Vodafone RED Tarife: Vodafone LTE und 5G Handyverträge ab mtl. 14,99 €

0
1236

Die Vodafone RED Tarife gehören zu den Fokus-Tarifen des Netzbetreibers und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Dabei kombiniert Vodafone nicht nur verschiedene Inhalte, sondern auch LTE Max und zahlreiche Vorteils-Optionen wie GigaDepot. Außerdem sind die RED-Tarife wahlweise mit einem Smartphone erhältlich.

Vodafone Red Tarife mit LTE Max

Mit den Vodafone Red Tarifen bietet der Netzbetreiber seit einigen Jahren ein attraktives Tarifportfolio mit verschiedenen Inhalten an. Dabei greifen alle Red-Tarife auf das Mobilfunknetz von Vodafone zu und nutzen das hauseigene LTE-Netz. Außerdem ist mit LTE Max das schnelle Surfen im Internet inklusive. Seit Sommer 2019 können Kunden in den aktuellen Red Tarifen zudem auf 5G zugreifen. In den älteren Red Tarifen der Generationen 2016 und 2017 ist 5G optional zubuchbar.

Seit dem Start des Red-Portfolios gab es verschiedene Ausführungen der Red-Tarife, die regelmäßig überarbeitet wurden. Dadurch gab es bereits Red-Tarife, die mit Buchstaben bezeichnet wurden. Zum Beispiel Red S, Red M und Co. Aber auch Red-Angebote mit Zahlen im Namen. Dazu zählen z.B. die Tarife Red 1,5 GB oder der Red 3 GB. Welcher Tarif genutzt aktiv ist, hängt vom Alter des Vertrages und dem gebuchten Angebot ab. I. d. Regel können Kunden einen Vodafone Tarifwechsel vornehmen, wenn neue Red-Tarife auf den Markt kommen.

Umstellung auf neue RED-Tarife

Erst im April 2018 hat Vodafone tausende Bestandskunden auf neue Tarife mit mehr Leistung umgestellt. Im Mai kamen die neuen Tarife Red XS und Red XL Unlimited zum Portfolio hinzu. Neben höheren Datenvolumina fügt Vodafone bei den Anpassungen der Tarif oft auch neue Optionen hinzu. Zu den Inklusivleistungen zählen z.B. das GigaDepot, die GigaKombi, GigaPass oder die GigaGarantie. Eine weitere Anpassung gab es im November 2020.

Aktuelle Vodafone Red Tarife

Eine große Anpassung der Vodafone Red Tarife fand im Mai 2018 statt. Damals erweiterte der Netzbetreiber das damalige Portfolio um die beiden Tarife Red XS und Red XL Unlimited. Dadurch haben Interessenten seitdem die Möglichkeit, aus fünf Red-Tarifen zu wählen. Dazu zählen der Red XS und der Red S sowie der Red M, der Red L und der Red XL Unlimited. Eine erneute Überarbeitung nahm Vodafone im Mai 2019 vor und erhöhte unter anderem das in den Red-Tarifen enthaltene Datenvolumen. Dadurch wurden die Tarife jedoch auch etwas teurer als bisher. Außerdem kommt es immer wieder zu Anpassung beim Datenvolumen. Zum Beispiel im November 2020.

Red-Tarife (Stand November 2020):

 

Die Vodafone RED Tarife beinhalten allesamt eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, die mobile Datenflat mit LTE Max, das EU-Roaming und der Zugriff auf GigaPass. Außerdem ist in den Red Tarifen XS, S, M und L SpeedGo enthalten. Darunter versteht Vodafone eine Datenautomatik, bei der nach Erreichen der Volumengrenze weitere Datenmengen gegen Aufpreis aufgebucht werden. Allerdings können Vodafone-Nutzer dieser Aufbuchung per SMS widersprechen. In diesem Fall wird die Datenrate für den Restmonat auf 32 Kbit/s reduziert.

Vodafone RED Tarife mit Vodafone Pass

In allen Red-Tarifen von XS bis L ist GigaPass enthalten. Dabei können Kunden zwischen den Kategorien Chat, Social, Music und Video wählen und zahlreiche Partner-Apps der Kategorie ohne Verbrauch des mobilen Datenvolumens nutzen. Außerdem können Kunden im Rahmen der GigaKombi von bis zu 15 Euro Preisnachlass, einem höheren Datenvolumen und weiteren Vorteilen profitieren, sofern sie den Red Handyvertrag mit weiteren Vodafone-Produkt kombinieren.

Vodafone-Tarife für junge Leute und Studenten

Mit den Young-Tarifen bietet Vodafone spezielle Tarife für junge Leute, Studenten und Azubis an. Dabei stellt Vodafone die Young Tarife in der Regel günstiger bereit und inkludiert mehr Datenvolumen. Außerdem sind zum Teil weitere Vorteile enthalten. Berechtigt für die Vodafone Young Tarife sind Kunden zwischen 18 und 27 Jahren. Außerdem junge Nutzer zwischen 10 und 18 Jahren, sofern der Vodafone Vertrag über die Eltern gebucht wird.

Red-Tarife mit Smartphone buchen

Neben der Simonly-Variante bietet Vodafone die Red-Tarife auch inklusive Smartphone an. Dabei wird ein Aufpreis, eine sogenannte Smartphone-Option, notwendig. Diese liegt je nach Gerät bei 5 Euro, 10 Euro, 15 Euro oder 25 Euro. Gerade bei Top-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S9, dem Apple iPhone XS oder dem Samsung Galaxy Note 9 erhebt Vodafone in der Regel die höchste Zuzahlungsstufe von 25 Euro. Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones liegen hingegen bei 5 Euro bis 15 Euro Aufpreis.

Zubuchoptionen für die Vodafone Red-Tarife

In den Red-Vertragstarifen bietet Vodafone verschiedene Zubuchoptionen an. Damit können diese erweitert und auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Vor allem im Bereich mobile Daten haben Vodafone Kunden die Möglichkeit, zusätzliche Datenmengen zu aktivieren. Das ist wahlweise einmalig nach Erreichen von 80 Prozent der im Tarif enthaltenen Datenmenge möglich oder dauerhaft, um permanent ein höheres Volumen zu nutzen.

Vodafone Red Optionen:

  • SpeedFlex und SpeedUp (einmalig oder dauerhaft mehr Datenvolumen)
  • Deezer Musik-Flatrate
  • BILDplus News-Flat
  • zusätzlichen GigaPass (gegen Aufpreis)

Außerdem bietet Vodafone verschiedene Red+ Zusatzkarten an. Dazu zählen die Red+ Allnet Partnerkarte, die Red+ Kids Karte mit speziellen Inhalten für Kinder und die Red+ Data Karte für Laptop oder Tablet.

Tarifwechsel, Laufzeit und Kündigung bei Vodafone Red

Die Mindestvertragslaufzeit der Vodafone Red Handyverträge liegt bei 24 Monaten. Eine kürzere Laufzeit gibt es in der Regel nicht. Dadurch ergibt sich eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Laufzeitende. Wird nicht fristgerecht gekündigt, findet eine Verlängerung um weitere 12 Monate statt.

Auch ein Tarifwechsel ist bei Vodafone meist problemlos möglich. Allerdings stellt Vodafone je nach Ausgangstarif bestimmte Bedingungen. So ist der Tarifwechsel in einen Vodafone Tarif mit höherer Grundgebühr jederzeit kostenlos möglich. Wer jedoch in einen Tarif mit niedrigerer Grundgebühr wechseln will, kann dies wie bei einer Vertragsverlängerung erst ab dem 22. Vertragsmonat tun. Jedoch erhebt Vodafone auch hier in der Regel keine Gebühren. Außerdem können Red-Kunden nach der Kündigung und dem Ende der Mindestvertragslaufzeit auf Wunsch in einen Vodafone Prepaid-Tarif wechseln.

Wer seinen Vertrag weiterführen möchte, aber an attraktiven Konditionen interessiert ist, sollte dennoch eine Kündigung vornehmen. Meist unterbreitet Vodafone dann günstige Rückholangebote. Von diesen profitieren jedoch nur Kunden, die ihren Vodafone Vertrag kündigen.

FAQ

Was sind die Vodafone Red Tarife?

Bei Vodafone Red handelt es sich um die Pospaid Tarife von Vodafone. Das Red Portfolio gibt es seit mehreren Jahren. Es wird regelmäßig aktualisiert und angepasst.

Was ist in den Red Tarife enthalten?

In den Vodafone Red Tarifen können Kunden diese Inhalte nutzen:

  • Sprach- und SMS-Flat in alle Netze
  • mobile Datenflat mit bis zu 32 GB bzw. Unlimited-Flat
  • LTE Max
  • Vodafone Pass
  • GigaDepot
  • SpeedGo
  • EU Roaming

Ist in den Red Tarifen LTE enthalten?

In allen Red Tarifen ist LTE Max enthalten. Das sind derzeit bis zu 500 Mbit/s bzw. in ersten Regionen bis zu 1 Gbit/s.

Gibt es bei Vodafone Red einen GigaPass?

In allen Red Tarifen ist ein GigaPass nach Wahl inklusive. Dabei können Kunden zwischen den Pässen Chat, Social, Video und Musk wählen. Wer darüberhinaus weitere Pässe nutzen will, kann diese kostenpflichtig zubuchen.

Welcher ist der beliebteste Red Tarif?

Bei Vodafone liegt der Fokus auf dem Red M. Je nach Angebot rückt jedoch auch der Red in den Vordergrund.

Gibt es in den Red Tarifen 5G?

In den aktuellen Red Tarifen ist 5G kostenfrei inklusive. Das gilt konkret für diese Portfolios:

  • Red 2019
  • Young 2017
  • Red XL Unlimited
  • Young XXL Unlimited
  • Vodafone Black

In diesen Portfolios kann 5G für 5 Euro pro Monat zugebucht werden:

  • Red 2016, 2017
  • Young 2016
Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here