Telekom VDSL-Ausbau: 1.330 Standorte mit 5G und LTE ausgebaut

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Die Telekom arbeitet stetig am hauseigenen VDSL-Netz und baut dieses regelmäßig aus. Dadurch können immer mehr deutsche Nutzer auf die schnellen VDSL-Datenraten des Netzbetreibers zugreifen. Nachfolgend erfahren Sie, in welchen Regionen derzeit Ausbauarbeiten stattfinden oder bereits abgeschlossen wurden.

Update vom 06.12.2021

Telekom: 1.330 Standorte ausgebaut

In den vergangenen 12 Wochen hat die Telekom insgesamt 1.330 Standorte ausgebaut. Darunter 756 mit 5G sowie 478 Standorte, die nun über zusätzliche LTE-Kapazitäten verfügen. 96 Standorte haben komplett neu LTE-Zugriff erhalten. Dadurch erreicht die Telekom aktuell eine Haushaltsabdeckung von 99 Prozent, heißt es.

Update vom 27.09.2021

174.000 Haushalte surfen schneller

Im August haben 174.000 Haushalte schnelleres Internet von der Telekom erhalten. Wie immer können Nutzer unter www.telekom.de/schneller prüfen, ob ihr Anschluss diesmal dabei war. Dadurch ergibt sich nun auch diese Verteilung im Bundesgebiet:

  • 34,3 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 100 Mbit/s und mehr
  • 26,2 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 250 Mbit/s und mehr
  • 2,7 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 1 Gbit/s

Update vom 30.08.2021

Glasfaser in den Flutgebieten

In den vom Hochwasser betroffenen Gebieten will die Telekom den Wiederaufbau dazu nutzen, um Glasfaser auszubauen. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen in 17 von den Hochwassern stark betroffenen Gemeindeteilen insgesamt 35.000 Haushalte direkt an Glasfaser angeschlossen werden. Davon profitieren Kunden in Ahrbrück, Altenahr, Antweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bad Münstereifel (Innenstadt, Gewerbegebiet, Iversheim, Arloff), Kall (Sötenich, Urft), Schleiden/Schleiden-Gemünd, Stolberg (Mitte, Vicht), Dernau, Euskirchen-Schweinheim, Fuchshofen, Hönningen, Insul Markt, Mayschoß, Rech, Schuld und Sinzig (Kernstadt, Bad Bodendorf). Dort waren die Infrastrukturen zum Teil so stark zerstört, dass sie komplett neu aufgebaut werden müssen. Diesen Wiederaufbau nutzt die Telekom, um Glasfaser in die Haushalte zu bringen.

Insgesamt steht das Netz in den betroffenen Gebieten wieder zu 80 Prozent, so der Netzbetreiber. Weiterhin von Ausfällen geplagt sind rund 20.000 Anschlüsse. Hier „arbeiten die Technikerinnen und Techniker an Lösungen, um auch diese möglichst bald wieder schalten zu können“, heißt es.

Update vom 20.08.2021

268.000 Haushalte surfen schneller

Um Juli 2021 hat die Telekom insgesamt 268.000 Haushalte schneller gemacht. Dadurch surfen viele Nutzer im Bundesgebiet nun deutlich schneller als vorher. Wo genau das der Fall ist ermitteln Kunden unter www.telekom.de/schneller. Dadurch ergibt sich aktuell diese Verteilung:

  • 34,3 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 100 Mbit/s und mehr
  • 26,1 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 250 Mbit/s und mehr
  • 2,5 Millionen Haushalte surfen mit bis zu 1 Gbit/s

FAQ zum Telekom Ausbau

Was baut die Telekom aus?

Die Telekom baut regelmäßig das hauseigene 4G- und 5G-Netz aus.

Wann baut die Telekom aus?

Der Ausbau erfolgt kontinuierlich und in verschiedenen Etappen.

Wie erfahre ich, ob bei mir ausgebaut wurde?

Die Telekom bietet eine Übersicht über die Netzverfügbarkeit auf der Homepage an.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,33 /5 aus 3 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Drillisch Angebote: sim.de 6 GB mit Allnet-Flat für 6,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email