen kann immer in den nächsten Monat mitgenommen werden. Danach verfällt es endgültig.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,83 /5 aus 6 Bewertungen)
Loading...
Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung