o2, Blau und Co.: Drossel-Grenze auch im Mai bei 384 Kbit/s

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Damit o2 und Blau Kunden trotz Ausgangssperre, Quarantäne und eingeschränkten persönlichen Besuchen weiterhin mit der Familie und Freunden in Kontakt bleiben können, hebt Telefónica kurzzeitig die Drosselgrenze an. Dadurch surfen Kunden trotz verbrauchten Datenvolumen deutlich schneller.

Update vom 24.04.2020

o2: Unlimited-Flat mit 384 Kbit/s auch im Mai

Wie Telefónica bekannt gibt, bleibt die Anhebung der Datendrossel im Mai 2020 bestehen. Das heißt, dass Kunden der Marken o2, Blau, Aldi Talk und Co. auch im Mai mit bis zu 384 Kbit/s surfen, sobald ihr Datenvolumen aufgebraucht ist. Das gilt für Privat- als auch Geschäftskunden sowie Prepaid- und Postpaid-Nutzer. Den Angaben nach wird das Angebot rege genutzt. „Direkt nach der technischen Umsetzung der Corona-Maßnahme stieg der Datenverkehr nach Verbrauch des gebuchten Inklusivvolumens sprunghaft auf das Fünffache an und pendelte sich seitdem auf diesem Niveau ein“, heißt es. Das habe jedoch auf die Netzperformance keinen Einfluss. Das o2-Netz läuft weiterhin stabil.

Update vom 18.03.2020

384 Kbit/s auch für andere Marken

Wie o2 gegenüber Teltarif erklärte, gilt die Aktion nicht nur für Kunden von o2 und Blau, sondern auch für Nutzer der übrigen Telefónica Eigenmarken. Dazu zählen unter anderem Aldi Talk, netzclub, Fonic, Tchibo mobil, Ay Yildiz, Ortel Mobile und WhatsApp SIM. Mit diesen Tarifen ist ab sofort ebenfalls das Surfen mit bis zu 384 Kbit/s möglich, sofern die Drosselung bereits eingesetzt hat. Auch hier ist dies erst einmal bis Ende April möglich. Dabei gilt die Aktion für alle Anbieter, die unter dem Telefónica-Dach laufen, nicht für andere Anbieter im Netz von o2. Zum Beispiel die Drillisch-Marken wie smartmobil, PremiumSIM, winSIM und Co.

Ursprünglicher Artikel

o2 und Blau Kunden surfen schneller

Der Covid-19 Virus sorgt für harte Einschränkungen im sozialen Leben. Quarantäne, Ausgangssperre, geschlossene Geschäfte, Bars und Restaurants und Einschränkungen bei den sozialen Kontakten. Viele Nutzer bleiben Zuhause und kommunizieren nur noch digital mit Freunden und Verwandten. Damit das problemlos möglich ist, ergreift Telefónica Maßnahmen und wertet kurzzeitig die Tarife von o2 und Blau Kunden auf.

unsplash.com
unsplash.com

Denn diese surfen nach Verbrauch des mobilen Datenvolumens in der Regel mit gedrosselten Geschwindigkeiten. Je nach Tarif sind dann nur noch 32 Kbit/s oder 64 Kbit/s möglich. Zu wenig, um damit mit der Familie zu skypen oder mit Freunden ausgiebig zu whatsappen. Diese Datenrate stockt Telefónica nun auf 384 Kbit/s auf und ermöglicht damit eine schnellere und effizientere Kommunikation nach Einsetzen der Drosselung. Die Anpassung wird automatisch vorgenommen und gilt für Prepaid- und Postpaid Kunden von o2 und Blau.

384 Kbit/s für Vertrags- und Prepaidkunden

Allerdings müssen sich Prepaid-Kunden etwas länger gedulden, bis die Anpassung greift. Denn während Vertragskunden in den nächsten Tagen umgestellt werden, erfolgt dies bei Prepaidkunden binnen der nächsten zwei Wochen, heißt es. Vorerst plant der Netzbetreiber die Aktion bis Ende April 2020 aufrecht zu erhalten. Es ist jedoch anzunehmen, dass es eine Verlängerung gibt, sollten die Einschränkungen anhalten. Zusätzliche Gebühren erhebt Telefónica für die Erhöhung der Datenrate nicht. Außerdem profitieren davon auch Geschäftskunden, für die die Anpassung ebenfalls in den nächsten Tagen umgesetzt wird.

Natürlich gilt die Aktion nur für Tarife, die direkt von einer starken Drosselung betroffen sind. Kunden mit einem o2 Free Tarif mit Weitersurfgarantie oder einem o2 Free Unlimited Tarif können ihre Tarife wie gewohnt weiternutzen und müssen keine zusätzliche Drosselung befürchten. Zudem versichert o2, dass die Verfügbarkeit und Stabilität des o2-Netzes erhalten bleibt und ein reibungsloser Betrieb gesichert ist.

Warum o2 nicht mehr Datenvolumen bereitstellt

Bei Telefónica ist man sich sicher, dass die Maßnahme kurzfristig zahlreichen Kunden nutzen, um die aktuellen Einschränkungen besser zu meistern. Dazu sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland:

Gerade jetzt tragen wir als Mobilfunkanbieter eine große Verantwortung: Unsere Kunden sind mehr denn je darauf angewiesen, über unser O2 Netz alle wesentlichen Informationen rund um COVID-19 zu erhalten und trotz räumlicher Distanz mit Familie, Freunden und Geschäftspartnern engen Kontakt zu halten. Wir sorgen für eine sichere kommunikative Grundversorgung – und unterstützen unsere Kunden damit schnell, pragmatisch und wirksam. Angesichts der veränderten Lebenssituation unserer Kunden im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland halten wir dieses Vorgehen für sinnvoller als das zusätzliche Angebot eines begrenzten Highspeed-Datenvolumens.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email